Anzeige
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ESA - Merkur Mission «BepiColombo»

  1. #1
    Roland ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Zürich - Schweiz
    Beiträge
    91

    Standard ESA - Merkur Mission «BepiColombo»

    Anzeige
    Salü miteinander

    Und nochmals eine ESA Planeten-Mission, nämlich zum innersten Planeten unseres Sonnensystems, zum Merkur. Zwar steht diese uns erst für 2012 bevor, aber weil schon bei ESA - Mission «Venus Express» erwähnt ...
    Der nachstehende Text ist "zusammengeklaubt", wobei zu den Daten von Merkur die wikipedia einen grösseren Anteil geleistet hat.


    Selbstverständlich ist im AstroGlossar von Astronews.com mehr zu finden, ebenso interessante Links zu weiteren Quellen im Internet

    Merkur oder besser gesagt "Mercurius" war der römische Gott des Handels und Gewerbes, dessen Heiligtum in Rom am Circus Maximus lag. Ursprünglich gehörte er zu den älteren Göttern des Reichtums und des Gewinns und wurde erst durch die Gleichsetzung mit dem griechischen Hermes (Götterbote) zum Gott der Kaufleute. Sein Name wurde früher von mercari „Handel treiben“ abgeleitet, doch ist auch eine etruskische Herkunft möglich.

    Der Planet Merkur ist in klaren Nächten mit bloßem Auge sichtbar und erhielt den Namen des geflügelten Götterboten wohl, da er sich besonders schnell am Himmel bewegt. Merkur ist mindestens seit der Zeit der Sumerer bekannt.

    Der Merkur gehört zu den am wenigsten erforschten Planeten im Sonnensystem. Er wurde nur von einer einzigen Raumsonde, Mariner 10, besucht, die von 1974 bis 1975 dreimal an ihm vorbei flog. Nur 45% seiner Oberfläche sind kartiert und seine Beobachtungsbedingungen sind zu ungünstig, um ihn mit Teleskopen weiter zu kartieren.

    Eine weitere Raumsonde der NASA, MESSENGER, startete am 3. August 2004 und soll den Merkur 2011 erreichen, um ihn erstmals vollständig zu kartografieren.

    Jüngste Radaruntersuchungen lassen die Möglichkeit zu, dass kleine Mengen von Wassereis am Nordpol des Merkur existieren könnten. Da die Rotationsachse des Merkur senkrecht auf der Bahnebene steht, liegt das Innere einiger Krater an den Polen immer im Schatten. Dort könnten dauerhaft Temperaturen von -160°C herrschen. Wasser, das durch Kometeneinschläge dort hin gelangt wäre, könnte sich dauerhaft als Eis halten.

    Die extrem dünne Atmosphäre des Merkur führt zu extremen Temperaturschwankungen zwischen der Tag- und Nachtseite. Die Oberflächentemperatur liegt auf der Sonnenseite bei rund 430°C und auf der Schattenseite bei etwa -180°C.

    Die ESA wird sich sicherlich freuen, wenn für ihre Missionen etwas "Werbung" gemacht wird:
    BepiColombo overview

    Status:In development - 5 January 2005

    Objective
    ESA’s Cornerstone mission to Mercury, it will endure extreme temperatures to bring us new images and data about composition and history of the least explored planet in the inner Solar System.
    http://www.esa.int/export/images/400_BepiColombo_arriving.jpg

    What’s special?
    Europe's space scientists have identified it as one of the most challenging long-term planetary projects. Why? Mercury's orbit is so close to the Sun that it makes the planet difficult for a spacecraft to reach and difficult to observe from a distance. Scientists want to study Mercury because of the valuable clues about understanding how planets form.
    Only one probe has visited Mercury so far, NASA's Mariner 10. It flew past three times in 1974-5 and returned the only close-up images of the planet. Once BepiColombo arrives, it will help reveal information on the composition and history of Mercury, and the history and formation of the inner planets in general, including Earth.
    With two spacecraft, BepiColombo is a large and costly mission, one of the 'cornerstones' in ESA's long-term science programme. The mission presents enormous, but exciting challenges. All of ESA's previous interplanetary missions have been to relatively cold parts of the Solar System. BepiColombo will be ESA's first attempt to send spacecraft to a 'hot' region.

