Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Frage zum Mond

  1. #1
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    126

    Standard Frage zum Mond

    Anzeige
    Ist es möglich, von einem Punkt auf der Erde senkrecht zur Umlaufbahn des Mondes diesen ständig zu sehen wenn man in die entsprechende Richtung schaut ? Mal abgesehen davon ob der gerade beleuchtet ist oder nicht, also um z.B. eine Dauerfunkverbindung Erde-Mond aufzubauen ?

  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.521

    Standard

    Hallo Emily,

    willkommen im Forum!

    Da die Mondbahn eine Neigung zwischen 18 und gut 28° zur Äquatorebene der Erde hat, und die Erde sich nicht synchron zum Mondumlauf um sich selbst dreht, gibt es keinen Ort auf der Erdoberfläche, der permanenten Sichtkontakt zum Mond hat.

    Siehe dazu auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnneigung
    und http://de.wikipedia.org/wiki/Mond
    und http://www.ajoma.de/html/kulminationshohe.html

    Es ist aber dennoch möglich mit zwei bis drei Antennen, geeignet verteilt auf der Erdoberfläche, einen permanenten ‚Kontakt‘ zum Mond aufrecht zu erhalten, wie es ja auch in der Vergangenheit angewendet wurde.

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Anzeige
    Emily, Du hast Dich gerade in einem Bezugssystem verlaufen, das kein Mensch einnehmen würde.

    Der Mond dreht uns fast ständig das selbe Gesicht entgegen. Wegen der von mac erwähnten Neigung der Mondbahn zwischen 18 und 24 Grad zur Äquatorebene nickt er uns im Lauf des Jahres zu. Und da er sich nicht auf einer perfekten Kreisbahn um die Erde befindet ist er wegen der Keplergesetze (gleiche Winkelflächen innerhalb der Ellipse werden während gleicher Zeit überstrichen) nicht immer gleich schnell, daher "schüttelt" er seinen Kopf ein wenig im Lauf eines Monats.

    Ist es möglich permanent auf einen Punkt des Mondes zu blicken? Nein, denn die Erde dreht sich, sie verliert also den Mond ständig aus den Augen. Aber nach ca. 12 Stunden "Mondnacht" kommt er wieder ins Blickfeld. Und abgesehen von den leichten Nick- und Schüttelbewegungen vom obigen Absatz zeigt sich stets die selbe Oberfläche des Mondes ... Tag für Tag und Nacht für Nacht ... ja auch am Tag steht der Mond am Himmel, zumindest für 2 Wochen im Monat
    Geändert von jonas (17.11.2010 um 05:59 Uhr)
    Much more attention has been paid to carbon organic chemistry than to silicon organic chemistry, largely because most biochemists we know are of the carbon, rather than the silicon, variety (Carl Sagan)

Ähnliche Themen

  1. Terraforming<--- Mond
    Von Photon im Forum Astrobiologie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 17:31
  2. Einschlag auf dem Mond
    Von wetterleuchten im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 16:57
  3. Venus und Mond am 20.06.2007
    Von BDBruemmer1 im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 20:19
  4. Langweiliger Mond
    Von Robitobi im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 13:35
  5. Dreht sich der Mond um die eigene Achse?
    Von Raven im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 02:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C