Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Erreichbare istl. Raumfahrt - brauner Zwerg

  1. #11
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.061

    Standard

    Anzeige
    Und dieser Planet/Mond/wasauchimmer müsste nicht mal so weit von dem Planeten entfernt sein wenn man die Gezeitenkräfte nicht vernachlässigt

    mfg

  2. #12
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Nun, das kann als Wärmequelle hinzu kommen, aber wetten würde ich nicht drauf, dass dies die Bewohnbarkeit gross erhöht, zumindest nicht im irdischen Sinn. Was mit einer Welt passiert, die mit auch nur ein paar Watt pro Quadratmeter Wärmefluss unter den Füssen beschenkt wird, sieht man ja bei Io.

    Aber ja, eine plutokalte, eisüberkrustete Welt im Orbit um einen Braunen Zwerg könnte dank der Gezeitenwirkung (sofern die anderen grossen Monde, die dafür nötig sind, ebenfalls vorhanden sind) einen rhadamantischen Ozean aufweisen.
    Geändert von Bynaus (29.06.2010 um 17:07 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #13
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.061

    Standard

    Fazit: Leben um einen Braunen Zwerg ist also nach heutigen Erkenntnissen gar nicht so unwahrscheinlich

  4. #14
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Das ist schwierig zu sagen. Wir wissen ja nicht mal, ob Europa wirklich lebensfreundlich ist, ob man solche rhadamantischen Ozeane generell als lebensfreundlich bezeichen sollte oder welche Bedingungen dafür gegeben sein müssen. Man könnte sagen, es spricht heute nichts explizit dagegen, dass sich Leben auf Planeten im Orbit von Braunen Zwergen bilden könnte.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #15
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.061

    Daumen hoch

    Ja sowas meinte ich, ich denke damit können sich auch viele Mitleser zufrieden geben. Ich bins jedenfalls.

    Thx Kibo

  6. #16
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    Fazit: Leben um einen Braunen Zwerg ist also nach heutigen Erkenntnissen gar nicht so unwahrscheinlich
    Kommt drauf an, ob die Lebewesen infrarotstrahlung für ihre Photosynthese nutzen könnten...

    Bei uns verwenden sie ja hauptsächlich UV-Licht, aber denkbar wäre es...

    um die gleiche Eintragsleistung wie die Sonne auf der Erde zu haben
    Naja, eigentlich meinte ich ja einen Satelliten, und der fühlt sich im Marsorbit auch wohl... Dann kann die Kühlung sogar geringer ausfallen, nur allzu kalt darf er natürlich nicht werden...

    Leben könnte auch bei unter -20 °C gedeihen, wenn das Wasser salzig bzw. Amoniakhaltig ist...
    Ich nehme an, bei BZ gibt es keinen Sonnenwind?

  7. #17
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Kommt drauf an, ob die Lebewesen infrarotstrahlung für ihre Photosynthese nutzen könnten...
    So generell, wie Kibo das verfasst hat, muss dieses Leben nicht einmal Photosynthese betreiben. Es kann auch an Tiefseevulkanen in einem rhadamantischen Ozean sitzen und in aller Ruhe Chemikalien vertilgen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  8. #18
    Monod ist offline Registriertes Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    354

    Standard

    @ Mars:

    Bei uns verwenden sie ja hauptsächlich UV-Licht, aber denkbar wäre es...
    Das ist falsch. Photosynthese läuft im blauen (ca. 400 nm) und roten (ca. 700 nm) Bereich des Spektrums ab. UV-Strahlung würde die Zellen schädigen. Falls es anderswo Lebewesen im Umfeld eines Braunen Zwergs geben sollte und diese autotrophe Assimilation betreiben, dann müssten die daran beteiligten Pigmente ihr Wirkungsmaximum in der Nähe des Strahlungsmaximums des Braunen Zwergs haben - also im Infrarotbereich. Inwiefern sich dieses Strahlungsmaximum mit der vor Ort vorhandenen Wärmestrahlung (Vulkane, Heiße Quellen u.a.) überlagert, wäre ein weiteres Thema.

    Monod
    Das Universum trug weder das Leben, noch trug die Biosphäre den Menschen in sich. Wenn er diese Botschaft in ihrer vollen Bedeutung aufnimmt, dann muss der Mensch endlich aus seinem tausendjährigen Traum erwachen und seine totale Verlassenheit, seine radikale Fremdheit erkennen. Nicht nur sein Los, auch seine Pflicht steht nirgendwo geschrieben. Es ist an ihm, zwischen dem Reich und der Finsternis zu wählen.

    Jacques Monod - Zufall und Notwendigkeit

  9. #19
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    So generell, wie Kibo das verfasst hat, muss dieses Leben nicht einmal Photosynthese betreiben. Es kann auch an Tiefseevulkanen in einem rhadamantischen Ozean sitzen und in aller Ruhe Chemikalien vertilgen.
    Dann wäre es aber heute womöglich verhungert...

    Nach ein paar Milliarden Jahren sollten ihnen die Chemikalien ausgehen, sollte man meinen... Wärme kann zur Dissoziation führen und kleine Mengen an Chemikalien freisetzen... Aber ob das ausreicht?

  10. #20
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.061

    Standard

    Anzeige
    Darum gehts nicht.

    Durch die geothermische Aktivität kann es zu endothermen Reaktionen kommen (die die thermische energie in chemische binden) und die möglichen Lebewesen können dann diese Reaktionsprodukte für ihren stoffwechsel nutzen. Die Geothermie ersetzt quasi die Pflanzen mit ihrer Photosynthese

    mfg

Ähnliche Themen

  1. Calar Alto: Ältester Brauner Zwerg der Milchstraße entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 13:51
  2. Braune Zwerge: Kühlster Brauner Zwerg entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 02:35
  3. Neuer Brauner ZWerg in Sonnennähe
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C