Anzeige
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60

Thema: realität und phantasie

  1. #11
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    es gibt dabei ja keine fliehkraft
    Doch. Und
    da in schwerelosigkeit
    wirkt nur noch die Fliehkraft.
    Und da es kein Oben und Unten gibt, hast Du, solange Du Bodenkontakt hast, rundum Bodenhaftung.

    Aber so ganz kann ich es mir auch nicht vorstellen.
    Die Atmosphäre wird ja nicht 1:1 mit drehen...
    Weht da ständig ein Wind?
    Und wenn die Luft mit entsprechenden Aufbauten wie jene in einer Wäschetrommel zum Mitdrehen gebracht würde, müssten die so beschaffen sein, dass sie mit zunehmender Höhe, respektive mit der Annäherung an die Drehachse immer weniger Luft mitnehmen; denn die Winkelgeschwindigkeit muss möglichst überall dieselbe sein. Das könnten Lochwände sein, deren Löcher gegen das Zentrum des rotierenden Habitats immer grösser werden.

    Auf die Messung und die Resultate bei Leichtathletik-Meetings wird sich das bestimmt auch auswirken. Und die Fussballer werden ihre Kustschüsse mit Drall von Grund auf neu einstudieren müssen, oder?

    Orbit
    Geändert von Orbit (11.07.2009 um 11:15 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Recht einfach sind Bestattungen: Schacht mit Druckschleuse in der Trommelwand, der nach Bedarf geöffnet wird...
    Doch wahrscheinlich wird man die Leichen wegen des Rohstoffmangels recyceln.
    Und der Habitatchef wird das Beste in einem gekühlten Ersatzteillager für sich aufheben.
    Niemand wird was dagegen haben; denn dann erhöht sich die Chance, dass er sein nächstes Ersatzteil nicht schon wieder von einer lebenden Person expropriieren lassen wird.
    Geändert von Orbit (11.07.2009 um 12:08 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Mit einem Feldstecher oder Fernrohr kann man beobachten, was die Nachbarin auf der gegenüber liegenden Seite des Habitats in ihrem Hinterhof gerade macht.

  4. #14
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    sonnensystem erde europäische union
    Beiträge
    179

    Standard

    was w#äre denn wenn mir ein apfel runterfällt is der dann schups beim nachbarn vorbeigeflogen?
    und kennst du ne formel mit der du die umdrehungen/minute ausrechnen kannst?

    würd mich ma interessieren

    mondbasis bauen ressourcen zu l4 und l5 und wenns nich klappt an usa und china verkaufen die können ihre todesurteilkandidaten loswerden ^^

  5. #15
    Registriert seit
    02.07.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    36

    Standard

    Das scheint aber zu funktionieren, theoretisch...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bernal-Sph%C3%A4re

    ...ist zwar ein bischen wenig,werd da aber mal weiter Googeln.

  6. #16
    Registriert seit
    02.07.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    36

    Standard

    Und hier dann SK Lösungsansatz

    http://en.wikipedia.org/wiki/Stanford_torus

  7. #17
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    Ich halte es eher für realistisch, das die Menscheit in der näheren fernen Zukunft sich auf die Planeten und evt. Monde beschränken wird.

    Schutz vor Mikrometeoriten, Atmosphäre, gratis schwerkraft (+Terraforming möglich), Ressourcen in Hülle und Fülle (Wasser, aber auch CO2, N2 Kupfer, Silizium, Eisen, andere Metalle, Plastik....)

    Und ein Planet wird nicht kaputt, wenn ein technisches System ausfällt. Unsere heutigen Systeme halten vlt. 50 Jahre mit Ach und Krach. Da muss noch ein Haufen entwicklungsarbeit geschehen...

  8. #18
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Zitat Zitat von esperanto
    formel mit der du die umdrehungen/minute ausrechnen kannst?
    würd mich ma interessieren
    Im Artikel Zentrifugalkraft findest Du alle Formeln.

    Z.B. F=m * v^2 / r
    Um auf Erdschwere zu kommen muß für einen Körper der Masse m=1 Kg die Kraft von F=9,81 N einsetzen.

    Du kannst es auch mit der Formel: a= omega^2 * r ausrechnen.
    Dabei ist für a die Erdbeschleunigung von 9,81 m/s^2 einzusetzen. Dann kannst Du für verschiedene Radien die Umdrehungen pro Sekunde ausrechnen (dividiert durch 60 sind es dann die Umin ).
    Edit: multipliziert mit 60 natürlich


    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Aber so ganz kann ich es mir auch nicht vorstellen.
    Die Atmosphäre wird ja nicht 1:1 mit drehen...
    Weht da ständig ein Wind?
    Hi Orbit,

    vergleich das Problem mal mit den Verhältnissen auf der Erde. Am Äquator bewegt sich die Atmosphäre mit rund 1600 km/h, an den Polen steht sie still. Und trotzdem tobt nicht ständig ein fürchterlicher Sturm.

    Das Wetter in einem rotierenden Zylinder a la Babylon 5 wäre allerdingt etwas anders als auf einem Planeten. Denn die Corioliskräfte sorgen im Zylinder für Wirbel senkrecht zur Oberfläche (Zylinderinnenwand) im Gegensatz zum Planeten, auf dem die Wirbel parallel zur Oberfläche sind.
    Geändert von jonas (11.07.2009 um 16:25 Uhr) Grund: Edit mit Schäm-smiley eingefügt

  9. #19
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    vergleich das Problem mal mit den Verhältnissen auf der Erde. Am Äquator bewegt sich die Atmosphäre mit rund 1600 km/h, an den Polen steht sie still. Und trotzdem tobt nicht ständig ein fürchterlicher Sturm.
    Hallo Jonas
    Ist das wirklich vergleichbar? In diesem viel kleinräumigeren Habitat wären die Extreme bei den Umlaufgeschwindigkeiten der Luft räumlich viel näher:
    In der Bernal-Sphäre, zu der verlinkt wurde, nur 8 km. Und die Geschwindikeitsdifferenz wäre bereits in der Grössenordnung jener zwischen Erd-Aequator und Pol. Ich habe ausgerechnet, dass die Habitatwand bereits mit einer Geschwindigkeit von 280 m/s oder 1008 km/h drehen müsste, um eine Zentrifugal-Beschleunigung von 9,81 m/s^2 zu erzeugen.
    Orbit

  10. #20
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Stanley, HK Island
    Beiträge
    101

    Standard

    Anzeige
    Für Weltraumhabitate mit künstlicher Schwerkraft (durch Fliehkraft), die noch im 21. Jahrhundert realisierbar wären, gibt es durchaus Ideen.
    Zum Beispiel auf der Website von Mike Snead gibt es dazu ein recht interessantes Konzept, siehe fact-sheet-space-habitat-20070806.pdf.

Ähnliche Themen

  1. Zukunftstechnologie: Schutzschilde für Raumschiffe bald Realität?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 13:36
  2. mehr fantasie als realität aber interessant ^^ per ISS zum Mars?
    Von chaosraptor im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 22:26
  3. Wie real ist die Welt?
    Von Marspilot im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 23:38
  4. Ist dass nur Phantasie, oder ist da was dran?
    Von Namorax im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 05:10
  5. Parallele Dimensionen Blödsinn oder Realität?
    Von dllfreak2001 im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.07.2005, 03:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C