Anzeige
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63

Thema: Gravitationswellen JA oder NEIN?

  1. #21
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Stanley, HK Island
    Beiträge
    101

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    In #1 habe ich geschrieben:

    Eigenzitat
    Also, warum durchdringt das Gravitationsfeld das Innere eines Schwarzen Lochs wie nichts, obwohl es sich nicht schneller als mit c(0) ausbreiten soll? ZITAT ENDE
    Warum sollte den das Gravitationsfeld im Innern des SL, in seiner Ausbreitung durch die Beschränkung durch die Lichtgeschwindigkeit behindert werden?

    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    Ein einziges Gravitationsfeld umfasst das Universum; es dehnt sich also prinzipiell nicht aus. Ohne Materie, kein Gravitationsfeld. Konkret: Hinter dem fernsten Objekt, kein Gravitationsfeld.
    Diese Aussage finde ich etwas widersprüchlich. Du sprichst von nur einem einzigen Gravitationsfeld welches das Universum umfasst, gleichzeitig schreibst du "Ohne Materie, kein Gravitationsfeld". Es gibt im Universum eine ziemlich große Menge von verschiedenen Materiekonzentrationen (Planeten, Sonnen, etc.), deren Materie erzeugt jeweils ein Gravitationsfeld.
    Wie bitte verträgt sich das mit der Aussage das "ein einziges Gravitationsfeld das Universum umfasst"? Müsste es denn nicht eher heißen, das eine Vielzahl von Gravitationsfeldern sich mit abnehmender Stärke im Universum ausbreiten.

  2. #22
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
    Wie bitte verträgt sich das mit der Aussage das "ein einziges Gravitationsfeld das Universum umfasst"? Müsste es denn nicht eher heißen, das eine Vielzahl von Gravitationsfeldern sich mit abnehmender Stärke im Universum ausbreiten.
    Hallo Enas Yorl

    Die Gravitation wirkt "aktual unendlich" weit, also nicht absolut unendlich weit. Wenn wir an jene beiden Sterne denken, welche im Universum am weitesten voneinander entfernt sind, dann sind auch diese untereinander und mit allen anderen durch dieses Kraftfeld miteinander verbunden.

    Außerhalb unserer beiden Sterne kann kein Gravitationsfeld sein, weil es sich bei der Gravitation um Wechselwirkung von Materie zu Materie handelt. Jeder massive Körper deformiert das Gravitationsfeld.

    Anders bei Magnetfeldern, deren Kraftlinien sich nie kreuzen und welche in die Quelle zurückkehren. Die magnetischen Kraftlinien der Erde treten am Südpol aus und am Nordpol wieder ein. Aber Achtung! Nord- und Südpol der Erde sind vertauscht worden, als zwar der Kompass aber die Elektrizität noch nicht bekannt war. Der Nordpol der Kompassnadel zeigt zum Nordpol der Erde, welcher deshalb ein physikalischer Südpol ist.

    LG,K

  3. #23
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.578

    Standard

    Hallo Josef,

    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    Die Gravitation wirkt "aktual unendlich" weit, also nicht absolut unendlich weit.
    unendlich weit? War das jetzt Alltagssprache mit der Bedeutung ziemlich weit?

    Könntest Du bitte mal den Unterschied zwischen 'aktual' und 'absolut' erklären? Und überhaupt erst mal 'aktual' eindeutig definieren?

    Herzliche Grüße

    MAC

  4. #24
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Die Gravitation wirkt "aktual unendlich" weit
    Krokodildandy
    Kann ein expandierendes Universum überhaupt aktual unendlich sein? Ist das nicht gerade ein Beispiel für potenzielle Unendlichkeit?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Potenti..._Unendlichkeit
    Und wenn Du in diesem Zusammenhang von 'ausserhalb' sprichst, ...
    Außerhalb unserer beiden Sterne kann kein Gravitationsfeld sein
    ...machst Du sowieso ein endliches Universum daraus.

    Orbit
    P.S. Auch diese Diskussion wird wohl ein weiteres Beispiel für potenzielle Unendlichkeit werden.
    Geändert von Orbit (13.07.2009 um 16:59 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen

    ...machst Du sowieso ein endliches Universum daraus.
    Unser bewusstes Denken lässt potenzielle Unendlichkeit, unwirklich erscheinen.

  6. #26
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Krokodildandy
    Kann ein expandierendes Universum überhaupt aktual unendlich sein? Ist das nicht gerade ein Beispiel für potenzielle Unendlichkeit?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Potenti..._Unendlichkeit
    Und wenn Du in diesem Zusammenhang von 'ausserhalb' sprichst, ...

    ...machst Du sowieso ein endliches Universum daraus.

    Orbit
    P.S. Auch diese Diskussion wird wohl ein weiteres Beispiel für potenzielle Unendlichkeit werden.
    So ist es. Ich glaube weder an ein expandierendes Universum, noch an viele Universen. Unter aktual unendlich meine ich, dass es sinnlos ist, hinter dem "wirklichen Horizont" meines geschlossenen Universums herumzurechnen.

    Ich erinnere an den Spruch: "Nur eine einfache Theorie ist eine gute Theorie!"

    So war die Genesis vor 3.000 Jahren eine gute Theorie, weil niemand was besseres hatte. Wenn aber eine Lobby heute behauptet, die Urknall-Theorie sei die beste, weil wir nichts Besseres hätten, dann denke ich mir was, und Ihr könnt Euch auch was denken - nur einer der nicht darf, nicht.

    LG,K

  7. #27
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Krokodildandy
    Ermutigt durch Aragorn, schickst Du Dich nun offenbar an, die ganze Kosmologie auf den Stand des 19. Jahrhunderts herunter zu brechen.
    Aragorn wird's noch leid tun.
    Orbit

  8. #28
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Aragorn wird's noch leid tun.
    Orbit
    Nö, wieso?

    Gregor Scholten, ein Diplom Physiker hat mal so inetwa angedeutet: Würde man heute eine Umfrage unter jüngeren Physikern machen, dann wäre das Urknallmodell nur noch ein Kandidat unter ferner liefen. Da werden längst andere Modelle favorisiert, die ohne Urknall auskommen (soweit ich das damals mitbekommen hatte, bevorzugte Scholten das Linde Modell der "ewigen exponentiellen Expansion").

    Gruß Helmut

  9. #29
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Krokodildandy
    Ermutigt durch Aragorn, schickst Du Dich nun offenbar an, die ganze Kosmologie auf den Stand des 19. Jahrhunderts herunter zu brechen.
    Aragorn wird's noch leid tun.
    Orbit
    Ich durchschaue Deinen Irrtum nicht.

    LGK

  10. #30
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Ich durchschaue Deinen Irrtum nicht.
    Macht nichts.
    Dass es ein Irrtum sei, das allerdings hast Du flugs erkannt!?
    Orbit
    Geändert von Orbit (15.07.2009 um 22:38 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Gravitationswellen: EU unterstützt Einstein-Teleskop
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 22:27
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 18:54
  3. Gravitationswellen: High-Tech-Laser macht Detektoren empfindlicher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 13:11
  4. Gravitationswellen: Virgo startet Suche nach Gravitationswellen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 11:17
  5. Gravitationswellen
    Von ispom im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 17:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C