Vor etwa einem Monat wurde der VIRUS-W-Spektrograph vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik und der Universitäts-Sternwarte München fertiggestellt und ist nun bereit für seinen Einsatz am McDonald-Observatorium in Texas. Mit seinem Sichtfeld, seiner spektralen Abdeckung und Auflösung wird das Instrument insbesondere die Bewegung von Sternen und Gas in benachbarten Spiralgalaxien untersuchen. Erste Beobachtungen sind in diesen Tagen geplant. (29. Juni 2010)

Weiterlesen...