Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: 2012

  1. #11
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Anzeige
    weil ja ihre Gottheit Kukulkan davor plötzlich verschwand(in einem Schlangenboot über die Meere)und dabei soll es den Menschen in vielen Bereichen ihres Lebens sehr schlecht ergangen sein,und nur aus purer verzweiflung begannen Sie dann eben Menschen zu Opfern.
    Genau wie einige Stämme anfingen, bei anhaltender Dürre Regentänze zu veranstalten, in der Hoffnung es würde was bringen.
    Solche Scheinzusammenhänge konstruieren sich übrigens schon Tiere.
    Gibt man Hühnern ne Weile nix zu fressen, und dann just in dem Moment wo sie z.B. gerade an einer bestimmten Stelle scharren, dann versuchen sie das nächste mal wenn sie Hunger haben wieder an dieser Stelle zu scharren in der Hoffnung, es habe irgendwie bewirkt, daß der Bauer ihnen Futter gibt.

    Ich habe des öfteren in Dokus
    Ich kann Dir garantieren, daß die Mehrheit wirklich wissenschaftlich interessierter solche Dokus NICHT anschaut weil solche Dokus im Fernsehen von Leuten gemacht werden die von dem ganzen Zeug nichts verstehen. Es sind Journalisten und die wollen reißerischen vermythisierten Kram an die Leute bringen, weil das eben die Einschaltquoten höher treibt als die eben etwas langweiligeren realen Zusammenhänge müßig erklären zu müssen.

    Abbildungen von Echsen-Menschen
    Ja, so wie Hühnermenschen, Luchsköpfige, Schlangenköpfige, Centauren, etc.; dem Mensch hat es noch nie an dem Wunsch gemangelt, Stärken der Tiere auf sich zu projezieren.

    Und da stiegen die Könige vom Himmel herab und gaben uns Wissen und Macht.
    Aha: Außerirdische, die über eine MORDSTECHNIK verfügen um hierher zu fliegen bringen den Leuten hier bei wie sie STEINPYRAMIDEN bauen und all das tolle Wissen auf STEINTAFELN verewigen. Boah, bin ich beeindruckt.

    Du machst Dir nicht wirklich Gedanken über das Zeug, das Du da liest, oder?

    naja welch ein zufall das die Götter,Gott,Allah,und alles andere Grosse und Mächtige Macht immer vom Himmel herab auf unsere Erde kommt um dem Menschen im positiven zu lenken
    Weil da oben halt allerlei Dinge passieren die sich die frühen Menschen nicht erklären konnten und daher ihre Mythen darum bildeten; Regen, Schnee, Donner, Blitz, Sterne, Mond, Sonne, Kometen, Regenbogen, ...
    Wäre wirklich einer auf die Idee gekommen zu sagen "Hey, unsere Götter wohnen in der Höhle nebenan" hätte man das ja schließlich rausfinden können.

    Explosionsartig Technologie,Kultur usw.erlernten.
    Den Fortschritt seit dem 19.Jahrhundert würde ich als explosionsartig bezeichnen. Das allmähliche Lernen, Steine zu behauen, sie aufeinanderzutürmen und Wagen zu fahren, was sich in Jahrmillionen vollzog, ist nun alles andere als schnell.

    Achja, Deine göttlich-außerirdisch befähigten Mayas kannten nichteinmal die Verwendung des Rades. Soviel dazu.

    Gruß Alex

  2. #12
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Also Leute,ich habe erfahren das die Zeitrechnung der Biebel nicht ganz korrekt ist,und zwar soll die Zeitrechnung demnach erst im Jahre 3nach chr.geb. als Startdatum zur zählung unseres jetzt schon 2010jahre alten Kalenders gewesen sein.Nun dann wären ja die Prophezeiungen der Maya zu ihrem Grossereignis nicht der 21.12.2012,sondern eben der 21.12.2015,könnt ihr mich über meinen Gedankengang bitte mal informieren,Danke.

  3. #13
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    schamane78
    Auch das hat man berücksichtigt. Beruhige dich also: Der Grossanlass findet ganz bestimmt am fest gesetzten Datum statt. Es dauert noch 925 Tage!

    Eintrittskarten kann man beispielsweise hier reservieren:
    http://www.achtphasen.net/index.php/timeline

  4. #14
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Ich wußte ja, die Spinner finden doch immer wieder "Argumente" warums dann doch nicht 2012 hätte sein sollen.

    Irgendwann kommen sie dann drauf daß nach einer Theorie der Mayakalender ja 200 Jahre jünger sein soll und der Weltuntergang daher 2212 sei. Und dann 2215 wenn man nach dem "echten" Todeszeitpunkt von Jesus geht. Was auch immer die Maya von Jesus gewußt haben sollen. Ah ja, und dann der 22.2.2222 weils so ein komisches Datum ist.

