Anzeige
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Kalte Fusion

  1. #1
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    272

    Standard Kalte Fusion

    Anzeige
    Kalte Fusion

    Wer möchte Kalte Fusion?

    Was ist eure Meinung?


    Im Internet gefunden:
    http://www.share-berlin.de/index.htm?fu_interw.htm

    Wesentliches:

    Teilartikel-Kopie:
    ... müssten meine Ergebnisse von unabhängiger Seite wie dem Pacific Northwest Laboratory des amerikanischen Energieministeriums bestätigt werden, das beim Nachweis von Helium bei Kernreaktionen weltweit führend ist. Die Kosten einer solchen Untersuchung sind jedoch für jemanden wie mich unbezahlbar, und daher brauche ich dafür finanzielle Unterstützung.
    Meine potentielle persönlich gemeinte Befürchtung:
    Wird dem kleinen Mann wieder einmal ganz breit und möglichst noch lange genug und möglichst sicher das Geld unnötig aus der Tasche geholt, oder dies bezüglich Thema möglicherweise für immer?

    Teilartikel-Kopie:
    SI: Vermutlich haben Stromversorgungsfirmen kaum Interesse an der Kalten Fusion?
    RG: Ja, weil bei der Kalten Kernfusion nur einmalige Kosten für das Gerät und die Betriebsstoffe anfallen. Faktisch könnte die Technologie der Kalten Fusion in der Zukunft von jedem, der erfinderisch ist, im kleinen Rahmen verwendet werden. Sie ist so simpel, dass ...

    MfG
    FAKT

  2. #2
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    989

    Standard

    Ich will kalte Fusion und finde die Forschung danach ist wichtig.
    Für mich steht noch nicht fest ob diese Unmöglich ist.

    Gruß
    z

  3. #3
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Auch im Internet gefunden:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kalte_Fusion

  4. #4
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Kalte Fusion im Wasserglas, also für jedermann in Keller, Auto oder gar Taschenlampe zu praktizieren ist natürlich ein Traum, den jeder verwirklicht haben will außer den EVU-lern.

    Allerdings könnte da ein nicht EVUler sehr viel Geld verdienen, indem er die kleinen Aggregate verkauft, und das dafür nötige Deuterium für viel Geld dazu.

    Realistischer sind aber vermutlich,dass auch eine kalte Fusion "sinnvoll" nur in großem Stiel möglich ist, also große Kalt-Fusion-Werke, wenn der Wirkungsgrad nicht exorbitant gut bei geringen Energieausbeute wäre. Das könnte man dann leider nicht in der Garage unterbringen.
    Damit hätten die EVUs eine Stromquelle, die kaum Kosten produziert, und damit viel Gewinn verspricht. Das würde sich schnell durch setzten.

    Bei einem Verhältnis von 1:5500 für D. zu H. auf der Erde sollte es genug Deuterium geben für sehr sehr lange Zeit.

    Aber bitte nicht vergessen: schweres Wasser ist


    SpiderPig

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat Zitat von ZA RA Beitrag anzeigen
    Ich will kalte Fusion und finde die Forschung danach ist wichtig.
    Für mich steht noch nicht fest ob diese Unmöglich ist.

    Gruß
    z
    diesem wunsch schließe ich mich an
    und wenn es heute auch noch technisch nicht realisierbar erscheint:

    wiki:
    Die Vorstellung, mit kalter Fusion die Energieversorgung der Zukunft zu sichern, scheint weiterhin faszinierend genug, dass Wissenschaftsjournalisten das Thema gelegentlich spekulativ aufbereiten[10]. In der Fachwelt der Kernchemie wird jedoch die Energiegewinnung durch kalte Fusion als nicht erfolgversprechend angesehen.
    sollte man bedenken, daß die Pioniere der Atomkernspaltung Hahn und Straßmann die Meinung vertreten haben, es sei Unsinn über eine technische Energiegewinnung durch die Kernspaltung nachzudenken

    Und heute gibt es weltweit fast 500 Kernreaktoren mit steigender Tendenz.
    Gruß von Ispom

  6. #6
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    272

    Standard

    Zu:
    Und heute gibt es weltweit fast 500 Kernreaktoren mit steigender Tendenz.
    Was wirklich dahinter steckt, das bekommt niemand ohne Recherche mit Hilfe von Insidern heraus:
    Belastung durch Kosten: Lagerung von Atommüll.
    Für wie lange? Für immer?
    Wie hoch sind die Kosten?
    Wie hoch sind die Kosten für Krankheitsbilder mit Krebserkrankungen?


    Das kennt n i e m a n d im handumdrehen.
    Auch nicht die nächsten 10 Jahre.

    Kontaminierung einfach verständlich machen (ein Thema von mir mit Map aller Meiler):


    MfG
    FAKT
    Geändert von FAKT (15.08.2009 um 05:35 Uhr) Grund: +grammatik

  7. #7
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    989

    Standard

    Zitat Zitat von FAKT Beitrag anzeigen
    Kontaminierung einfach verständlich machen (ein Thema von mir mit Map aller Meiler):
    ola Faktotum (Lat. Mach alles)

    lass uns doch erst mal bei der K-Fusion weilen,
    bevor wir über veraltete Technologien reden die keiner wirklich will?

    Ispom hatte die Meiler, denke ich, eingefügt um die Dringlichkeit einer Alternative anzudeuten.

    Hier ein Link zu Heise, 8 interessante Teile zur Kalten Fusion.
    http://www.webnews.de/kommentare/458...n-zu-sein.html

    Grüße an euch.
    z

  8. #8
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    272

    Standard

    ola Faktotum (Lat. Mach alles)

    lass uns doch erst mal bei der K-Fusion weilen,
    bevor wir über veraltete Technologien reden die keiner wirklich will?

    Ispom hatte die Meiler, denke ich, eingefügt um die Dringlichkeit einer Alternative anzudeuten.


    ola Faktotum

    Schön und gut, geht es auch ohne Tritium?
    Ich glaube ja.
    Denn:
    Ein Fachmann hat mir einmal verraten, dass Tritium in Deutschland nur dem Militär vorbehalten ist, also "noch" ? nicht für die zivile Nutzung freigegeben ist.


    Gruß
    Fakt
    Geändert von FAKT (15.08.2009 um 17:45 Uhr) Grund: +grammatik

  9. #9
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.621

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von FAKT Beitrag anzeigen
    Ein Fachhmann hat mir einmal verraten, dass Tritium in Deutschland nur dem Militär vorbehalten ist, also "noch" ? nicht für die zivile Nutzung freigegeben ist.
    das hast Du falsch verstanden. Siehe dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Tritium#Verwendung

    MAC

  10. #10
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Anzeige
    Es gibt auf der Erde ca. 3,5 kg Tritium aus natürlicher Produktion. (Wiki)
    Tritium muss also erbrütet werden.
    Damit ist Tritium recht teuer.
    Tritium ist radioaktiv.

    Eine Technologie, die Tritium für die kalte Fusion benötigt, wird also nicht im Keller oder in der Garage angewendet werden können.


    SpiderPig

Ähnliche Themen

  1. Kalte Fusion
    Von boman im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 777
    Letzter Beitrag: 11.11.2017, 21:05
  2. Zukunft
    Von Kosmicman im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 12:34
  3. Der goldene Mittelweg der Zivilisationsentwicklung
    Von Bynaus im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 403
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 11:16
  4. Teilchenphysik: Kalte Atome als Modell für Urmaterie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 19:50
  5. Kalte und warme Luftmoleküle
    Von elnolde im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 21:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C