Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: GJ 581e, ein Planet mit etwa 2 Erdmassen

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    741

    Standard GJ 581e, ein Planet mit etwa 2 Erdmassen

    Hallo,

    bei GJ 581 wurde eine weiterer Planet mit m*sini=1,9 Erdmassen gefunden. Dies ist die geringste Masse für einen extrasolaren Planeten um einen normalen Stern. Die Umlaufzeit ist nur 3,14942 Tage.
    http://www.exoplanet.eu/index.php

    Das Paper als preprint gibt es hier:
    http://obswww.unige.ch/~udry/Gl581_preprint.pdf

    Grüße UMa

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    Oh my... Das System ist vielleicht dicht gepackt! Wenn man sich diese Umlaufszeiten anschaut, das erinnert eigentlich mehr an die grossen Monde der Gasriesen als an ein Planetensystem: von den Umlaufszeiten her sind z.B. die galileischen Mond nicht unähnlich (bloss sind die involvierten Distanzen sehr viel grösser...).

    Dass Gl 581 d jetzt schön in die Mitte der bewohnbaren Zone zu liegen kommt, ist wirklich interessant. Allerdings glaube ich nicht, dass sich auf einem Planeten mit 8 Erdmassen eine Biosphäre entwickeln würde... Schade, sieht man das System nicht im Transit, das wäre jetzt interessant. Aber früher oder später werden wir Bilder (reflektiertes Licht) von diesen Welten haben.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #3
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Hallo Bynaus,
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    ...Dass Gl 581 d jetzt schön in die Mitte der bewohnbaren Zone zu liegen kommt, ist wirklich interessant. Allerdings glaube ich nicht, dass sich auf einem Planeten mit 8 Erdmassen eine Biosphäre entwickeln würde....
    Es ist eventuell ein klein wenig unwahrscheinlicher, aber warum sollte auf einem Planeten mit 8 TerraMassen nicht auch Leben entstehen können?

    Wenn es nicht zu viel Wasser gibt, also der Ozean nicht zu Tief ist, sollte Leben auch unter 8g möglich sein und sich entwickeln können.
    Allerdings wird das Leben kaum auf Land gehen bzw. dort hoch wachsen wie auf der Erde.


    SpiderPig

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    8 Ge gibts auf dem Planeten nur, wenn er gleich gross ist wie die Erde - vermutlich liegt die Ge Zahl einiges tiefer: Der Radius von terrestrischen Planeten skaliert etwa mit m^0.27, das heisst, Ge skaliert mit etwa m^0.54, in diesem Fall also etwa 3 Ge.

    Aber die Ge-Zahl ist nicht mein Haupteinwand.

    Der Haupteinwand ist die Masse des Planeten und die daraus resultierenden Probleme:

    1. Der Planet kann eine deutlich massivere Atmosphäre halten. Es ist sehr viel schwieriger für das Leben, eine solche Atmosphäre in der Art zu beeinflussen, wie es das auf der Erde getan hat. In der (aussergewöhnlich) dünnen Atmosphäre der Erde konnte das Leben relativ schnell eine signifikante Menge Sauerstoff aufbauen, und die Kohlendioxidwerte konnten dadurch sinken. Jeder atmosphärenbeeinflussende Effekt, der Oberflächenkorreliert ist, fällt auf einem 8 Erdmassenplaneten um ~Wurzel2 schwächer aus als auf der Erde. Und das auch nur, wenn das Verhältnis zwischen Atmosphären- und Planetenmasse gleich ist wie auf der Erde. Denn eigentlich wächst der Atmosphärenanteil an der Planetenmasse überproportional schnell an: Schätzungen zufolge macht die Atmosphäre bei diesem Planeten bis zu einigen 10% der Masse aus, so dass man ohnehin kaum mehr von einem terrestrischen Planeten sprechen kann, sondern eher von einem kleinen Gasriesen - oder einer Welt, die auf halbem Weg dahin ist...

    2. Ein solcher Planet kann seine Innere Wärme sehr viel länger halten als die Erde, das heisst, er dürfte auch noch nach Milliarden von Jahren vulkanisch extrem aktiv sein. Auf einer solchen Welt wird sich sehr lange keine feste Kruste bilden, und Ozeane wird es lange Zeit nicht geben. Das ist ein Problem: wenn das Wasser eines Planeten allzu lange in der Atmosphäre bleiben muss, statt in Ozeane abzuregnen, wird es vom UV-Licht des Sterns gespalten und der Wasserstoff entweicht in den Raum (wobei man sich das in diesem Fall genau ansehen müsste, bzgl, UV-Intensität und Fluchtgeschwindigkeit von Wasserstoff). Und Wasserozeane sind von enormer Bedeutung, um CO2 aus der Atmosphäre auszuwaschen, ohne -> siehe Venus.

    Nach allem was wir wissen, sollte Gl 581 c also eher der Venus als der Erde gleichen. Natürlich soll man nie ausschliessen, was man nicht ausschliessen kann, also tu ich das auch nichts. Aber so wie sich die Situation jetzt darstellt, gibt es keinen Grund, in Euphorie auszubrechen...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #5
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    hallo Bynaus,

    danke für die Wiederholung, dass die Erde ja eine ungewöhnlich dünne Atmosphäre hat.... und die Korrektur der Oberflächengravitation.

