Anzeige
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 74

Thema: Verteidigung gegen Außerirdische

  1. #61
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bynaus
    Ich sehe keinen Grund - das wollte ich damit eigentlich sagen - das Gehirn auf eine ganz andere Stufe zu stellen wie den Rest des Körpers, zu sagen, "auch wenn wir den Körper erneuern können, für das Gehirn geht das nicht" erscheint mir unplausibel.
    Nun, obwohl das Gehirn wohl das faszinierendste Organ eines jeden Lebewesens ist, wissen wir vom Rest des Organismus fast alles, und vom Gehirn im Vergleich dazu fast nichts. Wir können Herzen transplantieren, aber keine Querschnittslähmung heilen. Ich will nicht ausschließen, daß irgendwann die Medizin auch das Gehirn enträtseln kann, jedoch zeigt der Rückstand der Kenntnisse über das Gehirn gegenüber anderen Teilen des Körpers, daß es da möglicherweise Hindernisse gibt, die weitaus schwieriger zu überwinden sind.

    Zitat Zitat von Bynaus
    Volle Zustimmung. Vielleicht habe ich deine Aussage zu sehr biologisch, zu wenig soziologisch interpretiert.
    Gut, daß wir hier eine Basis zur Einigung haben. Denn ich glaube, daß das Gehirn mit seiner rein biologischen Funktion nicht ausreichend beschrieben ist, sondern es vor allem auf seine individuelle Struktur ankommt.

    Zitat Zitat von Bynaus
    Denk mal an das Wissen und die Erfahrung, die ein aktiver Professor am Ende seiner Karriere angehäuft hat: er sieht Dinge und Zusammenhänge, die ein Wissenschaftler am Anfang seiner Laufbahn gar nicht sehen kann, weil ihm die Grundlage, die Tiefe und Breite dafür fehlt (diese Beobachtung habe ich immer wieder gemacht).
    Tja, da haben wir schonmal unterschiedliche individuelle Erfahrungen Wenn ich da an meinen Professor Sinn denke, so redet er heute als Leiter des IFO Instituts noch genauso wie damals während seiner Vorlesungen und Seminare. Seine grundlegende Denkstruktur hat sich offenbar so verfestigt, daß er neue Strömungen (wie z.B. die Spieltheorie) überhaupt nicht mehr aufnehmen kann.

    Zitat Zitat von Bynaus
    Naive Fragen, "frische Geister" sind gut, aber ich vermute, der Erfahrungsschatz eines Menschen, der sich ein Leben lang mit einem Thema auseinandergesetzt hat, dürfte ebenfalls eine wichtige Rolle bei jeglicher Innovation spielen.
    Das wollte ich in keiner Weise in Abrede stellen. Jeder junge Geist braucht einen erfahrenen Lehrer, ohne den Innovationen auch sehr bald stagnieren würden. Man würde ständig das Rad neu erfinden müssen, wenn einem niemand mehr beibringt was ein Rad ist.

    Es ist beides nötig: Erfahrung der Alten und Widerspruchsgeist der Jungen (oder nenne es Neugier, Drang es selbst mal auszuprobieren). Beide Dinge müssen in einem guten Verhältnis zueinander stehen.
    Much more attention has been paid to carbon organic chemistry than to silicon organic chemistry, largely because most biochemists we know are of the carbon, rather than the silicon, variety (Carl Sagan)

  2. #62
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.573

    Standard

    Hallo Galileo,

    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    In deine Betrachtung gehen doch nicht wirklich die Energien ein, die für eine realistische Trajektorie des Asteroiden auf den Soll-Orbit eine Rolle spielen.
    Das ist wahr. Ich habe nur mit der Hubarbeit für die ‚Nutzlast‘ gerechnet.

    Es war mir zwar klar, daß das so nicht richtig ist, aber daß der Unterschied zur
    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    Im Grunde brauchen wir hier doch eine detaillierte Berechnung von Hohmann-Bahnen, die zu mehrfachen Absenkungen des Perihels und Aphels des Asteroiden führen,
    so groß ist, hatte ich mir vorher nicht klar gemacht. Da mir der Begriff ‚Hohmannbahn‘ nicht geläufig war, dachte ich auch, ich muß mir den Vorgang erst noch selber herleiten und dafür hatte ich nicht genug Zeit.

    Nun, mit dem zugehörigen Wiki-Artikel ist es ganz leicht.

    Auf der (angenommenen) Kreisbahn des (angenommenen Asteroiden) in 3 AE wird dieser von seinen
    17,2 km/s auf 12,2 km/s abgebremst und fällt dann auf einer elliptischen Bahn mit einem Perihelion von 1 AE nach innen. Hat er sein Perihelion erreicht, beträgt seine Geschwindigkeit 36,5 km/s und muß nochmal auf die Kreisbahngeschwindigkeit von 29,8 km/s in diesem Abstand zur Sonne abgebremst werden. Bei seiner Masse von knapp 200 Millionen Tonnen braucht man dazu (nur für diese Masse, ohne den ‚Lastwagen‘ und seinen Tank)knapp 7E18 Joule, also knapp 7% von dem, was ich über die reine Hubarbeit ausgerechnet hatte.

    Ich danke Dir sehr, daß Du hier genauer hingeschaut hast. Für mich war das ein großer Gewinn an ‚gewußt wie‘.

