Anzeige
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78

Thema: Definition von Raum ?

  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    71

    Standard Definition von Raum ?

    Anzeige
    Hallo Leute ....

    habe mal wieder eine sehr schwere Frage....

    Was ist die Definition von Raum ?

    Der Raum dehnte sich kurz nach dem Urknall um das ca. 10 hoch 50 fache aus. So die Theorie. Das wäre mit Überlichtgeschwindigkeit, was der ART aber nicht wiederspricht.

    Was ist also Raum ?

  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.630

    Standard

    Hallo comhq

    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Was ist also Raum ?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Raum_(Philosophie)

    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (17.08.2010 um 10:31 Uhr) Grund: nach einem Hinweis von Jonas habe ich den Link editiert

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.789

    Standard

    Hallo MAC,

    bei so einer allgemeinen Frage würde ich aber den allgemeineren Link angeben:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Raum

    - ein zum Nutzen verwendeter, umschlossener Teil eines Gebäudes, siehe Zimmer
    - in der Mathematik eine mit einer Struktur versehene Menge, siehe Raum (Mathematik)
    - eine in Länge, Breite, Höhe fest eingegrenzte Ausdehnung, siehe Volumen
    - die Darstellung eines Ortes in drei Koordinaten, siehe 3D
    - den physikalischen Raum als „Behälter“ aller Dinge, siehe Raum (Physik)
    - nicht fest eingegrenzte physikalische Ausdehnung, Weltraum, siehe Universum
    - eine philosophische Anschauungsform, siehe Raum (Philosophie)
    - den Raumbezug einer wissenschaftlichen Phänomenologie, siehe Chorologie
    - ein primäres Medium der Architektur, siehe Raum (Architektur)
    - ein primäres Medium der Landschaftsarchitektur und des Städtebaus; siehe Freiraum (Landschaftsplanung)
    - das Untersuchungselement der Geographie und Raumplanung, siehe Geographischer Raum
    - ein Grundelement des Schachspiels, siehe Raum (Schach)
    - in der Soziologie das Darstellungsmittel der Analyse sozialer Strukturen, siehe Sozialer Raum
    - in der Rechtswissenschaft das Gültigkeitsgebiet einer Rechtsetzung, siehe Rechtsraum
    - die Interpretation des Sehzentrums über das Gesehene, siehe Raumwahrnehmung
    - einen virtuellen Ort eines Mehrbenutzer-Chats, room, siehe Chatraum
    - im militärischen Bereich das Operationsgelände, siehe Taktik (Militär)
    - Ausruf zum Einhalten der Ausweichpflicht beim Segelsport

    Freundliche Grüsse, Ralf


    P.S. Ich bitte um Nachsicht, dass ich ausnahmsweise mal einen Fullquote platziert habe, aber irgendwie wäre es schade gewesen, hier einen Teil wegzulassen.

  4. #4
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    71

    Standard

    Hi Leute ...

    Danke für eure Antworten ...

    Aber die Frage ... Was ist Raum... ist eher Physikalisch gemeint...

    Nehmen wir doch mal ein Vakuum an das absolut 100%ig ist ( geht nicht ich weiss)
    Selbst in diesem Vakuum ist kosmische Strahlung, also nicht völlig leer.

    Als der Urknall expandierte.. war der "Raum" schneller in seiner Ausdehnung als die Materie oder Strahlung vom Urknall. Also war dieser Raum in dieser Zeit ein " Absolutes Vakuum ". Denn Materie oder Strahlung hatten diesen Raum noch nicht erreicht.
    Die Ausdehnung verlangsamte sich mit der Zeit und Materie und Strahlung füllten den Raum aus, der sich nach der Hubble Konstante noch weiterhin ausdehnt.

    Was ist also Raum ?

  5. #5
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Als der Urknall expandierte.. war der "Raum" schneller in seiner Ausdehnung als die Materie oder Strahlung vom Urknall. Also war dieser Raum in dieser Zeit ein " Absolutes Vakuum ". Denn Materie oder Strahlung hatten diesen Raum noch nicht erreicht.
    Die Ausdehnung verlangsamte sich mit der Zeit und Materie und Strahlung füllten den Raum aus, der sich nach der Hubble Konstante noch weiterhin ausdehnt.
    Woher glaubst Du das zu wissen?

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.218

    Standard

    Hallo comhq,

    imho liegt hier das "Problem".
    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Als der Urknall expandierte.. war der "Raum" schneller in seiner Ausdehnung als die Materie oder Strahlung vom Urknall.
    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Also war dieser Raum in dieser Zeit ein " Absolutes Vakuum ". Denn Materie oder Strahlung hatten diesen Raum noch nicht erreicht.

    Der Raum war zu jeder Zeit mit Energie (in irgendeiner Form) gefüllt.
    Nimmst Du z.B. zwei zueinander ruhende Objekte in einem expandierenden Raum, so entfernen sich diese Objekte voneinander. Und expandiert der Raum zwischen diesen beiden Objekten mit Überlichtgeschwindigkeit, so vergrössert sich auch der Abstand der Objekte zueinander mit Überlichtgeschwindigkeit.
    Da diese Abstandsvergrösserung aber durch die Raumexpansion kommt, handelt es sich nicht um eine Verletzung von c als Grenzgeschwindigkeit. Die Objekte ruhen ja.

