Anzeige
Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 146

Thema: Mondflucht ja, aber warum?

  1. #21
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.188

    Standard

    Anzeige
    SP:

    Leider muss ich dich enttäuschen!
    Die Sonne wird es nicht schaffen aus zu gehen, denn vorher wird DAS passieren:

    http://www.youtube.com/v/OxtsUNA1tk8&hl=en&fs=1

    Und daher...............
    ...................... uns dürfte das aber keine Sorgen machen

    HiHi!
    Tom

  2. #22
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Tom
    Natürlich wird die Sonne nach ihrem Roter-Riese-Stadium nicht ganz ausgehen und als weisser Zwerg noch lange weiter existieren; aber als Wärmespender für die Erde wird sie dann nicht mehr existieren, und sas meint SP.
    Wird das Szenario, zu dem Du verlinkst, die Kollision der Milchstrasse mit der Andromeda-Galaxie, aber nicht später eintreten? Und meines Wissens gibt es auch viel sanftere Kollisionsmodelle, als das in dem von Dir verlinkten Film dargestellte.
    Orbit
    Geändert von Orbit (26.06.2009 um 08:42 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.188

    Standard

    "Wachhund":
    Dann schau dir bitte den Film nochmal genau an!

    Und bei Sekunde 25 höre bitte GENAU hin!

    Und erst dann belle so laut du kannst.
    .......
    Schön mir dir so reden zu können
    tom

  4. #24
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Hihi TomTom,
    Zitat Zitat von TomTom333 Beitrag anzeigen
    Leider muss ich dich enttäuschen!
    Die Sonne wird es nicht schaffen aus zu gehen, denn vorher wird DAS passieren
    Du enttäuschst mich nicht.


    Mein "Ausgehen" der Sonne ist sowieso eher lyrisch gemeint, wie Orbit schon erwähnt hat:
    Zuerst Roter Riese, dann weißer Zwerg ..... und wie das Gesöff sonst noch heißt.
    Zuletzt, wie das so ist wenn die Sonne aus geht, liegt sie besoffen im Graben und wird von der Polizei aufgesammelt.


    SpiderPig

  5. #25
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Tom
    Du hast mich ertappt.
    Ich hatte den Film wirklich nicht angeschaut. Ich meinte denn auch fälschlicherweise, es gehe um den Big Rip. Aber nun hab ich meinen Beitrag geändert.
    Schön mir dir so reden zu können
    Gell, macht Spass.
    Orbit
    Geändert von Orbit (26.06.2009 um 08:47 Uhr)

  6. #26
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Das ist keine Streitfrage... Der Mond entfernt sich - seine Bahnenergie nimmt also zu - er wird beschleunigt. Ganz einfach.

    Ich sehe übrigens nicht, was der Zusammenhang zwischen Mondflucht und Präzession sein soll - bei der Präzession bleibt die Erde-Mond-Entfernung gleich.
    Zu 1: Ich habe nie behauptet, der Mond entferne sich nicht von der Erde. Es ging eindeutig, siehe Thema, um das Warum, also um die Kraftquelle. Ich bezweifle nach wie vor, dass diese lächerliche Masse des dem Mond zugewandten Flutberges (im Verhältnis zur Mondmasse) den Zuwachs der "Potentiellen Energie" des Trabanten bewirken könne.

    Ich gebe nochmals zu bedenken: es geht nur um den Kräfteüberschuss zwischen dem "beschleunigenden" näheren und dem "negativ beschleunigenden" ferneren Flutberges - wie schon besprochen.

    Zu 2: Jein, nur solange der Präzessionswinkel gleich bleibt. Ich erlaube mir zu postulieren: Jede physikalische Veränderung im Sonnensystem bewirkt u. A. auch eine Änderung des Abstandes Erde-Mond. Meine Überlegung war, dass die resultierende Kraft welche die Präzession bewirkt, bedeutend größer ist, als jene eines Flutwellenbergelchens.

    Ergänzend: Trotz meines großen Respektes vor Charles Darwin, mit seiner Mondfluchtbegründung dürfte er sich geirrt haben.

