Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Finanzierung von Projekten und Missionen der Raumfahrt

  1. #11
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Anzeige
    Auch die NASA und ESA arbeiten nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

    Da wird der Fortschrittsgedanke von der Politik gekauft.

    Und wenn es aufgrund dieser Forschung dazu kommt, dass ein Industriezweig finanziell am Weltraum verdienen kann, wird auch das geschehen. Die Satelliten um die Erde sind fast alle wirtschaftlicher Art. Vor 100 Jahren hätte das noch niemand erwartet.

    Und pleite gehen Sealaunch u.a. wegen der unterschätzten technischen Probleme und weil die staatlich unterstützte Konkurenz wie NASA und ESA sehr preiswert anbieten können. - Der Markt ist verzerrt!

    SpiderPig
    Geändert von SpiderPig (03.07.2009 um 09:50 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Oelsnitz / Sachsen
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von SpiderPig Beitrag anzeigen

    Und pleite gehen Sealaunch u.a. wegen der unterschätzten technischen Probleme und weil die staatlich unterstützte Konkurenz wie NASA und ESA sehr preiswert anbieten können. - Der Markt ist verzerrt!

    SpiderPig
    ESA und NASA bieten keine Starts an. Wie gesagt, es gibt derzeit keinen kommerziellen Startanbieter in den USA, Boeing (Delta IV, Delta II) und Lockheed-Martin (Atlas V) bieten ihre Raketen im Rahmen der United Launch Alliance ausschliesslich der US Regierung an, also fuer Missionen der NASA, des NRO, NOAA, Air Force usw. . Nicht fuer kommerzielle Kunden.

    Und im Falle von Sea Launch ist es gar nicht so verzehrt: Das Unternehmen nutzt eine russisch-ukrainische Zenit Rakete welche Anfang der 80er Jahre entwickelt wurde. Das heisst die Entwicklungskosten fuer die Rakete hat hauptsaechlich die UdSSR bezahlt, nicht Sea Launch.

    Gleiches bei ILS (International Launch Servirces), auch dieses Unternehmen nutzt die gute alte Proton aus Sowjettagen, keine Eigenentwicklung.

    Das heist alle Starts, also auch jene fuer ASTRA oder Eutelsat, werden letztendlich subventioniert. Wahrscheinlich gaebe es heute kein Satellitenfernsehen, ohne das Staaten die Traegerentwicklung bezahlen wuerden.

    Folgendes hatte ich anderswo schon mal geschrieben. Staatliche Auftraege sind die Triebfeder, kommerzielle Anwendungen sind nur ein kleiner Markt. Man kann also schon mit Raumfahrt Geld verdienen, nur eben muss das Geld aus dem Steuerzahlertopf kommen.

    Zitat Zitat von myself
    Euroconsult geht von einem 50%igen Wachstum im Satellitenmarkt in den naechsten 10 Jahren aus. Zwischen 2009 und 2018 sollen 1.185 Satelliten gebaut und gestartet werden, 50 % mehr als in der Dekade zuvor. Die Umsaetze im Zusammenhang mit diesen Satelliten sollen im gleichen Masse steigen auf 178 Mrd USD.

    Zur Finanzkrise heisst es:
    Zitat

    "Regierungen weltweit bleiben weiterhin an der Entwicklung von Raumfahrttechnologie interessiert und nur eine kleine Anzahl an kommerziellen Satellitenbetreibern mit Geschaefts- oder Finanzierungsproblemen werden vom Abschwung betroffen sein."

    Regierungen werden die Triebkraft auf dem Satellitenmarkt bleiben mit 770 Satelliten fuer zivile und militaerische Aufgaben. Das stellt eine 55%ige Steigerung dar und zweidrittel dieser Satelliten werden fuer zivile oder Doppelanwendungen genutzt. Der Regierungsmarkt wird bei rund 116 Mrd USD liegen, etwa doppelt soviel wie von privaten Firmen ausgegeben werden wird.

    Bei den Anwendungsbereichen wird die Erdbeobachtung mit 230 Satelliten vor liegen.

    Etwa 41 % der Satelliten werden in den LEO gehen, der Rest wird HEO, GTO und Deep Space sein.

    Der kommerzielle wird um etwa 1/3 was Satelliten und Umsatz angeht steigen. Dabei wird sich der Fokus im GEO-Bereich mehr auf Ersatz von alten Satelliten verschieben als auf tatsaechlich neue Einsteiger in den Markt. Der Peak soll dabei am Anfang der Dekade liegen mit bis zu 30 Satelliten pro Jahr und danach auf etwa 20 zurueckgehen. Es werden 235 Satelliten mit einem Marktwert von 52 Mrd USD vorhergesagt.

    Bei den kommerziellen nicht-GEO Satelliten sollen 180 Satelliten mit einem Wert von 9.8 Mrd USD gebaut und gestartet werden.

    http://www.spacemart.com/reports/Big...Years_999.html

  3. #13
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard X Prize Foundation, Revolution durch Wettbewerb

    Die X PRIZE Foundation ist ein gemeinnütziges Institut zu Bildungszwecken und hat es sich zur Aufgabe gemacht, bahnbrechende Innovationen zum Wohle der Menschheit auf den Weg zu bringen. Die X PRIZE Foundation ist keine herkömmliche Stiftung und schreibt daher keine Budgets, Anforderungen für die Berichterstellung oder Gemeinkosten vor. Der mit $10 Millionen dotierte Ansari X Prize wurde am 4. Oktober 2004 von Scaled Composites gewonnen. Das private Team, angeführt von Financier Paul Allen und Designer Burt Rutan, erreichten mit ihrer eigenen Entwicklung SpaceShipOne, den geforderten suborbitalen Raumflug, mit der Höhe von 100 km.