    Ich glaube, dass wenn es Leben geben würde, auch die mächtigste Atmosphäre umgewandelt werden würde. Es würde halt ein paar Millionen Jahre länger dauern.
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Nach allem was wir wissen, sollte Gl 581 c also eher der Venus als der Erde gleichen. Natürlich soll man nie ausschliessen, was man nicht ausschliessen kann, also tu ich das auch nichts. Aber so wie sich die Situation jetzt darstellt, gibt es keinen Grund, in Euphorie auszubrechen...
    Aber dein Einwand ist absolut richtig. Es wäre wohl ein sehr großer Glücksfall, wenn Gl 581 d eine dünne Atmosphäre, wenig flüssiges Wasser und zusammengenommen eine günstige Temperatur aufweisen würde.

    Ich selber bin allerdings der Meinung, dass Leben auch unter ungünstigeren Verhältnissen (hoher Druck, hoher Ozean) entsteht und dann die Umwelt entsprechend verändert. Daher ist für mich auch ein 3g Planet (8TM) durchaus ein Kandidat für Leben ist.

    Allerdings werden die wohl kaum Satelliten starten können.


    SpiderPig

  6. #6

    Standard Gliese 581: Gesteinsplanet entdeckt, Wasserwelt vermutet

    Das 20,5 Lichtjahre entfernte System Gliese 581 entwickelt sich immer mehr zu einer wahren Fundgrube für Planetenjäger: Michel Mayor von der Genfer Sternwarte gab heute die Entdeckung des Planeten Gliese 581 e bekannt, der nur etwa die doppelte Masse der Erde haben dürfte. Auch die Bahndaten von Gliese 581 d konnte das Team präzisieren: Die Welt liegt danach in der habitablen Zone. Flüssiges Wasser wäre hier also möglich. (21. April 2009)

    Weiterlesen...

  7. #7
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    35

    Standard

    Ich find es unglaublich, wie nah sich die Planeten um Gliese 581 sind. Möglicherweise können sich viel mehr Planeten innerhalb der habitiablen Zone um einen Stern befinden als bisher vermutet...

    Ist unser Sonnensystem verhältnismäßig leer?

  8. #8
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.172

    Standard

    @ Anac: Stell diese Frage mal 3 Jahre zurück...... wenn die "Final Results" von Keppler da sein werden, wissen wir viel mehr über die Häufigkeit der Systeme und die Durchschnittliche Anzahlt von Planeten.


    Was mich viel mehr Begeistert ist die Anzahl (265) der schon Heute gefundenen Planeten innerhalb von 100 pc!!
    Rechne das mal bitte in unserer Michstrasse Hoch. Und nun nehmt die Zahl mal 50 Mrd. Dann hab ihr eine Vorstellung von den Möglichkeiten im Universum.
    Und wir haben erst vor 14 Jahren den ersten gefunden.

    Mal eine andere Frage. GL 581 ist mit 3310 K recht kühl und dunkel ROT! Wie könnten sich Pflanzen (Über oder Unterwasser) entwickeln bei solchem Licht? Spektral M 2,5 V


    Und was besonders auffällt das alle 4 Planeten so "super" klein sind. Was ist mit Kometen? Braucht Leben nicht einen Staubsauger wie Jupi oder Saturni?
    Geändert von TomTom333 (21.04.2009 um 23:46 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Möglicherweise können sich viel mehr Planeten innerhalb der habitiablen Zone um einen Stern befinden als bisher vermutet..
    Anac
    Wie kommst Du auf Grund des Gliese-Artikels auf diese Idee?
    Wie könnten sich Pflanzen (Über oder Unterwasser) entwickeln bei solchem Licht?
    Tom
    Die habitable Zone ist dort entsprechend näher dran. Das geht aus dem Artikel und den Links auch hervor.
    Orbit

  10. #10
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    Zitat Zitat von SpiderPig
    Ich selber bin allerdings der Meinung, dass Leben auch unter ungünstigeren Verhältnissen (hoher Druck, hoher Ozean) entsteht und dann die Umwelt entsprechend verändert.
    Warum? Ich weiss, dass das oft gesagt wird, aber dafür gibt es keinen Anlass. Wie soll das Leben "wissen", was es tun muss, um die Umwelt "entsprechend" zu verändern? Dass wir uns auf einem Planeten entwickelt haben, auf dem dies zufälligerweise geklappt hat, ist ja klar: wäre es nicht so, gäbe es uns nicht und wir könnten darüber nicht nachdenken. Aber warum das im Allgemeinen so sein soll, ist mir nicht ersichtlich.

    Mal eine andere Frage. GL 581 ist mit 3310 K recht kühl und dunkel ROT! Wie könnten sich Pflanzen (Über oder Unterwasser) entwickeln bei solchem Licht? Spektral M 2,5 V
    Das ist tatsächlich ein Problem... Allerdings gibt es, zumindest auf der Erde (in der Nähe von Untermeervulkanen), IR-Photosynthese.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Ähnliche Themen

  1. Grösster Planet!?
    Von Andromeda im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 21:34
  2. Lupus-TR-3: Planet um leuchtschwächsten Stern
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 14:48
  3. Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 21:01
  4. Ein weiterer 'stiller' Planet?: HD 208487 c
    Von galileo2609 im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 11:55
  5. Senda - ein Planet?
    Von Gemini im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.08.2005, 16:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C