    LG, K

  7. #27
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von TomTom333 Beitrag anzeigen
    SP:

    Die Sonne wird es nicht schaffen aus zu gehen, denn vorher wird DAS passieren:

    http://www.youtube.com/v/OxtsUNA1tk8&hl=en&fs=1

    Tom
    Hallo Tomy

    Ich habe mir das Video nun angeschaut. Meine Meinung: Bei den 400 Mm/h Abstandsverkleinerung handelt es sich um eine Relativgeschwindigkeit. Unser Milky-Way wird also nicht aus einem Kanonenrohr auf die größere Andromedagalaxis geschossen. Zwei Flugzeuge auf Gegenkurs kollidieren auch nicht weil sie sich mit einer Relativgeschwindigkeit nähern. Auch die Kometen krachen nicht grundsätzlich in die Sonne.

    Sowohl MW als AG bewegen sich auf einen Attraktor im Virgo-Super-Galaxienhaufen zu. Unser Milky-Way wird von diesem Attraktor und auch von der vorauseilenden Andromedagalaxis angezogen, weshalb sich die resultierende Blauverschiebung ergibt.

    Das im Video gezeigte Szenario hat also in erster Linie Unterhaltungswert.

    LG, K

  8. #28
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Zwei Flugzeuge auf Gegenkurs kollidieren auch nicht weil sie sich mit einer Relativgeschwindigkeit nähern.
    Wenn sie auf Kollisionskurs sind braucht es schon ein Ausweichmanöver. Andromeda und MW sind übrigens nicht direkt auf Kollisionskurs. Die Tangential-Bewegung beträgt mit rund 20 km/s etwa 1/6 der Radialgeschwindigkeit. Wenn das so bliebe, und sie sich nach 6,6 Gy auf gleicher Höhe befänden, wären sie um 442'000 ly seitlich versetzt. Das würde für die beiden galaktischen Scheiben reichen, um aneinander vorbei zu kommen. Es käme also nicht zu einer Auffahrkollision . Die DM-Halos würden sich aber schon durchdringen. Aber die beiden Galaxien werden sich wohl nicht auf einer geradlinigen Bahn annähern.

    Orbit

  9. #29
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Hallo Krokodildandy,
    Zitat Zitat von Krokodildandy Beitrag anzeigen
    Trotz meines großen Respektes vor Charles Darwin, mit seiner Mondfluchtbegründung dürfte er sich geirrt haben.
    Hast du eventuell eine andere Erklärung zu bieten, außer der, die du schon gebracht hast, und die ich (ich meine hinreichend) entkräften konnte?

    Ich gebe dir recht, dass die Wellenberge zunächst mal nicht so kraftvoll aussehen mögen, besonders vom Mond betrachtet nicht, aber bedenke bitte, dass die Wellenberge auch die Ost-West Bewegungen des Wassers verursachen. Diese Bewegungen sind in diesen Massen eine ganz gewaltige Kraft, auch in Bezug auf die sich verschiebende Gravitation.


    SpiderPig

  10. #30
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    234

    Lächeln

    Anzeige
    Zitat Zitat von SpiderPig Beitrag anzeigen
    Hallo Krokodildandy,
    Ich gebe dir recht, dass die Wellenberge zunächst mal nicht so kraftvoll aussehen mögen, besonders vom Mond betrachtet nicht, aber bedenke bitte, dass die Wellenberge auch die Ost-West Bewegungen des Wassers verursachen. Diese Bewegungen sind in diesen Massen eine ganz gewaltige Kraft, auch in Bezug auf die sich verschiebende Gravitation.
    SpiderPig
    Wenn Deine Vermutung, die Wassermassen würden sich mit Wellengeschwindigkeit von Osten nach Westen bewegen, also pro Tag rund einmal um die Erde, dann würden Schiffe auf dem Äquator mit 40.000/24 = 1.666 km/h auf den nächsten Kontinent zurasen, nur weil dies die Flutwelle auch tut. Der Mond unterscheidet nicht zwischen Wasser und Schiff - das ist nun mal seine Art.

    Ich war Radiotechniker und Navigator, weiß also wovon ich spreche. Obwohl Du mein Hauptargument schon einmal entkräftet zu haben vermeint hast, werde ich lieb zu Dir sein: Bei der Flutwelle handelt es sich um eine Druckwelle - nicht (zumteufelnochmal) :-) um eine Strömungswelle, was ich ja schon weiter oben habe durchscheinen lassen. Strömungen entstehen erst, wenn die Welle auf einen Fjord oder Ähnliches trifft.

    Die Wassermassen welche sich 90° vor bzw. hinter dem Zenitmond befinden, werden zärtlich in Mondrichtung geschoben - nicht gehoben. Zudem laufen die Wellentäler auch einige tausend! km vor dem "Soll" her.

    LG, K

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C