Hallo, weiß vielleicht jemand etwas zu dem Thema?:

Ich habe irgendwo im TV mal eine Doku gesehen in der postuliert wurde dass sich möglicherweise die Erdkruste in ihrer Geschichte als ganzes verschoben hat (sodass die Erdkruste des Nordpols nicht mehr am Norpol lag).
Haltet Ihr sowas für möglich? (ich könnte mir das schon vorstellen)

Wenn man die Erdkruste als Kreisel betrachtet, die in sich sozusagen gewuchtet ist, und ich taue in gewissen Regionen gewaltige Mengen an Eis ab (z. B. Grönland) sodass eine Unwucht entsteht, was dann bewirkt, dass sich ein neues Gleichgewicht einstellen muss.
Was denkt ihr: Ist sowas möglich?

Grüße Hank