Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Bezeichnung der Sterne (Zwerg oder Riese, blau, gelb oder rot)?

  1. #1
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    11

    Frage Bezeichnung der Sterne (Zwerg oder Riese, blau, gelb oder rot)?

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    jetzt geht es mit der fragerei wieder los!
    Ich würde gerne für meinen Buben eine HP basteln, in der auch die Kategorie
    der Sterne möglichst genau wieder gegeben wird, so dass er die Größenordnung ein wenig mitbekommt.
    Jetzt flitz ich den ganzen Tag schon im Internet herum und hab auch schon
    viel zusammen getragen. Würdet Ihr die nachstehende Liste begutachten und
    mir die beinhaltende Fehler schreiben? Wäre klasse!

    Sonne: gelber Zwerg - Hauptreihenstern
    Regulus: roter Zwerg / 13.000 K
    Sirius A (HIP 32349): Hauptreihenstern / 9.900 K
    Aldebaran (HIP 21421): roter Riese / 4.100 K
    Rigel (HIP 24436): blauer Riese / 12.300 K
    Wezen (HIP 34444): gelber Riese / 6.200 K
    Almaaz (Epsilon Aurigae) (HIP 23416): die Zuordnung kann ich leider nicht finden.
    Antares (HIP 80763): roter Überriese / 3.500 K
    Beteigeuze (HIP 27989): roter Überriese / 3.450 K
    VY Canis Majoris (HIP 35793): roter Überriese / ?

    Was ist denn der Unterschied zw. den Kategorien (gelber - roter Zwerg usw. )?
    Klar, die Größe und die Temperatur, aber sind nur die Überriesen knapp vor ihrem Tot?

    Marco

  2. #2
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Hallo Marco,

    hab' grad wenig Zeit, darum auf die Schnelle...

    Schau mal unter Hertzsprung-Russell-Diagramm (HRD).

    Gruß, Christian

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    Regulus: roter Zwerg / 13.000 K
    Hallo Marco,

    also Regulus ist sicher kein Roter Zwerg, solche kann man nämlich von blossem Auge gar nicht sehen; selbst der nächste Fixstern nach der Sonne, Proxima Centauri, kann von blossem Auge nicht gesehen werden, und im Feldstecher auch nicht. Der ist ein Roter Zwerg.

    Regulus hat Spektraltyp B7 und ist somit ein blauweisslicher Hauptreihenstern !


    Die anderen checke ich Dir später.


    Grundsätzlich gilt:

    Alle von blossem Auge sichtbaren Sterne sind Hauptreihensterne oder Roten Riesen.

    K- und M-Sterne, die auf der Hauptreihe liegen, kann man von blossem Auge nur sehen, wenn die sonnennah sind; und die nächsten Rote Riesen (Arktur und Pollux), also K- oder M-Sterne vom Riesen-Ast, über 30 Lichtjahre entfernt, also ausserhalb des sonnennahen Bereiches, der je nach Definition 5 Parsec (rund 15 Lichtjahre) oder 10 Parsec (rund 30 Lichtjahre) umfasst.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (15.09.2009 um 18:01 Uhr) Grund: Regulus ist ein Hauptreihenstern und kein Riese !

  4. #4
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    813

    Standard

    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    VY Canis Majoris (HIP 35793): roter Überriese / ?
    NASA und Wikipedia geben rund 3.000 K an.

    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    Was ist denn der Unterschied zw. den Kategorien (gelber - roter Zwerg usw. )?
    Klar, die Größe und die Temperatur, aber sind nur die Überriesen knapp vor ihrem Tot?
    Überriesen sind am Ende ihrer Entwicklung.
    Möglicherweise hilft Dir das Hertzsprung-Russel-Diagramm?

    Klick Dich auch ruhig durch die Links im Diagramm. Dann wirst Du sicher Unterschiede finden.

  5. #5
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    Wezen (HIP 34444): gelber Riese / 6.200 K
    Almaaz (Epsilon Aurigae) (HIP 23416): die Zuordnung kann ich leider nicht finden.
    Hallo Marco,

    Almaaz ist ein ähnlicher Stern wie Wezen, nur ein bisschen heisser (7800 K), also nicht F8 Ia, sondern F0 Ia.


    Für Deine Buben würde ich das ganze aber etwas jugendgerechter darstellen, d.h. nicht so viele verschiedene Riesensorten, sondern wirklich nur Hauptreihe, Riesen irgendwie drüber, d.h. mit mehr Masse, sowie Weisse Zwerge drunter.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (15.09.2009 um 17:59 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Achtung - mein Beitrag über Regulus war zunächst falsch: Regulus ist natürlich ein Hauptreihenstern und kein Riesenstern !


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #7
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi,

    ich habe mich jetzt mal ein wenig mit Hertzsprung-Russell-Diagramm
    herum geschlagen. Seid mir bitte nicht böse, aber ich komm da nicht
    wirklich mit. Also bleiben wir bei Regulus. Dieser hat eine
    absolute Helligkeit von -0,2 mag und eine Spektralklasse von B7V!
    Wie kann ich jetzt in dem Diagramm herauslesen, wohin dieser Stern
    gehört? B wäre mir klar, als auch -0,2 mag, aber 7V?
    Wobei ja -0,2 mag über 0 liegt und somit würde ich ja bei den Riesen
    landen. *grübel*

    Bitte lacht mich jetzt nicht aus, eventuell denk ich ja zu kompliziert.

