Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: NASA: Ja zur ISS, nein zum Constellation-Programm

  1. #1

    Standard NASA: Ja zur ISS, nein zum Constellation-Programm

    Anzeige
    Die Obama-Administration unterstreicht mit dem gestern vorgestellten Haushaltsentwurf ihre Unterstützung für die NASA, verordnet der Raumfahrtbehörde aber auch eine radikale Neuausrichtung. So wird das von Obamas Vorgänger Bush propagierte Constellation-Programm, mit dem die NASA ursprünglich bis 2020 zum Mond zurückkehren wollte, eingestellt. Stattdessen soll auf Kooperationen mit der Industrie gesetzt werden. (2. Februar 2010)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    na dann ... es wird immer wahrscheinlicher, daß nun die Chinesen "den Mond erobern" werden ....
    Gruß von Ispom

  3. #3
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Je nu, dann lassen wir die doch einfach machen. Aber ich denke, dass du einerseits deren Geschäftstüchtigkeit unterschätzt. Die wissen nämlich auch, dass es nie eine Herkuntsbezeichnung "Made on Chinas Moon" geben wird; denn die Produktionskosten dort wären viel zu hoch.
    Andererseits können auch die Chinesen beurteilen, was sich wissenschaftlich lohnt und was nicht.
    Und welche militärisch-strategischen Vorteile sich mit der Besetzung des Mondes ergeben sollten, kann ich nicht erkennen.
    Orbit
    Geändert von Orbit (02.02.2010 um 15:43 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    2

    Standard Kooperation...

    Wir werden zum Mond müssen, denn viele unserer Ressourcen sind bis zum Ende des Jahrhunderts ausgebeutet (eher schon früher). Dann und nur dann, wenn wichtige Rohstoffe fehlen und es ums Geld geht, werden wir (ob Amerikaner oder sonstwer) wieder zum Mond fliegen. Wenn auf unserem Planeten die Rohstoffe nur noch mit hohem und unverhältnismäßig teuren Aufwand beschafft werden können und die Alternative nur "wenige" zehntausend km entfernt liegt, wird das einen technischen Innovationsschub auslösen; Beispiele dafür gibt es in unserer Geschichte genug.
    Das Projekt ISS hat meiner Meinung nach auch gezeigt, dass die Kooperation mehrerer Staaten (und auch privaten Investoren) bei derartigen Unternehmungen sinnvoll bzw. erfolgsversprechend ist.

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    es wird sich niemals lohnen Rohstoffe vom Mond oder einem anderen Himmelskörper zur Erde zu transportieren, es sei denn: Tritium

    eher wird man eine Elektrolyse des Meerwasser betreiben (mit billiger und unerschöpflicher Fusionsenergie), in dem praktisch alles enthalten ist.
    Gruß von Ispom

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Und welche militärisch-strategischen Vorteile sich mit der Besetzung des Mondes ergeben sollten, kann ich nicht erkennen.
    Orbit
    Es ist ein Prestigeprojekt... auch die erste Mondfahrt war ein Prestigeprojekt .... und wenn sich heutzutage jemand zunehmend Prestige leisten kann, dann die Chinesen
    Gruß von Ispom

  7. #7
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Es ist ein Prestigeprojekt...
    Eben. Und von solch dummem Zeug nehmen die Amerikaner jetzt Abstand.
    Das kann man doch nur begrüssen.
    Orbit

  8. #8
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Stanley, HK Island
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    na dann ... es wird immer wahrscheinlicher, daß nun die Chinesen "den Mond erobern" werden ....
    Sag mal, hast du über ein bemanntes chinesisches Mondprojekt irgendwelche Informationen, die über Wunschdenken oder wilde Spekulationen hinausgehen. Mir ist trotz täglicher Lektüre der South China Morning Post, nichts derartiges bekannt. Meines Wissens konzentriert sich China erst einmal, auf die Errichtung einer eigenen Raumstation (Tiangong_1).

  9. #9
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Hallo Alia,

    erstmal willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von SpacyAlia Beitrag anzeigen
    Wir werden zum Mond müssen, denn viele unserer Ressourcen sind bis zum Ende des Jahrhunderts ausgebeutet (eher schon früher).
    Kannst du da ein paar Beispiele nennen?

    Grüße
    SK
    "There must be some way out of here," said the joker to the thief.

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Eben. Und von solch dummem Zeug nehmen die Amerikaner jetzt Abstand.
    Das kann man doch nur begrüssen.
    Das Schlimmste ist, dass mein lukrativer Vertrag für die Veröffentlichung "Die Constellation-Lüge" geplatzt ist und ich den Vorschuss zurückzahlen muss. Dabei wollte ich diesmal richtig mit absahnen.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2014, 22:42
  2. Neue NASA Programme
    Von TomTom333 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 14:12
  3. Obama cancelt Constellation?
    Von _Mars_ im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 03:18
  4. Programm zum Sonnensystem
    Von Demiurg im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 15:52
  5. NASA - «Mars Reconnaissance Orbiter»
    Von Roland im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 05:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C