    Spacecraft
    The BepiColombo spacecraft is likely to consist of many modules. The two vehicles will be:
    ° a Mercury planetary orbiter; and
    ° a Mercury magnetospheric satellite
    Among other things, BepiColombo will make a complete map of Mercury at different wavelengths. This will enable it to map its mineralogy and elemental composition and determine whether the interior of the planet is molten or not.

    Journey
    Launch methods are presently under study. BepiColombo will cleverly use the gravity of the Moon and Mercury itself and by using solar-electric propulsion.
    When approaching Mercury, each spacecraft will use the planet's gravity and conventional rocket engine to get into the different polar orbits. Observations from orbit will continue for one Earth year.

    History
    As the nearest planet to the Sun, Mercury has an important role in showing us how planets form. Mercury, Venus, Earth and Mars make up the family of terrestrial planets, each carrying information that is essential for tracing the history of the whole group.
    Knowledge how they originated and evolved is a key to understanding how conditions supporting life arose in the Solar System, and possibly elsewhere. As long as Earth-like planets orbiting other stars remain inaccessible to astronomers, the Solar System is the only laboratory where we can test models applicable to other planetary systems.
    Exploring Mercury is therefore fundamental to answer important astrophysical and philosophical questions such as 'Are Earth-like planets common in the Galaxy?'
    A Mercury mission was first proposed in May 1993. Although an assessment showed it to be too costly for a medium-size mission, ESA made a Mercury orbiter one of the three new Cornerstones missions when the Horizon 2000 science programme was extended in 1994.
    Gaia competed with BepiColombo for the fifth Cornerstone mission. In October 2000, ESA approved a package of missions for 2008–2013 and both BepiColombo and Gaia were approved.

    Partnerships
    BepiColombo is an ESA mission in co-operation with Japan.

    Last update: 22 April 2004
    Quelle: European Space Agency (ESA) - http://www.esa.int/science/bepicolombo

    Weitere Links von der ESA-Website zur Mission:
    Multimedia gallery
    BepiColombo factsheet
    Spot the targets of Europe's space
    Mercury shows its dark
    Accidental space scientist: An interview with Gerhard Schwehm
    Mercury rising: an interview with Rita Schulz

    Scientific & Technical web site

    Kommentare, Ergänzungen etc. zur Mission sind natürlich auch hier herzlich willkommen

    Schöne Grüsse aus Zürich,

    Roland

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    187

    Standard Gut der Mann

    Wie immer unheimlich viel Stoff zum Lesen.Ich frage mich nur woher du die Zeit nimmst um die Beiträge zu verfassen ;-)

    Hier gibts Bilder zum Thema

    http://images.google.ca/images?q=Bep...=Google+Search

    http://a9.com/?q=BepiColombo

    http://images.search.yahoo.com/searc...g-t&fl=0&x=wrt

  3. #3
    Roland ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Zürich - Schweiz
    Beiträge
    91

    Lächeln ZEIT ist das kleinste Problem ;-)

    Hallo Guido und ForumsteilnehmerInnen

    Übrigens bereits eingangs erwähnt - auch die ESA hat tolles Bildmaterial, in der Multimedia gallery - und wer bei der NASA sucht, wird ebenfalls schnell fündig, inkl. bei beiden natürlich alles dokumentiert und kommentiert

    Zu Deiner Frage: Also, zum einen brauche ich fast keinen Schlaf, sodass ich für die paar Hobbys immer etwas Zeit finde, im Ernst. Das zweite: Ein umfangreiches Archiv und "Recherche-Erfahrung".

