Anzeige
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95

Thema: Dunkle Materie und Energie in Frage gestellt?

  1. #1
    Registriert seit
    26.01.2006
    Beiträge
    99

    Standard Dunkle Materie und Energie in Frage gestellt?

    Anzeige
    Hallo zusammen.

    Folgende zwei Artikel sind mir gerade unter gekommen:

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...n-urknall.html

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...-existenz.html

    Ich weiss, die Seite klingt mehr als unseriös, aber sie verweist im Themenbereich Astronomie/Kosmologie meist auf die gleichen Artikel, wie astronews, scienexx etc.

    Was meint Ihr dazu?

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.371

    Standard

    Was meint Ihr dazu?
    Keine Studie kann etwas daran ändern, dass die Sterne in der Milchstrasse schneller unterwegs sind, als sie, gemessen an der sichtbaren Materie, eigentlich sollten... Genausowenig wiederlegt eine solche Studie die Beobachtungen, die an Objekten wie dem Bullet-Cluster gemacht wurden, die zeigen, dass Modifikationen des Gravitationsgesetzes nicht ausreichen, um das Wesen der dunklen Materie zu erklären.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #3
    Registriert seit
    26.01.2006
    Beiträge
    99

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Keine Studie kann etwas daran ändern, dass die Sterne in der Milchstrasse schneller unterwegs sind, als sie, gemessen an der sichtbaren Materie, eigentlich sollten...
    Hi Bynaus.

    In dem Artikel steht aber auch nicht, dass dieses Faktum wiederlegt werden soll. Da steht nur, dass der Grund dafür ein anderer sein könnte!

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.788

    Standard

    Zitat Zitat von Raumgleiter Beitrag anzeigen
    Da steht nur, dass der Grund dafür ein anderer sein könnte!
    Eigentlich steht in dem Artikel nur, dass es genauerer Messmethoden bedarf, um hier eine Entscheidung pro oder contra des Standardmodells zu fällen:
    Zitat Zitat von http://astro.dur.ac.uk/~dph3us/cmb_press_release.doc
    Much depends on the results from the “precision” Cosmic Microwave Background experiments. If these are correct then the standard model, with all its difficulties, will likely be correct. This is why tests of the CMB results such as those made by the Durham team and their collaborators are so important for cosmology.
    cs, Frank
    frank-specht.de

  5. #5
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Raumgleiter,

    Der zweite Artikel wird auch auf dieser Seite diskutiert

    http://www.scienceblogs.de/astrodict...-widerlegt.php

  6. #6
    Registriert seit
    26.01.2006
    Beiträge
    99

    Standard

    Danke für den Link!

  7. #7
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Danke für den Link!
    Dem möchte ich mich anschliessen. Florian Freistetter kühlt das Ganze auf eine realistische 'Betriebstemperatur' herunter. Der 'Betrieb' ist in diesem Fall die Auseinandersetzung zwischen Verfechtern von DM mit jenen, die alles unternehmen, diese DM zu widerlegen. Pavel Kroupa ist ein prominenter Vertreter der zweiten Gruppe und ein Anhänger der MOND-Theorie.

    Ich sehe es grundsätzlich auch wie Freistetter: Da ist nichts entschieden. Aber wie Bynaus finde auch ich, dass die Verfechter der DM die besseren Karten haben. Trotzdem finde ich es gut, wenn Freistetter mit seinem salomonischen Schlusswort beiden Seiten Mut macht:
    Und wer weiß: es kann gut sein, dass beide Recht haben. Es gibt auch einige Überlegungen die davon ausgehen, dass wir sowohl eine neue Form von Materie als auch eine neue Formulierung des Gravitationsgesetzes brauchen, um das Universum richtig zu beschreiben...
    Orbit

  8. #8
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    123

    Standard

    Man benötigt keine "Grenzwissenschaft" um das Phänomen "Dunkle Materie" in den Müllhaufen der Wissenschaftsgeschichte zu werfen:

    http://www.welt.de/die-welt/wissen/a...-es-nicht.html

    DM = Äther des 20. Jahrhunderts. Vergessen wir den Kram.