    Wie war das gleich mit der unendlichen Größe des Universums und der Dummheit?

    Gruß Alex

  5. #15
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Enns
    Beiträge
    159

    Standard

    siehe unten

    StarWolf
    „Naturwissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit der Experten.“
    Richard P. Feynman

  6. #16
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    weshalb sollten die Maya denn auch die in Europa bekannten Räder benutzen sollen-eine Primitive Methode,Gegenstände zu Transportieren,nein,Die Maya kannten und beherrschten schon High-Tech,wie Z.B. Magnet-Impuls gesteurte kleine Fluggeräte,diese waren auch den alten Äyptern wohl bekannt.Diese beiden Hochkulturen nutzten ganz einfach die besonders starken Erdmagnetfelder dieser Regionen-Magnetismus Hotspots.

  7. #17
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anomalien im Magnetfeld gibt es zwar in den Anden. Ich habe die Auswirkung so einer vor 5 Jahren dort selbst gesehen; aber die sind so lokal und so schwach, dass damit kaum geflogen werden kann.
    Erzähl doch die Märchen aus deiner Junk-Literatur woanders!

    Orbit

  8. #18
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    10

    Reden An die Ungläubigen Wissenschaftler im wahrsten Sinne des Wortes

    Zitat Zitat von SaturnFreak Beitrag anzeigen
    Hallo schamane,
    aber was du hier ablieferst ist ger gröste mist poste das in anderen foren oder anderen Themen
    Das du das hier in das forum postest finde ich garnicht gut.
    1. Das was du da von dir gibst ist mist.
    2. Ich denke nicht das das was mit diesem forum bzw. mit diesem thema über was wir hier reden zu tuen hat .
    bitte hör auf hier maya mist reinzuposten.
    Danke.
    Edit:
    Danke galileo
    Wie ich feststelle hast du wirklich keinen Plan über dieses wichtige und auch Faszinierende Thema über die Maya,und deswegen will ich nicht das so einer wie du mir schreibst.Du hängst an deinen 1Dimensionalen Glauben über deine auswendig gelernten(im Internet jahrelang Inhalte auswendig gelernt)Themen fest,ich dagegen nicht.Ich verbinde meine eigenen Theorien mit Wissenschaftlich bestätigten Fakten und Tatsachen und suche Leute die meine Ansichten stützen .Eines der grössten Strafen ist wohl die,das man seine Gedankenkreativität gegen das auswendig lernen austauscht,Du kommst einfach nicht weiter,du bleibst dort wo du bist,immer an einem Level.Ich Entwickle mich dagegen wie ein Wissenschaftler immer weiter.Genau so haben es auch meine berühmten Vorfahren(Sumerer,Araber,Türken)gehandhabt.Das was du von dir gibst sind einfach nur Egoistische,Arrogante und Depressive Antworten,das hat mit Intelligenz nix zu tun.Ich rege das Interesse eines bestimmten Themas an,ich hinterfrage,ich setze mich über die vermeintlichen Grenzen euer festgesetzten Gedanken über verschiedene Themen mit Intelligenten Fragen durch und kriege dagegen nur nicht näher weiter erklärte Oberflächliche Antworten deinerseits oder inzwischen schon eurerseits zurück.Da sieht man mal wieder den grossen Kulturellen Unterschied zwischen mir und dir(euch).Als meine Vorfahren als vor nicht mal so langer Zeit(Araber,Türken)das führende Volk in der Wissenschaft waren(Astronomie,Medizin usw.)da machtet ihr Eoropäer (auch Deutsche)sich im Mittelalter Gedanken darüber wie man sich am besten über die mit scheisse und Pisse verdreckten unkanalisierten Strassen sich Bewegen sollte-ihr erfandet die Stöckelschuhe,wir dagegen erfanden zur selben Zeit Revolutionäre Wissenschaftliche Apparaturen,es gibt unzählige Dokus über dieses Thema.Das lustige daran ist das es meist Deutsche(Christliche)Medienunternehmen sind die den ganz grossen Unterschied zwischen unseren beiden Vorfahren zeigt.Kulturell Wissenschaftliches Volk versus aus dem Wald stammende Barbaren(Germanen,Kelten und die ganze scheisse).Mein Drang zur Wissenschaft und Intelligenz ist daher auch Genetisch bedingt!!!

  9. #19
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.507

    Standard

    Hallo schamane78,

    warum so empfindlich?