    Den Übergang in die Erdumlaufbahn und den ‚Lastwagen‘ rechne ich vielleicht später nochmal aus, mir ging es hier tatsächlich auch genau darum:
    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    Abgesehen von dieser alien story, diese Betrachtung wäre ja auch für eine wirtschaftliche Erschliessung der Rohstoffe eines Asteroiden interessant.
    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #63
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    150

    Standard

    Wir sind agressiven Außerirdischen ausgeliefert, weil unsere technische Entwicklung nicht weit genug ist.
    Eine Beschleunigung der Entwicklung ist auch nicht beabsichtigt, da bisher jeder technische Entwicklungsschub Arbeitsplätze gekostet hat.
    Ohne genug Arbeitsplätze ist das Leistungsprinzip absurd.
    Deswegen glaube ich, dass die technische Entwicklung künstlich verlangsamt ist und wir hoffnungslos unterlegen bleiben.

  4. #64
    Registriert seit
    10.08.2020
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Hallöle....

    vor einiger Zeit hatte ich eine interessante Diskussion mit einem aus diesem Forum...leider konnte er mich nicht überzeugen das die Menschheit eine Chane gegen eine Invasion gegen Außeridische hat.
    Bitte erstellt Verteidigungsstrategien die ich nicht als sinnlos darstellen kann.

    Das Scenario....

    Es kommt ein Generationsraumschiff in unser Sonnensystem in der heutigen Zeit, mit dem Ziel die Erde zu erobern. Das Mutterraumschiff hat keine Schilde oder sonstige Sci Fi Waffen an Bord. Das Raumschiff hat Shuttels, Werkstätte womit sie ihre Sachen reparieren oder neu herstellen können und natürlich Kenntnisse über einen funktionierenden Fusionsantrieb.

    Also was kann die Menschheit tun, ich danke schonmal für eure Vorschläge
    Nun meine idee währen wie ich in einer Doku gesehen hab: dort haben wir löcher in die erde gebohrt und atombomben eingelegt, oben auf das loch dann stahl-kapseln oder ähnliches. Die bomben werden gezündet und das projektil fliegt dem raumschiff entgegen.
    Problem: das zielen und die erde muss am besten richtig stehen nicht das unsere willkommensgrüße ins all gehen. Und da die besucher keine schilde verfügen hätten die damit ein problem!😎

  5. #65
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von Isswas Beitrag anzeigen
    ... oben auf das loch dann stahl-kapseln oder ähnliches. Die bomben werden gezündet und das projektil fliegt dem raumschiff entgegen.
    Hmmm, tolle Idee ... nur wie soll geschmolzener und verdampfter Stahl (des Deckels) Wirkung haben?

    Gruß, Astrofreund
    „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erschien.“
    A. Einstein

  6. #66
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.510

    Standard

    Schau mal hier für ein paar Ideen...: https://www.amazon.de/Footfall-Landu...dp/3961880913/
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #67
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    265

    Standard

    Zitat Zitat von comhq Beitrag anzeigen
    Hallöle....

    vor einiger Zeit hatte ich eine interessante Diskussion mit einem aus diesem Forum...leider konnte er mich nicht überzeugen das die Menschheit eine Chane gegen eine Invasion gegen Außeridische hat.
    Bitte erstellt Verteidigungsstrategien die ich nicht als sinnlos darstellen kann.

    Das Scenario....

    Es kommt ein Generationsraumschiff in unser Sonnensystem in der heutigen Zeit, mit dem Ziel die Erde zu erobern. Das Mutterraumschiff hat keine Schilde oder sonstige Sci Fi Waffen an Bord. Das Raumschiff hat Shuttels, Werkstätte womit sie ihre Sachen reparieren oder neu herstellen können und natürlich Kenntnisse über einen funktionierenden Fusionsantrieb.

    Also was kann die Menschheit tun, ich danke schonmal für eure Vorschläge
    Hallo,
    wir verwenden einen Ionen-Partikelstrahl zur Abwehr Außerirdischer Mutterraumschiffe.
    Stickstoffgas wird ionisiert und in einem positiv elektrisch geladenen Kegelrohr beschleunigt.
    Die Funktionsskizze findest du auf meinem Twitteraccount.

    Aber im Moment machen mir die Menschen mehr Angst.

    Gruß,
    Jens

  8. #68
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.342

    Standard

    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    Aber im Moment machen mir die Menschen mehr Angst.
    Meinst Du erkenntnisresistente Menschen wie Dich ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #69
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    wir verwenden einen Ionen-Partikelstrahl zur Abwehr Außerirdischer Mutterraumschiffe.
    Stickstoffgas wird ionisiert und in einem positiv elektrisch geladenen Kegelrohr beschleunigt.
    1. wer ist wir?
    2. wie werden die NichtMutterschiffe abgewehrt?
    3. in welche Richtung zeigt der Kegel des positiv geladenen Kegelrohrs?
    4. Wie hoch ist die an das Kegelrohr anzulegende Feldspannung?
    5. Wie verhindert Deine N2-Kanone, dass der Stickstoff in der Athmosphäre der Erde verbleibt?
    6. Welche Art Zielfernrohr wird verwendet?

    Gruß, Astrofreund
    „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erschien.“
    A. Einstein

  10. #70
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    265

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Meinst Du erkenntnisresistente Menschen wie Dich ?


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Mir machen viele dumme Menschen Angst.
    Zum Beispiel politische Entscheidungsträger die mit Krieg drohen oder das Coronavirus als Bedrohung ignorieren.

    Gruß,
    Jens

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 07:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C