    SG TWR
    Unsinn zu verbreiten, heißt nicht, Theorien aufzustellen...

  9. #9
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.506

    Standard

    Hallo,

    mich würde dabei besonders interessieren, wieso dieses Argument:
    Zu den Knotenpunkten mit besonders viel Dunkler Materie soll dann die normale Materie durch Gravitationskräfte hingezogen worden sein. Genau dort seien dann die sichtbaren Sterne und Galaxien entstanden. Wenn dieses Modell stimmt, dann müssten Galaxien umso heller leuchten, je mehr Dunkle Materie sie enthalten - die dann ja Geburtshelfer für mehr Sterne sein konnte. "Diesen Effekt haben wir aber nicht beobachtet", stellt Professor Klaas de Boer vom Bonner Argelander-Institut für Astronomie fest.
    dazu taugt DM abzulehnen, ohne daran zu hindern ein solches Argument:
    Als Alternative zur Dunklen Materie schlagen die Bonner Physiker eine Modifikation des Gravitationsgesetzes vor. Demnach sollten die Anziehungskräfte bei galaktischen Dimensionen ein wenig größer sein, als es die berühmte Formel von Isaac Newton beschreibt.
    zu verwenden. (zur Erläuterung dieser Argumentation siehe z.B.: http://www.astronews.com/news/artike...0702-012.shtml )

    Mit den Informationen die uns Astronews dazu in der Vergangenheit zur Verfügung gestellt hat, würde ich doch eher dazu neigen zunächst mal dieses Argument
    Zu den Knotenpunkten mit besonders viel Dunkler Materie soll dann die normale Materie durch Gravitationskräfte hingezogen worden sein.
    und besonders seine (vielleicht nur im Zitat) etwas zu allgemeinen Implikationen auf den Prüfstand zu stellen, wie es übrigens auch einige Forscher schon getan haben; wie Astronews auch schon berichtete. (z.B. hier: http://www.astronews.com/news/artike...0907-043.shtml )

    Herzliche Grüße

    MAC

    PS. Zitate aus: http://www.welt.de/die-welt/wissen/a...-es-nicht.html
    Geändert von mac (17.06.2010 um 10:39 Uhr) Grund: PS und Astronews-Link hinzugefügt

  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Hallo mac
    Das erste Argument braucht eben der Mainstream. Die Bonner Astronomen stellen es in Frage. Zu Beginn dieses Abschnittes heisst es doch
    Bislang gingen die meisten Forscher davon aus...
    Insofern sehe ich bei ihnen keinen logischen Widerspruch.

    Das dritte Argument würde ich so umformulieren:
    Zu den Knotenpunkten mit besonders dichter Dunkler Materie soll dann die normale Materie durch Gravitationskräfte hingezogen worden sein.
    (Bold von mir)
    Das impliziert allerdings, dass die DM-Dichte mit der Zeit abnehmen müsste, die heutige Verteilung der DM wäre eine andere als zur Entstehungszeit der Galaxien; denn in der galaktischen Scheibe der Milchstrasse gibt es heute kaum noch DM, was du ja selbst mal nachgerechnet hast.

    Orbit
    Geändert von Orbit (17.06.2010 um 10:44 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. dunkle Materie?
    Von mac im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 17:15
  2. Universum ganz leicht (verschoben aus Dunkle Materie & Energie)
    Von sekeri im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 13:49
  3. Dunkle Materie - aktuelle Kandidaten/Stand der Forschung?
    Von Lina-Inverse im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 19:21
  4. dunkle Materie und eine mögliche Quelle!?
    Von Bernd Jaguste im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 12:31
  5. Dunkle Materie: Energie strahlende Objekte mit Eigenrotation?[Teil2]
    Von hobergner im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 00:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C