    Fallen Dir keine besseren Argumente ein, als:
    Kulturell Wissenschaftliches Volk versus aus dem Wald stammende Barbaren(Germanen,Kelten und die ganze scheisse).
    dann ist es nicht unwahrscheinlich, daß dieses Thema recht schnell geschlossen wird.

    Es mag ja sein, daß Du einstiger relativer ‚Größe‘ nachtrauerst, aber so wenig wie man Dir persönlich den Verlust dieser Größe ankreiden kann, so wenig klug ist es, uns heute anzukreiden, daß unsere Vorfahren in einer deutlich lebensfeindlicheren Umgebung größere Schwierigkeiten auch nur mit dem einfachen Überleben hatten, als das in gemäßigteren Zonen möglich war.

    Und wenn Du es auf die genetische Entwicklung zurückführen möchtest,
    Mein Drang zur Wissenschaft und Intelligenz ist daher auch Genetisch bedingt!!!
    dann mußt Du schon wesentlich weiter zurück gehen, in eine Zeit, als unsere gemeinsamen Vorfahren wohl mehr oder minder alle aus Wald und Savanne stammten.

    Um aber zum Thema, oder auch nur einem Teilaspekt des Themas zurückzukehren: Du hast Orbit’s Anmerkung zur Erfindung des Rades damit entkräften wollen, daß man kein Rad braucht, wenn man Magnetfelder ausnutzen kann. Wenn Du so argumentierst, dann würde mich doch eine genauere Beschreibung dazu interessieren. Also welche Magnetfeldstärken man denn brauchen würde, um z.B. die Last von 1 Tonne über natürlichen Boden zu transportieren und wie man die dazu nötige Energie erzeugt und wo die Funde sind, die das (ehemalige) Vorhandensein einer dafür nötigen Technologie belegen.

    Immerhin sind wir Menschen dazu trotz allem technologischen Fortschritt und einer bis hier hin in beispielloser Größe global aufgebauten Infrastruktur nicht in der Lage das ‚Rad‘ zu ersetzen. Ich sehe auch keinen Weg, wie man eine solche Technologie ohne eine entsprechende Infrastruktur erlangen könnte. Also wo sind die Spuren dieser Infrastruktur?

    Herzliche Grüße

    MAC

  10. #20
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    761

    Standard

    Anzeige
    Hi Schamane78,

    Wie ich feststelle hast du wirklich keinen Plan über dieses wichtige und auch Faszinierende Thema über die Maya,und deswegen will ich nicht das so einer wie du mir schreibst.
    Du hast auch keinen Plan. Die zeitliche Abfolge der einzelnen Götter ist klar umrissen. Fängt bei den Vor- Vor- Vorläuferkulturen Mittelamerikas an und zieht sich blutrünstig durch die gesamte Geschichte.

    Ich verbinde meine eigenen Theorien mit Wissenschaftlich bestätigten Fakten und Tatsachen und suche Leute die meine Ansichten stützen .
    Deine eigenen Theorien sind keinen Pfifferling wert. Sie enthalten massive systematische Fehler:

    Wenn die Mayas Fluggeräte auf "Magnetbasis" hatten, wo sind dann die Ausgrabungsfunde? Ohne Ausgrabungsfunde hast keinen wissenschaftlichen Beweis. Du plapperst da angelesenes Falschwissen nach.

    Bitte rechne doch mal vor, welche Magnetfeldstärke man benötigt, um ein Fluggerät und Passagiere sowie Fracht in die Luft zu bekommen. Und dann erkläre mir bitte, wie die Energie gespeichert wurde, die zum Erzeugen eines solchen Magnetfeldes in einem unabhängig fliegenden Gleiter, Luftschiff oder wie auch immer Du das Gefährt nennen willst, benötigt wird.

    Erkläre mir, wie eine steinzeitliche Kultur an der Schwelle zur Bronzezeit die Infrastruktur zur Erzeugung von supraleitenden Keramikbaustoffen für den Antrieb entwickelt hat und wo dann die ganzen technischen Gerätschaften und die Fabriken zu deren Herstellung geblieben sind.

    Die Mayas und ihren Nachbarn waren Bauern. Sie haben mit Grabstöcken den Boden angekratzt und bei längeren Dürreperioden standen sie mehrmals kurz vor dem Aussterben. Sie benutzten Holz, Stein, Obsidianmesser und primitive Keramik (gebrannten Lehm). Nix da mit "High-Tech" ...

    Als Bauern waren sie auf gute astronomische Kenntnisse angewiesen, denn Jahreszeiten gab/gibt es so knapp am Äquator nicht.

    Um solche Astronomischen Kenntnisse zu erwerben, braucht man lediglich nen großen Stein im Gelände, von dem aus man den Horizont anpeilt und ein paar Holzpflöcke in der Peilrichtung. Zum Aufschreiben der Beobachtung reicht Holzkohle auf nem Stück Leder, man kann es auch in Steintafeln ritzen, Knoten in Schnüre machen oder Verse zum besseren Merken dichten ...