    http://www.xprize.org/
    http://space.xprize.org/ansari-x-prize
    http://www.scaled.com/

    Der Google Lunar X PRIZE ist der dritte Wettbewerb, den die Foundation seit ihrer Gründung 1995 ausgeschrieben hat. Privatunternehmen, der ganzen Welt, konkurrieren im Wettlauf um das sichere Landen eines Roboterrovers auf dem Mond. Verschiedene Missionsziele, wie das Zurücklegen von mindestens 500 Metern auf der Mondoberfläche, oder das Senden von Videos, Bildern und Daten an die Erde, müssen erfüllt werden. Dafür stehen $30 Mio. US Dollar Preisgeld für die Gewinner bereit. Part-Time-Scientists Berlin ist als 19. Team dabei.

    http://www.googlelunarxprize.org/
    http://www.part-time-scientists.com/team

    Virgin Galactic wird eigene, privat gebaute Raumschiffe einsetzen, die das bahnbrechende SpaceShipOne zum Vorbild haben. Virgin Galactic plant die Weltraumflüge, vom weltweit ersten zu kommerziellen Zwecken erbauten Weltraumbahnhof "Spaceport America" in New Mexico, durchzuführen. Der Weltraumbahnhof wird vom US-Bundesstaat New Mexico finanziert und befindet sich momentan im Bau.

    http://www.virgingalactic.com
    http://www.spaceportamerica.com/

  4. #14
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Daumen hoch

    Hallo spacewalk,

    herzlich willkommen im Forum.
    Zitat Zitat von spacewalk1 Beitrag anzeigen
    Die X PRIZE Foundation .....

    Der Google Lunar X PRIZE ist der dritte Wettbewerb, .....

    Virgin Galactic wird eigene, privat gebaute Raumschiffe einsetzen, die das bahnbrechende SpaceShipOne zum Vorbild haben. Virgin Galactic plant die Weltraumflüge, vom weltweit ersten zu kommerziellen Zwecken erbauten Weltraumbahnhof "Spaceport America" in New Mexico, durchzuführen.
    Danke für die Zusammenfassung.
    Weiter so.

    SpiderPig

  5. #15
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard NASA Commercial Orbital Transportation Services COTS

    Der Versorgungsauftrag der ISS ist von der NASA über CRS-Auftrag (Commercial Resupply Services) an SpaceX und Orbital Sciences vergeben. SpaceX mit 1,6 Milliarden US-Dollar für 12 Flüge und Orbital Sciences mit 1,9 Milliarden für 8 Flüge.

    http://www.orbital.com/HumanSpaceExp...nSystems/COTS/
    http://www.spacex.com/dragon.php

    Im Bereich der Versorgung und Wartung von Satelliten und ISS, wird international vermehrt auf externe Unternehmen gesetzt.

    http://www.nasa.gov/offices/c3po/about/c3po.html

    Das ESA ATV 2 Projekt wird für Europa die Funktion der Versorgung und Wartung übernehmen.

    http://www.esa.int/SPECIALS/ATV/SEMGNHWX3RF_0.html

    Diese Projekte sind heute über den Staatshaushalt finanziert. Unterhalt und Versorgung von Raumstationen könnte sich aber durchaus zu einem Industriebereich entwickeln.

  6. #16
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Oelsnitz / Sachsen
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von spacewalk1 Beitrag anzeigen
    Unterhalt und Versorgung von Raumstationen könnte sich aber durchaus zu einem Industriebereich entwickeln.
    ...welcher aus dem Staatshaushalt finanziert wird. Woher sonst?

  7. #17
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Martin Beitrag anzeigen
    ...welcher aus dem Staatshaushalt finanziert wird. Woher sonst?
    Danke für die Ergänzung. Die Schwerkraft der Realität ist wieder eingeschaltet.

    Gruss s

  8. #18
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    österreich
    Beiträge
    96

    Standard

    nich das ich hier reinpfuschen möchte aber es gibt bereits einen thread zu diesem thema der ist zudem nichtmal 2 wochen alt !

  9. #19
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von velipp28 Beitrag anzeigen
    nich das ich hier reinpfuschen möchte aber es gibt bereits einen thread zu diesem thema der ist zudem nichtmal 2 wochen alt !
    Danke, dass Du trotzdem am 1.7.2009 auf meinen Beitrag geantwortet hast.

  10. #20
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Oelsnitz / Sachsen
    Beiträge
    192

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von spacewalk1 Beitrag anzeigen
    Danke für die Ergänzung. Die Schwerkraft der Realität ist wieder eingeschaltet.

    Gruss s
    No worries, mate. Ich muss mich auch korrigieren, es wird dieses Jahr tatsaechlich einen kommerziellen Start eines US Traegers geben. Eine Atlas V soll einen privaten Komsat in den GTO bringen. Also einer von 6 Atlas V Starts ist also fuer einen privaten Kunden in 2009.

    Und mal sehen was SpaceX heute macht bei ihrem 5. Start. Vielleicht bringen sie heute den ersten Satelliten fuer einen Kunden in den Orbit, vielleicht auch nicht.

Ähnliche Themen

  1. Wird es jemals interstellare Raumfahrt geben?
    Von Bynaus im Forum Interstellare Raumfahrt
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 12.11.2018, 11:49
  2. Ära der privaten Raumfahrt?
    Von Baby Jingle im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 07:26
  3. geld für die raumfahrt
    Von velipp28 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 17:31
  4. Anforderungen an den Geräteeinsatz in der Raumfahrt
    Von Kathrin im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 23:35
  5. DLR: Tag der Luft- und Raumfahrt in Köln
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 19:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C