Astronomen aus Heidelberg, Bonn und München suchen weiterhin gemeinsam nach der ominösen Dunklen Materie und der Dunklen Energie. Nach einer internationalen Begutachtung kann der Sonderforschungsbereich Das dunkle Universum weitere vier Jahre fortgesetzt werden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligte dazu rund zehn Millionen Euro. (27. Mai 2010)

Weiterlesen...