    Eines der grössten Strafen ist wohl die,das man seine Gedankenkreativität gegen das auswendig lernen austauscht,Du kommst einfach nicht weiter,du bleibst dort wo du bist,immer an einem Level.Ich Entwickle mich dagegen wie ein Wissenschaftler immer weiter.
    Junge, Du haust da Nägel rein, daß sich die Balken biegen. Ein Wissenschaftler lernt als erstes, seine Quellen anzugeben. Und dann überprüft er seine Quellen auf Stichhaltigkeit, ehe er sich aus dem Fenster lehnt und Unsinn verzapft.

    Du gibst weder Quellen an noch hast Du deren Seriosität überprüft.

    Genau so haben es auch meine berühmten Vorfahren(Sumerer,Araber,Türken)gehandhabt.
    Ja und? Was haben die in den letzten 400 Jahren geleistet? Welche aufsehenerregende wissenschaftliche Großtat meinst Du denn?

    Das was du von dir gibst sind einfach nur Egoistische,Arrogante und Depressive Antworten,das hat mit Intelligenz nix zu tun.
    Das ist ein persönlicher Angriff gegen einen anderen User, Deiner unwürdig und verstößt gegen die Forumsregeln!

    Ich rege das Interesse eines bestimmten Themas an,ich hinterfrage,ich setze mich über die vermeintlichen Grenzen euer festgesetzten Gedanken über verschiedene Themen mit Intelligenten Fragen durch und kriege dagegen nur nicht näher weiter erklärte Oberflächliche Antworten deinerseits oder inzwischen schon eurerseits zurück.
    Du hast versucht, uns zu erzählen, daß die Maya mit magnetbetriebenen Fluggeräten geflogen sind und deshalb die Erfindung des Rades überflüssig war. Du hast keinerlei Beweis (Ausgrabungsartefakt, Rechnung zum Thema) vorgelegt und erwartet, daß wir den von Dir vorgetragenen Inhald ohne zu hinterfragen bejubeln. Wir haben aber nicht gejubelt, wir haben gelacht. Weil der Energiebedarf für ein solches Fluggerät mit den Mitteln einer stein- oder bronzezeitlichen Bauernkultur nicht realisierbar ist. Du hast Behauptunge aufgestellt und keine Fragen gestellt.

    Wer solche unausgegorene Theorien vertritt, muß damit leben, daß er ausgelacht wird.

    Da sieht man mal wieder den grossen Kulturellen Unterschied zwischen mir und dir(euch).Als meine Vorfahren als vor nicht mal so langer Zeit(Araber,Türken)das führende Volk in der Wissenschaft waren(Astronomie,Medizin usw.)da machtet ihr Eoropäer (auch Deutsche)sich im Mittelalter Gedanken darüber wie man sich am besten über die mit scheisse und Pisse verdreckten unkanalisierten Strassen sich Bewegen sollte-ihr erfandet die Stöckelschuhe,wir dagegen erfanden zur selben Zeit Revolutionäre Wissenschaftliche Apparaturen,es gibt unzählige Dokus über dieses Thema.
    Das ist Polemik unterster Schublade.

    Das lustige daran ist das es meist Deutsche(Christliche)Medienunternehmen sind die den ganz grossen Unterschied zwischen unseren beiden Vorfahren zeigt.Kulturell Wissenschaftliches Volk versus aus dem Wald stammende Barbaren(Germanen,Kelten und die ganze scheisse).Mein Drang zur Wissenschaft und Intelligenz ist daher auch Genetisch bedingt!!!
    Du lebst in der Gegenwart. Was hat Dein Volk in den letzten 50 Jahren bahnbrechendes geschafft? Warum müssen westliche Ingenieure Eure Infrastruktur reparieren oder neu planen/erschaffen? Warum machen das nicht Eure eigenen Wissenschaftler/Ingenieure?

    Wenn Du über Religionen, Genetik oder Philosophie diskutieren möchtest, dann geh in ein entsprechendes Forum. Hier diskutieren wir auf Grund von Fakten, Berechnungen und Beobachtungen über Astronimie.

    Grüße
    Sissy

Ähnliche Themen

  1. Maya Kalender 2012
    Von Diablostrap* im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 20:23
  2. Nibiru 2012
    Von ahawookie im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 15:00
  3. Was ist dran an 2012 ?
    Von velipp28 im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 20:06
  4. Nasa vs 2012
    Von Kibo im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 20:13
  5. Bigelow: Erste private Raumstation ab 2012?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 18:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C