Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Atombombenvernichtung durch Terraforming

  1. #11
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    292

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    Hallo hardy,

    Hast du Interesse, die Produktion von Pu-238 für RTGs hier einmal zu skizzieren?
    Ich werd's mal versuchen, aber in einem neuen Thread!

    Gruss
    hardy

  2. #12
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Oelsnitz / Sachsen
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von _Mars_ Beitrag anzeigen
    Die USA wollen ja atomar abrüsten.

    Die Hiroshimabombe hatte ca. 4 Tonnen, später gebaute Atombomben sollten bei weniger Gewicht mehr Sprengkraft entwickeln.

    Wenn man 12 Tonnen Atombombe mit 3km/sek, also nahezu Orbitalgeschwindigkeit auf einen erloschenen Marsvulkan donnern würde, würde das genug Energie freisetzen, um die Kruste unter diesem Hotspot verfrüht aufzubrechen?


    Wäre doch eine sinnvolle und gleichzeitig friedenschaffende Maßnahme...
    Ich glaube Du verwechselst hier ohnehin einige Dinge. Die Mk.3 Bombe (Fat Man, Nagasaki) hatte zwar ein Eigengewicht von etwa 5 t, aber eine Sprengkraft von 21.000 t TNT aequivalent. Der modernste US Sprengkopf W88 wiegt etwa 400 kg bei einem Sprengkraft von 475.000 t TNT aequivalent. Die theoretische Obergrenze liegt beim Waffenbau bei etwa 6000 t TNT aequivalent pro kg Waffengewicht (allerdings nicht daraus ableiten das man eine Kernwaffe mit nur einem kg Gewicht bauen koenne, diesem Limit kommt man erst bei sehr grossen Waffen nahe).

    Zum Effekt: die Sprengkoepfe der ersten ICBM schlugen etwa mit 0.3 km/s auf, da es noch einige meterialtechnische Hindernisse beim Bau von Wiedereintriitskoepfen gab. Moderne Sprengkoepfe schlagen mit mehreren km/s ein, reisen dabei aber selbst bei einigen hundert kT Sprengkraft kaum einen Krater. Die Geschwindigkeit des Auschlags ist auch egal, da die kinetische Energie im Vergleich zur Explosionstaerke keine Rolle spielt. Genausogut koenntest Du eine Kernwaffe auch vergraben und dies wurde ja auch gemacht, siehe unterirdische Kernwaffentests. Der staerkste unterirdische US Kernwaffentest Cannikin auf einer Insel vulkanischen Ursprungs im Bundesstaat Alaska im Jahr 1971 hatte eine Staerke von 4,000,000 bis 5,000,000 t TNT aequivalent bei einer Explosionstiefe von rund 1,8 km. Es gab dort keinen neuen Vulkanismus, dafuer aber die Gruendung von Greenpeace.

  3. #13
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Gebürtig in der Kurpfalz - dem Herzen Deutschlands :-) Mittlerweile im tiefsten Schwabenland lebend
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Anzeige
    Es gab dort keinen neuen Vulkanismus, dafuer aber die Gruendung von Greenpeace.
    Na also! Dann würde das mit den A-Bomben ja doch klappen!

    Man schmeißt eine auf den Mars, dort gründet sich dann Greenpeace und somit gibts dann auch Leben auf dem Mars!

    Sorry, Spaß muß sein^^.

    Gruß Alex

Ähnliche Themen

  1. Terraforming vs. Orbitale
    Von Kibo im Forum Besiedelung von Planeten und Monden
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 19:01
  2. Zukunft
    Von Kosmicman im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 12:34
  3. Nanobots für Terraforming
    Von _Mars_ im Forum Besiedelung von Planeten und Monden
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 21:59
  4. Red Colony (Mars Besiedlung)
    Von Guido_Waldenmeier im Forum Besiedelung von Planeten und Monden
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 18:16
  5. Wann kommt das Mars Magnetfeld zurück? + Sinn des Terraforming heute
    Von _Mars_ im Forum Besiedelung von Planeten und Monden
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 10:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C