Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: CERES: Größter Asteroid ein Mini-Planet?

  1. #1

    Standard CERES: Größter Asteroid ein Mini-Planet?

    Anzeige
    Die Asteroiden des Asteroidengürtels zwischen Mars und Jupiter werden hin und wieder auch als Kleinplaneten bezeichnet. Beobachtungen mit dem Hubble-Weltraumteleskop zeigen jetzt, dass dieser Begriff - zumindest im Fall von Ceres - zutreffender sein könnte als bislang angenommen. Unter seiner Oberfläche könnten sich zudem beträchtliche Mengen an Wassereis verbergen.
    mehr: http://www.astronews.com/news/artike...0509-006.shtml

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    walhorn - Belgien
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von astronews.com Redaktion
    Die Asteroiden des Asteroidengürtels zwischen Mars und Jupiter werden hin und wieder auch als Kleinplaneten bezeichnet. Beobachtungen mit dem Hubble-Weltraumteleskop zeigen jetzt, dass dieser Begriff - zumindest im Fall von Ceres - zutreffender sein könnte als bislang angenommen. Unter seiner Oberfläche könnten sich zudem beträchtliche Mengen an Wassereis verbergen.
    mehr: http://www.astronews.com/news/artike...0509-006.shtml
    Da haben wir den 'Salat', wenn wir Ceres zum Planeten 'erheben', müssen wohl einige Kuiper-Belt Objekte wohl auch Planeten sein, vor allem 2003 UB313!

  3. #3
    Registriert seit
    04.02.2005
    Beiträge
    224

    Standard

    Anzeige
    Diese Meldung ist nun wirklich kein Meisterwerk.

    Denn sie beschreibt lediglich einige Eigenschaften von Ceres: Schalenförmiger Aufbau, Kugelform, evtl. Wassereis.

    Mit keinem Wort wird dabei - zu recht - behauptet, daß irgend eine dieser Eigenschaften Ceres damit als Planeten qualifizieren könnte. Denn alles das sind schließlich auch keine Kriterien für die Planeteneigenschaft eines Himmelskörpers.

    Lediglich die McFaddensche Formulierung "Planetenembryo" geht in diese Richtung. Sie nimmt die danebengeratene Überschrift des Artikels reißerisch wieder auf. Und genau das ist offenbar die Absicht der zugrundeliegenden Pressemitteilung des Space Telescope Science Institute. Hier wird ahnungslosen Journalisten etwas in den Mund gelegt, und schon meinen die Gazetten wieder etwas Sensationelles mitteilen zu müssen.

    Etwa: "Erster entdeckter Asteroid doch ein Planet? Das Space Telescope Science Institute machte eine Entdeckung, die den Astronomen zwei Jahrhundete lang entgangen ist. Der 1801 entdeckte Asteroid Ceres ist in Wirklichkeit ein Planet..." und so weiter blablabla. Und dann kann man noch ein BILD dazutun mit der Unterschrift "Doch ein Planet: Leben hier unsere Nachbarn?"

    Solche Pressemeldungen sollte ein Institut, das auf sich hält, nicht herausgeben.

    Gruß, mike
    Geändert von M_Hammer_Kruse (09.09.2005 um 19:58 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Ceres
    Von Robitobi im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 21:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C