    Insofern war der Raum vor und nach der Inflationsphase gleich gut gefüllt.


    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Als der Urknall expandierte.. war der "Raum" schneller in seiner Ausdehnung als die Materie oder Strahlung vom Urknall.
    Der Raum hat bei seiner Expansion die Materie und Strahlung gewissermassen mitgenommen und war damit nicht schneller.


    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Also war dieser Raum in dieser Zeit ein " Absolutes Vakuum ". Denn Materie oder Strahlung hatten diesen Raum noch nicht erreicht.
    Materie und Strahlung brauchte den Raum nicht erst erreichen. Insofern war dieser Raum nie ein "absolutes Vakuum".


    Gruß,
    Chrischan

  7. #7
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.789

    Standard

    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Nehmen wir doch mal ein Vakuum an das absolut 100%ig ist ( geht nicht ich weiss)
    Selbst in diesem Vakuum ist kosmische Strahlung, also nicht völlig leer.
    Hallo comhq,

    die kosmische Strahlung könnte man abschirmen, aber wegen der Heissenberg'schen Unschärferelation und der daraus resultierenden Quantenfluktuation ("spontane Paarbildung und -vernichtung) ist der "Raum" tatsächlich nie ganz leer.

    Das ändert aber nichts an den Erläuterungen meiner Vorredner, d.h. während der Inflation hat sich der Raum mitsamt seines Inhaltes ausgedehnt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.789

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    während der Inflation hat sich der Raum mitsamt seines Inhaltes ausgedehnt.
    Hallo zusammen,

    hierzu mal eine blöde Frage von mir:

    Für Punktteilchen (Elektronen, Quarks etc.) kein Problem, aber was wäre eigentlich mit ausgedehnten Teilchen (die es damals meines Wissens allerdings noch gar nicht gab) passiert ? Wären die durch die Inflation "zerrissen" worden oder hätte ihr Wellencharakter sie davor bewahrt ? Wäre dabei deren Wellenlänge riesig in die Länge gezogen worden ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.789

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    aber was wäre eigentlich mit ausgedehnten Teilchen (die es damals meines Wissens allerdings noch gar nicht gab) passiert ? Wären die durch die Inflation "zerrissen" worden oder hätte ihr Wellencharakter sie davor bewahrt ? Wäre dabei deren Wellenlänge riesig in die Länge gezogen worden ?
    Hallo zusammen,

    ich vermute, diese Frage ist tatsächlich Unsinn: So ist beispielsweise der Protonenradius, wie man hier lesen kann, folgendermassen definiert:

    Nun, tatsächlich ist das Proton keine Kugel, daher ist der Radius, von dem man hier spricht, der mittlere Radius der Ladungswolke Proton.
    Dies wäre aber unabhängig von einer Raumausdehnung. Noch unklar ist mir das ganze allerdings bei ungeladenen ausgedehnten Teilchen, wie beispielsweise dem Neutron, aber ich vermute, dass es da auch eine "raum-unabhängige" Definition des Radius gibt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #10
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.218

    Standard

    Anzeige
    Hallo Ralf,

    bei so einem Thema fange ich zwar ganz schön an zu "schwimmen", aber ich versuche es trotzdem mal.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    was wäre eigentlich mit ausgedehnten Teilchen (die es damals meines Wissens allerdings noch gar nicht gab) passiert ? Wären die durch die Inflation "zerrissen" worden
    Bei einer Raumexpansion gibt es doch (mindestens) zwei Alternativen:

    1. Mit dem Raum expandieren auch die Massstäbe. Verdoppelt sich also der Raum, so verdoppelt sich auch z.B. der Meter (d.h. Entfernungen bleiben konstant).

    2. Die Massstäbe expandieren nicht mit. Mit der Expansion des Raumes vergrössern sich auch Entfernungen.

    Bei der ersten Alternative würden aber Objekte in diesem Raum von der Expansion gar nichts spüren...

    Bei der zweiten Alternative könnte die Expansion entweder eine "starke" treibende "Kraft" sein und einzelne Materieteilchen auseinandertreiben, oder eine nur sehr "schwache Kraft". Im zweiten Fall sollten miteinander durch Kräfte verbundene Teilchen nicht der Raumexpansion unterliegen. Also bei z.B. einem Atom würde sich die Raumexpansion nicht auf die Abstände innerhalb des Atoms auswirken.

    Ich vermute, daß für "unsere" Raumexpansion die Alternative 2, Fall 2 passt.
    Soll heissen, daß die Raumexpansion keinen Einfluss auf miteinander verbundene Objekte hat (Teilchen, Atome, Moleküle, ..., Planetensysteme, Galaxien, etc.).

    Gruß,
    Christian

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 20:11
  2. krümmt ein schwarzes Loch den Raum oder das Licht?
    Von Ionit im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 18:19
  3. Gekrümmter Raum (abgetrennt aus "Warum krümmt Masse den Raum")
    Von neutrinologe im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 12:44
  4. Zeit und Raum und manches mehr
    Von aveneer im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 20:21
  5. Realitätstheorie gegen Relativitätstheorie
    Von aether im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 10:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C