Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Karl der Große

  1. #1
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.246

    Standard Karl der Große

    Anzeige
    Hallo Nachtschicht,

    im 'nano-newsletter' von 3sat, in dem die Themen der Sendungen der nächsten Woche angekündigt werden, fand ich heute für den Mittwoch, 31. März 2010 Folgendes:

    Mumienforschung: Wie groß war Karl der Große?

    Ein Schweizer Mumienforscher untersuchte das linke Schienbein des Kaisers mit einem Computer-Tomographen. Demnach maß Karl der Große 1,84 Meter, was heute einer Größe von 1,95 Meter entsprechen würde.
    Ist das noch Einstein-konform?

    Kann man daraus ableiten, dass die Erde zu Karls Zeiten erheblich schneller flog als heute?

    Wird hier die Ausdehnung des Universums dokumentiert? (Ich denke, auch Woody Allen hätte hier ein Interesse, wegen Parkplatz)

    Oder hat es gar mit dem Einfluss der DE zu tun?

    Ratlos
    Nathan

  2. #2
    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard 30 Silberlinge

    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen

    Kann man daraus ableiten, dass die Erde zu Karls Zeiten erheblich schneller flog als heute?
    Nein, hat nix mit Relativität zu tun, sondern mit dummen Leuten, die glauben ihre Zuhörer seien noch dümmer als sie selbst. Wenn so jemand die Bibel zitiert und von den 30 Silberlingen spricht, wird er sicher den damaligen Wert der 30 Silbermünzen in Euro umrechnen, "damit die Leute in besser verstehen". Das ist einfach eine Unsitte geworden. Tatsächlich war Carolus Magnus für seine Zeit von großer Statur, relativ zu seinen Zeitgenossen (und Untertanen), aber sicher lässt sich nicht auf den Zentimeter genau ausrechen, wie groß er heute wäre, relativ natürlich.

  3. #3
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Moin, Martin_Geo,
    Zitat Zitat von Martin_Geo Beitrag anzeigen
    Tatsächlich war Carolus Magnus für seine Zeit von großer Statur, relativ zu seinen Zeitgenossen (und Untertanen), aber sicher lässt sich nicht auf den Zentimeter genau ausrechen, wie groß er heute wäre, relativ natürlich.
    Ich denke eher, dass es etwas mit dem Verhältnis zur Durchschnittsgröße (von damals und heute) zu tun hat. Natürlich nicht auf den Zentimeter genau, wie du erwähnst, aber grob dürfte es stimmen.
    Wie dem auch sei, mich würde auch interessieren, welcher Körperbautyp er war.
    Geändert von FrankSpecht (27.03.2010 um 00:27 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Hi Nathan5111

    Es ist schon traurig wie wenig empfänglich die Menschen für Humor und Ironie sind
    Much more attention has been paid to carbon organic chemistry than to silicon organic chemistry, largely because most biochemists we know are of the carbon, rather than the silicon, variety (Carl Sagan)

  5. #5
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Jonas
    Wie wahr!
    Schliesslich verkörpert Nathan den ironischen Weisen und Martin_Geo die Menschen.

  6. #6
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    Enns
    Beiträge
    159

    Standard

    Gabs Karl den Großen überhaupt - er fällt ja in die "dunklen" Jahre

    lg
    „Naturwissenschaft ist der Glaube an die Unwissenheit der Experten.“
    Richard P. Feynman

  7. #7
    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von StarWolf Beitrag anzeigen
    Gabs Karl den Großen überhaupt - er fällt ja in die "dunklen" Jahre

    lg
    Tatsächlich stellt sich bei einigen Personen des Frühen Mittelalters die Frage nach ihrer Existenz. So bei den als Vorgängern Chlodwigs ausgegebenen Merowingern. Auch kam es vor, dass verschiedene Personen im Lauf der Zeit zu einer Person verschmolzen, was für einige Heilige der Kirche nachvollziehbar ist. Für Karl gibt es aber genügend Indizien seiner Existenz. Einen Beweis, der nach heutigen Maßstäben vor Gericht bestehen könnte kann man aber nur in den wenigsten Fällen erwarten, ein DNA-Vergleich mit unmittelbaren Nachfahren etwa.

    @Orbit: Crétin!

  8. #8
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Zitat Zitat von Martin_Geo
    @Orbit: Crétin!
    Falls du's nicht ironisch meinst, hast du wohl meinen Beitrag nicht verstanden und gehörst definitiv zu jenem Völkchen, welches Jonas ins Visier nimmt
    Dass ich vor allem Jonas auf den Hut und "die Menschen" in Schutz nahm, hättest du dann nämlich nicht verstanden.

    Orbit
    Geändert von Orbit (27.03.2010 um 14:14 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard Ironie, Humor und Schubladen

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Falls du's nicht ironisch meinst, hast du wohl meinen Beitrag nicht verstanden und gehörst definitiv zu jenem Völkchen, welches Jonas ins Visier nimmt
    Dass ich vor allem Jonas auf den Hut und "die Menschen" in Schutz nahm, hättest du dann nämlich nicht verstanden.

    Orbit
    Das Problem mit Internetdiskussionen ist, dass man Ironie, Humor und Satire nicht hört, sondern lesen muss. Alles was dann irgendwie zweideutig wird ist missverständlich und wird i. d. R. nie so verstanden, wie der Autor ursprünglich wollte.

  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Martin_Geo
    Das Problem mit Internetdiskussionen ist, dass man Ironie, Humor und Satire nicht hört, sondern lesen muss.
    Das sollte für alle, die lesen können, kein Problem sein. Aber ich werde mich bessern und dir künftig nur noch humorlose, todernste Beiträge schreiben:

    In der Literatur stösst man zwar immer wieder auf Ironie, und das ist umständehalber auch geschriebene. Meines Wissens werden noch immer keine DVDs zwischen die Seiten gelegt, damit man sich am jeweiligen Gesichtsausdruck des Autors orientieren könnte. Aber vielleicht solltest du beim deutschen Schriftstellerverband diesbezüglich vorstellig werden. Bei dieser Gelegenheit könntest du auch gleich vorschlagen, dass die Satire als literarische Gattung verboten werden sollte.

    Orbit
    Geändert von Orbit (27.03.2010 um 18:51 Uhr) Grund: Doppelpunkt

Ähnliche Themen

  1. IRAM: Große Mengen Wasser um jungen Stern
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 23:32
  2. Subaru: Große Galaxie im jungen Universum
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 12:21
  3. Sonne: Kleine Schwankungen, große Wirkung
    Von ispom im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 18:38
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 22:18
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 10:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C