Anzeige
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Titus-Bode-Reihe, Bestimmung des 10. Planeten

  1. #1
    Registriert seit
    13.10.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    62

    Standard Titius-Bode-Reihe, Bestimmung des 10. Planeten

    Anzeige
    Hallo, ich habe die Diskussion um den 10. Planeten verfolgt.
    Anscheinend scheint die Bestimmung eines Himmelskörpers – ob es sich um einen Planeten, Planetoiden etc. handelt – schwierig zu sein.

    Meinem Wissen nach kann man doch mittels der Titius-Bode-Reihe die Umlaufbahnen der Planeten bestimmen.

    Wäre es nicht möglich den "10 Planeten" mittels der Titus-Bode-Reihe zu bestimmen?
    Geändert von kosmos (29.10.2005 um 10:49 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.797

    Standard leider nicht

    Mit der Titius Bode'schen Reihe wäre Ceres ein Planet und Neptun kein Planet ... - ausserdem haben die meisten dieser Kuipergürtel-Planetoiden inkl. des Pluto exzentrische Umlaufbahnen, d.h. keine fast kreisrunden, sondern ziemlich elliptische. Von den "Grossen 7" haben sogar alle bis auf den Quaoar so eine elliptische Umlaufbahn, also der Pluto, die Sedna, der Orcus, die Lila, der "Santa" und der "Easterbunny".

    Welchen Wert soll man dann in die Titius-Bode'sche Reihe einsetzen ?
    - Pluto liegt zwischen 29.6 und 49.3 AE
    - Lila liegt zwischen 37.7 und 97.6 AE
    - Sedna liegt zwischen 76 und 913 (kein Schreibfehler !) AE
    Geändert von ralfkannenberg (14.10.2005 um 19:20 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    90

    Standard

    Die Titus-Bode-Reihe ist, wie Ralf schon angedeutet hat, nur eine Regel, aber kein physikalisches Gesetz. Das bedeutet: Man versteht nicht wirklich, worauf sie basiert, und dennoch paßt es halbwegs und irgendwie. Daher kann man sich auf die Titus-Bode-Reihe nicht unbedingt verlassen. - So wüßte ich ferner nicht, ob bei anderen extrasolaren Systemen eine ähnliche Regel existiert? Mir ist jedenfalls keine bekannt.

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.321

    Standard

    Ich hab mal versucht, bei einigen Systemen (etwa Ups And) eine solche Regel zu finden - es gibt keine. Ich glaube, da steckt auch nicht so viel dahinter. Möglicherweise könnten im inneren Sonnensystem einige "Resonanzeffekte" zur beobachteten Reihe geführt haben (wobei der Taktgeber der Resonanz natürlich Jupiter wäre), irgend sowas halte ich für denkbar. Aber gerade im äusseren System spielen diese, u.a. wegen der sehr grossen Distanzen, keine Rolle mehr.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #5
    Registriert seit
    13.10.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    62

    Standard Titius-Bode-Reihe - Logarithmische Darstellung

    Ich habe die Titius-Bode-Reihe in einer Exel -Tabelle grafisch dargestellt. Dabei bin ich die mittlere Entfernung zwischen Sonne – Planeten aufgetragen. Es ergibt sich infolge der großen Entfernungen zwischen den Planeten eine Expotentialfunktion. Stellt man die Entfernungen zwischen den Planeten und der Sonne logarithmisch dar, ergibt sich eine kontinuierlich steigende Gerade. Fügt man zu dieser Graden eine Trendlinie hinzu, ergibt sich ein Bestimmtheitsmaß von 0,9935. Für mich deutet das darauf hin, das die Entfernungen zwischen Sonne und Planeten logarithmisch annähernd logarithmisch verteilt sind. Eine ähnliche Verteilung liegt beispielsweise auch bei den großen Monden des Jupiter bzw. des Saturn vor.

    Extrapoliert man die Reihe der Planeten angefangen vom Merkur bis zum Pluto würden sich weitere Planetenbahnen ergeben bei ca. 9,7 Mrd. km, 16,2 Mrd km., und 27,3 Mrd. km.
    Geändert von kosmos (29.10.2005 um 10:51 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.321

    Standard

    Wie gesagt, selbst bei Saturn stimmt die Entfernungsbestimmung mit der TB-Regel nicht mehr ganz. Bei Uranus und Neptun (von Pluto gar nicht zu sprechen) stimmt sie überhaupt nicht mehr... und damit ist das Suchen von Planeten jenseits von Pluto mit Hilfe dieser Regel etwas sinnlos...

    Dass die Regel auch für Monde gilt, wusste ich nicht: kannst du das auch mal hier reinstellen?
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #7
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    90

    Standard

    @Bynaus:
    Bei Ups And sind bislang nur 3 Planeten bekannt, und man weiß ja noch nicht, ob zwischen ihnen sich einige kleinere Planeten verstecken? Außerdem werden die Zahlenwerte in extrasolaren Systemen möglicherweise anders sein. An eine vernünftige Auswertung ist derzeit wohl nicht zu denken.

    @kosmos:
    Das mit den Monden wußte ich ebenfalls nicht, aber hast du tatsächlich alle Monde berücksichtigt? Hast du dieselben Zahlenwerte benutzt wie für das Planetensystem? - Die logarithmische Darstellung ist, übrigens, bei dieser Übung eine Selbstverständlichkeit, denn daraus leitet sich das Potenzgesetz ja her. Du "drehst" ja bloß die Formel um.

  8. #8
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.321

    Standard

    @Emil: das habe ich schon berücksichtigt. Ich habe versucht, die Planeten in eine sinnvolle exponentielle Reihe einzugliedern (ohne festzulegen, welchen Platz in dieser Reihe sie einnehmen). Und natürlich bin ich auch davon ausgegangen, dass dort andere "Werte" gelten als hier - aber trotzdem lässt sich für Ups And kein solches Gesetz formulieren.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  9. #9
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    90

    Standard

    Na, das zeigt, wie empirisch die Titus-Bode-Regel ist. Ich frage mich, wie die beiden Herren überhaupt darauf gekommen sind. - Naja, vielleicht durch die logarithmische Auftragung...?

  10. #10
    Registriert seit
    13.10.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    62

    Standard

    Anzeige
    Die Monde von Jupiter habe ich von Metis bis Elara und beim Saturn die Monde von Prometheus bis Phoebe berücksichtigt. Ich habe die Entfernungen zwischen den Planeten und Ihren Moden dazu in einem einfach logarithmisch geteilten Netz aufgetragen. Der Verlauf der Kurve entspricht dabei der Kurve der Enfernungen zwischen der Sonne und den Planeten.

    Ich würde gerne eine Grafik dazu einfügen bzw. als Anhang beifügen, die meine Überlegungen zur Titius-Bode-Reihe bzw. zur Logarithmischen Verteilung verdeutlicht. Dies ist aber leider nicht möglich.

    Weitere Ausführungen dazu liefere ich gerne nach Rückehr aus meinen Urlaub in der 43. Woche
    Geändert von kosmos (29.10.2005 um 10:52 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Alle Planeten in einer Reihe
    Von sveni2211 im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 10:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C