    Zeit ist dabei das kleinste Problem, das Schreiben fällt mir sehr leicht, bin ein Routinier und schon von klein auf "gewöhnt", und die Infos habe ich meist schon seit drei Jahrzehnten im Kopf. Und die paar aktuellen Ergänzungen sind schnell den Quellen entnommen. Nur das - ernsthaft - Verlinken der Beiträge und Quellenangaben HIER noch aufzubereiten kostet wirklich etwas mehr Zeit.

    Aber die ein oder zwei Stunden für die paar Beiträge in diesem einen Forum ist ja wirklich keine grosse Sache, und eigentlich sollte das "Ehrensache" in einem neuen Forum sein, und Wissen ist nach meiner Ansicht nicht "Macht" sondern ein Grundrecht, eine Pflicht es weiterzugeben.

    Ansonsten ist der Zeitaufwand gering, und das Forum braucht ja erst mal etwas "Stoff" als Grundlage für interessante Diskussionen, die sich nicht nur um Astrophysik und Theorien drehen

    Roland

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    187

    Standard ja

    So sieht es aus.Ich habe mal gelesen,weiss gar nicht mehr wo
    -Schlaf ist der kleine Bruder des Todes ;-)-
    also lassen wir es lieber haha

    Du hast darin Erfahrung,interessant!
    Ja bist du Redakteur bei der Züricher Zeitung
    oder Freelancer für verschiedene Fach Magazine
    ich frage deshalb,weil mich dein Stil wie du schreibst an irgend was erinnert,ich komme bloss nicht drauf. (in den 80 er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es mal ein Magazin
    OMNI )
    so ähnlich schreibst du,aber bitte nicht schlagen ich kann mich auch irren.

  5. #5
    Roland ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Zürich - Schweiz
    Beiträge
    91

    Standard Online-Dinosaurier - sozusagen ;-)

    Zitat Zitat von Guido_Waldenmeier
    So sieht es aus.Ich habe mal gelesen,weiss gar nicht mehr wo
    -Schlaf ist der kleine Bruder des Todes ;-)-
    also lassen wir es lieber haha

    Du hast darin Erfahrung,interessant!
    Ja bist du Redakteur bei der Züricher Zeitung
    oder Freelancer für verschiedene Fach Magazine
    ich frage deshalb,weil mich dein Stil wie du schreibst an irgend was erinnert,ich komme bloss nicht drauf. (in den 80 er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es mal ein Magazin
    OMNI )
    so ähnlich schreibst du,aber bitte nicht schlagen ich kann mich auch irren.
    Hallo Guido

    NZZ - auf keinen Fall - dieses "rechtsextreme" bürgerliche Propagandablatt der "herrschenden Klasse" in der Schweiz

    An Omni erinnere ich mich sehr gut, ein "PM" mit Niveau sozusagen, um einigen "voreiligen" Urteilen - die von meiner Meinung abweichen können - Vorschub zu leisten

    Nein, absolut nicht, nur wurden zu meiner grössten Pein - ich war extrem scheu als Kind, ZU viele Aufsätze vor der Klasse in der Schule vorgelesen, scheinbar wirklich das Schreiben in die Wiege gelegt bekommen - Danke seit Dir gewiss, vielmals für das schöne und wohlmeinde Kompliment

    "Nur" ein Internetler, Newsgroups und einige Foren sowie wirklich nur im Rahmen von "Nebenaufgaben" etwas OeA-Erfahrung: Ein wirklich Online-Dinosaurier aus den, richtig hingegen sind die 80er Jahre von 1900 - hey, das hört sich nun WIRKLICH alt an

    Herzlich, Roland

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    187

    Standard ja

    Die Katze aus dem Sack lassen,nicht auf dem heißen Blechdach rumspielen ;-)

    Es ist so das ich im Moment gerne ein Astromie Forum (Wobei es sehr liberal ausgelegt wird)aufmachen würde.
    Fachkenntnisse Computer,Internet ausreichend vorhanden
    Webspace auch mit allem was dazugehört (PHP mySQL etc pp.)

