Vor rund eineinhalb Wochen flog die europäische Kometensonde Rosetta ein letztes Mal an der Erde vorüber. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) nutzten die Gelegenheit, um mit dem Kamera-System OSIRIS an Bord der Sonde Aufnahmen von Erde und Mond zu machen. Von den Ergebnissen sind sie begeistert. (24. November 2009)

Weiterlesen...