Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: celestron c5 schmidt cassegrain

  1. #1
    Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard celestron c5 schmidt cassegrain

    Anzeige
    hi,

    kennt jemand das celestron c5.
    hat jemand erfahrungen, wie gut ?

    danke
    sd

  2. #2
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    761

    Standard

    Hi Stardrops,

    das ist ne nette Spielerei für den Balkon oder ne Flugreise für Einsteiger, die nicht aufs Geld achten müssen.

    Die Optik selber ist gut, allerdings sind (mir) 1250 mm Brennweite für Planeten zu wenig und 5" Öffnung ist für deepsky zu schwach auf der Brust. Vom Stadtrand aus kannst damit grad noch den inneren Kern der Andromedagalaxie sehen, oder M57 und M27. Alle anderen flächigen Deepsky Objekte kannst knicken.

    Das Versprechen, daß man (ohne die Sterne zu kennen!), das Goto-System einlernen kann und es dann 40.000 Objekte findet, ist ne Frechheit. Wenn Du dabei einen falschen Stern anpeilst, kann das Teil garnix finden.

    Hast über Dir nen Balkon, kommt das Signal vom Satelit net durch und ohne die Sternbilder zu kennen, kannst dann ebenfalls garnix finden...

    Der 6x30 Sucher ist ein "Sucher" und kein "Finder".

    Das Spiegelshifting ist besser als früher, aber noch lange net weg.

    Die Einarmmontierung ist azimutal aufgebaut, taugt also nicht für Langzeitbelichtung. Und für nen schweren Foto wie eine EOS ist sie schon garnet ausgelegt, auch ohne Foto ist das ganze nicht sonderlich stabil.

    Wie gesagt, nette Spielerei, wenn Du 800 Euro übrig hast...

    Ansonsten solltest Du erstmal schreiben, was genau Du mit dem Teil machen willst. Kugelsternhaufen z.B. sind damit prima zu knacken :-))...



    Grüße
    Sissy

  3. #3
    Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Sissy Beitrag anzeigen
    Hi Stardrops,

    das ist ne nette Spielerei für den Balkon oder ne Flugreise für Einsteiger, die nicht aufs Geld achten müssen.

    Die Optik selber ist gut, allerdings sind (mir) 1250 mm Brennweite für Planeten zu wenig und 5" Öffnung ist für deepsky zu schwach auf der Brust. Vom Stadtrand aus kannst damit grad noch den inneren Kern der Andromedagalaxie sehen, oder M57 und M27. Alle anderen flächigen Deepsky Objekte kannst knicken.

    Das Versprechen, daß man (ohne die Sterne zu kennen!), das Goto-System einlernen kann und es dann 40.000 Objekte findet, ist ne Frechheit. Wenn Du dabei einen falschen Stern anpeilst, kann das Teil garnix finden.

    Hast über Dir nen Balkon, kommt das Signal vom Satelit net durch und ohne die Sternbilder zu kennen, kannst dann ebenfalls garnix finden...

    Der 6x30 Sucher ist ein "Sucher" und kein "Finder".

    Das Spiegelshifting ist besser als früher, aber noch lange net weg.

    Die Einarmmontierung ist azimutal aufgebaut, taugt also nicht für Langzeitbelichtung. Und für nen schweren Foto wie eine EOS ist sie schon garnet ausgelegt, auch ohne Foto ist das ganze nicht sonderlich stabil.

    Wie gesagt, nette Spielerei, wenn Du 800 Euro übrig hast...

    Ansonsten solltest Du erstmal schreiben, was genau Du mit dem Teil machen willst. Kugelsternhaufen z.B. sind damit prima zu knacken :-))...



    Grüße
    Sissy
    dank dir !! ich sehe gerade es handelt sich um ein c8 von celestron, ich rübe , denke mal das c8 wird ein bissle mehr bringen !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C