Anzeige
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63

Thema: Gravitationswellen JA oder NEIN?

  1. #31
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    Es gibt noch keine Gravitationswellen, obwohl sie seit vielen Jahren krampfhaft gesucht werden.
    Das Gewebe der Raumzeit wird durch Massenkonzentration beeinflusst.
    Die geringe Abstandsänderung ist, auf der Erdeoberfläche, sehr schwierig zu messen.

    Von der Erde empfange ich zurzeit einige Bilder. Diese Jungs wollen's genau wissen.

    http://www.dfg-science-tv.de/de/proj...ger/2009-07-06

    Wenn gemäss der ART, eine Krümmung in der Raumzeit möglich ist, warum sollte nicht auch eine Welle möglich sein?
    Verstehe ich das richtig, dass Du möglicherweise eine unendliche Ausbreitung der Welle, nicht für wahrscheinlich hälst?

    Gruss s

  2. #32
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Krokodildandy
    Das stimmt natürlich nicht! So etwas kann nur jemand behaupten, der das Prinzip der gekrümmten Raumzeit nicht verstanden hat.

    Gravitationswellen kommen nicht aus dem Innern des SL, sondern entstehen ausserhalb des EH.

    Orbit
    Hier stelle ich klar, wer mit den hypothetischen GRAVITATIONSWELLEN (#2)angefangen hat.

    LG,immer schön freundlichK

  3. #33
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Und was steht im Beitrag #1, auf den ich lediglich geantwortet hab?
    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    ...
    Ich habe immer schon, nicht an die Existenz von Gravitationswellen geglaubt; daher gebe ich zu bedenken:

    Nichts, was sich innerhalb des Schwarzschildradius' (Ereignishorizonts) eines Schwarzen Loches befindet, kann diesem entkommen.
    ...
    K
    Und was steht übrigens im Titel des von Dir eröffneten Threads?
    Orbit
    Geändert von Orbit (19.07.2009 um 11:54 Uhr)

  4. #34
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von spacewalk1 Beitrag anzeigen
    http://www.dfg-science-tv.de/de/proj...ger/2009-07-06
    Wenn gemäss der ART, eine Krümmung in der Raumzeit möglich ist, warum sollte nicht auch eine Welle möglich sein?
    Verstehe ich das richtig, dass Du möglicherweise eine unendliche Ausbreitung der Welle, nicht für wahrscheinlich hälst?

    Gruss s
    Hallo S1

    Zuerst zu Deinen Wellenjägern: Diese Leute haben vom Michelson-Morley-Experiment nichts gelernt. Wenn sich ein Arm des Interferometers verkürzt, dann verkürzt sich auch der dazugehörige Maßstab - wie immer kommt es dabei zu einem Null-Ergebnis. Daran wird auch eine Verfeinerung des Instrumentes nichts ändern.

    a) In der Raumzeitkrümmung wogt es ununterbrochen. Nahe "Störungen" verschlucken die ferneren.

    b) Elektromagnetische Wellen breiten sich "aktual unendlich" aus, d.h. sie können das Universum nicht verlassen. Die absolute (potentielle) Unendlichkeit
    ist Sache der Esoterik und der analytischen Mathematik, hat also in der Physik und der angewandten Mathematik nichts zu suchen.

    LG,K
    Geändert von Krokodildandy (19.07.2009 um 11:57 Uhr) Grund: 2 systemische Tipfehler

  5. #35
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Zuerst zu Deinen Wellenjägern: Diese Leute haben vom Michelson-Morley-Experiment nichts gelernt.
    KD
    Dann ist das alles nach Deiner Auffassung hinaus geworfenes Geld:
    http://de.wikipedia.org/wiki/GEO600
    http://de.wikipedia.org/wiki/VIRGO
    http://de.wikipedia.org/wiki/LIGO
    Und erst dies:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Laser_I..._Space_Antenna
    Nach Mona Lisa die zweite Lisa, für die Unsummen verschleudert werden.

    Orbit

  6. #36
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Und was steht im Beitrag #1, auf den ich lediglich geantwortet hab?


    Und was steht übrigens im Titel des von Dir eröffneten Threads?
    Orbit
    Hallo Orbit

    Diese Rechtfertigung war nicht gegen Dich gerichtet. Ich wurde von einem anderen Teilnehmer bezichtigt, ein Befürworter der Gravitationswellen zu sein, was für mich (als Radiotechniker) eine Beleidigung darstellt.

    Also "Gravitationswellen ja/nein?"

    Meine Meinung: NEIN!

    LG,K
    Geändert von Krokodildandy (19.07.2009 um 12:33 Uhr) Grund: Mausklick-Fehler

  7. #37
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    KD
    Dann ist das alles nach Deiner Auffassung hinaus geworfenes Geld:

    Orbit
    Bis dato ist es das. Da handelt es sich nicht nur um meine Auffassung. Die Milliarden sind fort, die Weltwirtschaftskrise ist da, die Gravitationswellen sind nicht da.

    LG,K

  8. #38
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat
    Das Laser Interferometer Space Antenna (LISA) ist ein geplanter interferometrischer Gravitationswellendetektor im All, der als gemeinsame Mission der ESA und der NASA entwickelt wird. LISA wird in der Lage sein, (durch Einstein theoretisch vorhergesagte und bislang nicht experimentell nachgewiesene) Gravitationswellen im Frequenzbereich zwischen 0,1 mHz und 1 Hz zu detektieren.
    0,1 Mhz (nicht wie o.a. mHz) = 100 kHz = Radiowelle = Längstwelle.

    Längstwellen sind längst bekannt, Gravitationswellen nicht.

    LG,K

  9. #39
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    989

    Standard

    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    Die Milliarden sind fort, die Weltwirtschaftskrise ist da, die Gravitationswellen sind nicht da.
    Bitte zu berücksichtigen das die Mrd. nicht im All ausgegeben wurden.

    z

  10. #40
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.244

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    0,1 Mhz (nicht wie o.a. mHz) = 100 kHz = Radiowelle = Längstwelle.
    Wenn Du Dich wenigstens ansatzweise mit der Problematik befasst hättest, wäre Dir klar geworden, dass da nicht nur mHz steht sondern auch milli-Hertz gemeint ist. Vom 'Radiotechniker' ist es halt ein weiter, weiter Weg.

Ähnliche Themen

  1. Gravitationswellen: EU unterstützt Einstein-Teleskop
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 22:27
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 18:54
  3. Gravitationswellen: High-Tech-Laser macht Detektoren empfindlicher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 13:11
  4. Gravitationswellen: Virgo startet Suche nach Gravitationswellen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 11:17
  5. Gravitationswellen
    Von ispom im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 17:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C