    Hättest du Lust bei sowas mitzumachen,wobei ich so wenig als unbedingt erforderlich wegen der lieben Rechtssprechung,den Mitbenützern Vorschriften machen will was erlaubt bzw.verboten ist.

  7. #7
    Roland ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Zürich - Schweiz
    Beiträge
    91

    Lächeln

    Anzeige
    Zitat Zitat von Guido_Waldenmeier
    Die Katze aus dem Sack lassen,nicht auf dem heißen Blechdach rumspielen ;-)

    Es ist so das ich im Moment gerne ein Astromie Forum (Wobei es sehr liberal ausgelegt wird)aufmachen würde.
    Fachkenntnisse Computer,Internet ausreichend vorhanden
    Webspace auch mit allem was dazugehört (PHP mySQL etc pp.)

    Hättest du Lust bei sowas mitzumachen,wobei ich so wenig als unbedingt erforderlich wegen der lieben Rechtssprechung,den Mitbenützern Vorschriften machen will was erlaubt bzw.verboten ist.
    Hallo Guido

    Bei einem Katzenliebhaber und Tierfreund stösst Du mit Deiner "Tierfreundlichkeit" auf VIEL Verständnis

    Ein Astronomie-Forum ist eine tolle Idee, wie hier das AstroNews Forum mehr als nur "beweist": Von Astronomie hingegen verstehe ich im Grunde nichts (mehr), im Vergleich zu anderen Themen ...

    Zudem bin ich ein "Fürsprecher" von Planeten-Missionen und sobald die Zeit "reif" ist, von endlich wieder bezahlbaren, umsetzbaren "vernünftigen" bemenschten Missionen. Letzteres hat zu einigen äusserst schlechten Erfahrungen geführt, gerade in letzter Zeit, sodass ich prinzipiell von jedem "Engagement" - ausser HIER zum Spass und zu meiner "Unterhaltung" - strikte Abstand nehme. So toll ich Deine Idee im Grunde finde, aber zum einen nicht mein "Hauptanliegen" und zum andern - endlich - wieder Spass am Thema haben. Jegliche "Verpflichtung" würde dem entgegen laufen, wie gesagt, meine "Tatzen" tun immer noch ziemlich weh, vom allzu heissen "Asphalt" in sog. "professionellen Raumfahrtkreisen". HIER sollen sie schön abkühlen und ein "wohliges" kreativ inspiriertes Schnurren eigentlich jegliche Diskussion begleiten

    Dankeschön für die Einladung, ganz herzlich sogar, und HIER jederzeit zu einem "freundlichen Sachgespräch", was selbstverständlich Sach-Dispute auf hohem Niveau einschliesst, jederzeit bereit

    Und auf das Forum hier bezogen: Ich bin froh, dass auf meine "Freizügigkeit" beim Umgang mit Quellen rechtzeitig ein "Stopp" erfolgt ist, was auch in meinem Sinne ist, absolut sogar. Sogar "Moderatoren", sobald sich das Forum weiterentwickelt hat, würden meine Teilnahme sicherlich nicht schmälern.

    Nur, nachdem einige "gute" Diskussionsgrundlagen da sind, werde ich mit grösster Freude ein "behagliches Zurücklehnen" und lockeres Mitdiskutieren erst recht "passiver" geniessen können. Spass, Freude an einer sachlichen Auseinandersetzung, Interesse für die Raumfahrt weitergeben zu können, als meine grosse Hoffnung

    Herzlich mit nun "hungrigem" Magen <grn>,

    Roland

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.04.2014, 21:42
  2. Merkur: Entstanden durch gewaltige Kollision?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 09:37
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 10:14
  4. Merkur, Saturn und Mond
    Von Udo_S im Forum Beobachtungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 18:43
  5. ESA - Mission «Venus Express»
    Von Roland im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 22:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C