Anzeige
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Thema: Wenn morgen die Regierungen die Wahrheit verkünden würden....

  1. #21
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Anzeige
    Hallo Orbit, hallo BigReD,

    da wird sich Farang aber freuen, daß ihr seinen Thread benutzt, um über den Nutzen von Orthographie und Grammatik zu diskutieren.

    Da ich sowas schon öfter in diesem Forum gesehen habe, und selbst auch schon in eine solche Diskussion "verwickelt wurde", eröffne ich jetzt einen Thread zu diesem Thema im Unterforum "Smalltalk".

    Grüße
    SK

  2. #22
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Hallo Orbit, hallo BigReD,
    SK
    Hättest besser nur mich angeredet; denn BigRed ist insofern unschuldig, als er nur die Fehler in diesem grottenschlechten Beitrag geschrieben hat. Entschuldigen tu ich mich für meine Schulmeisterei nicht. Musste mich irgend wie abreagieren.
    Orbit

  3. #23
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    SK
    Hättest besser nur mich angeredet; denn BigRed ist insofern unschuldig, als er nur die Fehler in diesem grottenschlechten Beitrag geschrieben hat. Entschuldigen tu ich mich für meine Schulmeisterei nicht. Musste mich irgend wie abreagieren.
    Orbit
    Hallo Orbit,

    ich hab ja geschrieben, daß ich selbst schon in eine solche Diskussion verwickelt war.
    Aber wir sollten Farang seinen Thread nicht mit dieser Diskussion zerreden, antworte mir bitte zu diesem Thema im Smalltalk.

    SK

  4. #24
    fspapst Gast

    Standard

    Hallo BigReD,
    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Ich habe da einen anderen Blickwinkel:
    --Denkt mal drüber nach--
    Ich denke, wenn wir wissen, dass wir nicht allein im Universum sind, wird das recht wenig Auswirkungen haben, weil die Meisten Menschen sich schon Gedanken über kleine grüne Menschen von wer weiß wo gemacht haben.
    Die UFO-Diskussion ist fast jedem westlichen Menschen bekannt.

    Also wird das reine Wissen um eine oder mehrere ETI nichts ändern außer einiger naturwissenschaftlicher Grundlagen.

    Anders mag es sein, wenn ein Informationsaustausch (Technologie) stattfinden wird oder gar ein Handel.

    Gruß
    FS

  5. #25
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Morgen an die Weltpresse gegangen mit den Worten " Ja,wir haben Kontakt zu außerirdischen Lebensformen" wird.
    Was würde das für uns außer der Tatsache bedeuten das wir nicht alleine sind?
    Ich würde auf den Kalender schauen. 1.4.? Alles klar.

    o_o

  6. #26
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.503

    Standard

    Hallo BigReD,


    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Seid der Menschheitsgeschichte, streben menschen nach macht.
    Ja, warum eigentlich? Vielleicht, weil man als Mensch im Rudel erfolgreicher jagen konnte? Dazu brauchte man jemanden der sagte wo’s lang geht. Eine demokratische Abstimmung mit vorangehender Debatte ist beim Anschleichen (weil man ja doch häufig etwas langsamer ist, als die potentielle Beute) eher kontraproduktiv. Solche ‚alten Gewohnheiten‘, noch dazu wenn sie sozusagen ‚im Blute‘ liegen, legt man nicht einfach ab, sondern versucht natürlich, sie einer sinnvollen Wiederverwendung zuzuführen. Auch das scheint zumindest keine krassen Nachteile gehabt zu haben, sonst wäre es wohl schon ausgestorben.



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Ständig wurde ein Kaiser oder ein König angebetet.
    Ja. Und gelegentlich auch gemeuchelt.



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Die Menschen brauchen ein Ziel. Warum gibt es Gettos und Grupierungen?
    Das Leben in einem Getto als erstrebenswertes Ziel anzusehen, kann ich mir jetzt allerdings nicht zwanglos vorstellen.