    Marco

  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.621

    Standard

    Hallo Marco,


    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    ich habe mich jetzt mal ein wenig mit Hertzsprung-Russell-Diagramm
    herum geschlagen. Seid mir bitte nicht böse, aber ich komm da nicht
    wirklich mit.
    das geht den Meisten so, wenn sie das erste mal darüber 'Stolpern', kein Grund zur Resignation.

    Hier ist erst mal das nächste Häppchen zum Lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Stern

    Ohne wenigstens etwas Basics wird die Verständigung sehr mühsam und Du verbrauchst unnötig Zeit mit einem Haufen von Mißverständnissen.




    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    Also bleiben wir bei Regulus. Dieser hat eine
    absolute Helligkeit von -0,2 mag und eine Spektralklasse von B7V!
    Wie kann ich jetzt in dem Diagramm herauslesen, wohin dieser Stern
    gehört? B wäre mir klar, als auch -0,2 mag, aber 7V?
    findest Du auch in einer Graphik im Link


    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    Wobei ja -0,2 mag über 0 liegt und somit würde ich ja bei den Riesen
    landen. *grübel*
    so einfach ist dieser Zusammenhang nicht.



    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    Bitte lacht mich jetzt nicht aus, eventuell denk ich ja zu kompliziert.
    niemand der sich damit ernsthaft beschäftigt hat und sich an seine eigenen Schwierigkeiten erinnert lacht Dich aus. Im Gegenteil. Ich finde es bewundernswert, was Du für Deine Kinder tun willst.

    Vielleicht macht es Euch mehr Spaß, wenn Du sie mit einbeziehst?

    Herzliche Grüße

    MAC

  9. #9
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.584

    Standard

    Du kannst aus der Klassifikation direkt herauslesen, welche Grösse ein Stern hat. Beachte den letzten Buchstaben, eine römische Zahl:

    V (zum Beispiel B7V, oder G2V) = Hauptreihenstern.
    IV = Unterriese
    III = Riese
    II = Überriese
    I = Hyperriese

    Jede dieser Gruppen nimmt einen eigenen "Ast" im HR-Diagramm ein.

    Der erste Buchstabe und die Zahl sind ein Farbcode. Im Farbverlauf von Blau über Weiss, "Gelb" zu Orange und Rot gilt die Reihenfolge: O B A F G K M. Die Zahl unterteilt feiner, dh, geht man in Richtung Rot, so ist G2 ein bisschen weniger Rot als G3, etc. G0 ist am "blausten", G9 am "rotesten" innerhalb der G-Klasse. B7 ist also etwa zu zwei Dritteln auf dem Weg zur Klasse A.

    Die Farbe kommt letztlich von der Oberflächentemperatur. Auf der Hauptreihe gilt, dass ein Stern umso heisser ist, je massereicher er ist. Aber Sterne machen eine Entwicklung durch: sie beginnen als V, und je nach Masse steigen sie dann auf höhere "Äste" um. Die Sonne wird auf Klasse III aufsteigen, aber nicht höher. Rote Zwergsterne wechseln den Ast gar nicht, sondern werden direkt zu Weissen Zwergen. Superschwere Sterne können auch mal zu Klasse I, Hyperriesen, aufsteigen. Wenn ein Stern den Ast wechselt, bläht er sich oft auf, was bei gleicher Kerntemperatur einer kühleren Oberflächentemperatur entspricht: deshalb gibts eben "Rote Riesen". Roter Riese heisst, in Klassifikation übertragen, "M(0-9)III". Ein Blauer Überriese wäre "B(oder O)(0-9)II". Ein Gelber Unterriese "F(oder G)(0-9)IV". Und so weiter.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #10
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Anzeige
    Hallo Marco,
    Zitat Zitat von MarcoX Beitrag anzeigen
    Regulus. Dieser hat eine
    absolute Helligkeit von -0,2 mag und eine Spektralklasse von B7V!
    Wie kann ich jetzt in dem Diagramm herauslesen, wohin dieser Stern
    gehört?
    B7V
    B: Blau-Weiß, 10.000K - 28.000K, ~18 Sonnenmassen
    7: Die Spektralklassen werden unterteilt. B0 bis B9 dann A0 bis A9, usw. B7 liegt also schon fast an der Grenze zu A
    V: Es ist ein Zwerg (Hauptreihe)

    Wenn Du im HRD den Schnittpunkt zwischen B7 und -0,2m nimmst, landest Du zwischen den Zwergen V und den Unterriesen IV. Mit dem Zusatz "V" gehört Regulus aber zu den Zwergen.

    Interessant hierzu eventuell noch:
    Spektraltyp
    Absolute Helligkeit


    Gruß,
    Christian

Ähnliche Themen

  1. Sterne: Kühler Zwerg aus einer anderen Galaxie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 11:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C