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Warum müssen wir über die Macht heraus Kriege führen?
    das ist wiederum ganz einfach: Wenn man solches ohne Macht versucht, landet man am Galgen, im Gefängnis in der Psychatrie oder auf der Flucht.



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Warum gibt es die religion und der Wunsch nach Gott?

    Wenn wir uns mal überlegen was die ganzen Jahrhunderte so abging, kann ich mir vorstellen, das wenn wir keinen Gott erreichen, nach einem Höheren Wesen suchen um ein Ziel zu haben.
    das ist eine gute Frage. Abgesehen davon könnte man sogar einen Zusammenhang konstruieren zwischen Aliens und dieser Frage.


    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Sollte es sich rausstellen das es andere Lebensformen gibt würde sich mit Sicherheit das ganze Leben auf der Erde ändern.
    Das ist mir zu allgemein. Das Feuer, das Rad, die Glühbirne, der Kühlschrank, die Zeitung und das Papiertaschentuch z.B. könnten das (zumindest teilweise) auch für sich in Anspruch nehmen.



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Da aber höhere Mächte ihre "Macht" nicht Verlieren wollen, werden diese alles daran tun um eventuelle Nachrichten zu Blockieren.
    Interessante Vorstellung. Schauen wir uns das doch mal praktisch an: Georg dabbelju Bush, oder war’s schon Harry S. Truman? Oder John F. Ken - hm, woher wußte der eigentlich, daß man noch in diesem Jahrzehnt … na, is‘ ne andere Baustelle - stolpert eines Tages im Mai im Oval Office über ET. Die beiden plauschen eine Weile, Georg (Harry? John?) bittet um Information, ET nickt und beide vereinbaren Stillschweigen, ET verschwindet, wie er gekommen ist, durch seinen tragbaren Dimensionstunnel und Georg? Der hat jetzt ein Problem und kann’s noch nicht mal erzählen. Er sieht grüne Männchen - als Präsident. Das würde er selbst nicht glauben!

    Ändern wir das Szenario mal ein wenig. Georg war nicht der einzige der ET gesehen und gesprochen hat. Dann wachsen die Probleme aber noch. Noch nicht mal Bill konnte seine Monnnika ‚Blockieren‘.

    Du stellst Dir also vor, ET konspiriert mit einigen Mächtigen der Welt um deren Macht zu erhalten. Erste Frage: Du, als Kapitän eines interstellaren Raumschiffes, würdest 60 Jahre lang mit den Mächtigen auf Alpha 2 Centauri c konspirieren, um deren Macht, die sie über ihre Völker ausüben, zu erhalten? Noch dazu, wenn es sich um Demokratien handelt?

    Gut, man könnte das ja nach dem Motto: Divide et impera sehen. Nur, wenn man da mal genauer hinschaut, scheint dieser Plan in den letzten 60 Jahren mächtig aus dem Ruder gelaufen zu sein. Sowohl was das divide als auch was das impera anbelangt.

    Gut, vielleicht ein Langzeitplan. Nur, wozu? Je länger man wartet, auf was eigentlich, um so mehr haben wir verbraucht. Welchen Vorteil bringt unter diesen Umständen Konspiration?



    Andere Möglichkeit. Die Aliens sind grundgut, wollen uns helfen und fördern. Dazu konspirieren sie mit allen Mächtigen der Welt und keiner hat was gesehen, keiner sacht wat? Wer sind überhaupt ‚alle Mächtigen‘ der Welt? Nehmen wir da die Bürgermeister (auch noch die unter 25000 Einwohnern?) und Landesfürsten mit ins Boot? Und wenn wir Jürgen einladen, dann kommt Britta nich und Franz fängt garantiert wieder an, Jossef zu provozieren. Wat macht denn dat für’n Eindruck?


    Ernsthaft: Wie soll das genau ablaufen? Und vorallem: Warum? Oder sind die Aliens Menschen?


    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Denn der Kapitalismus würde sich mit einem Schlag ändern.
    Ach! Die Aliens hatten auch ihren Marx? Wieso wußte das eigentlich McCarthy nicht? (Na ja, die Frage ziehe ich zurück. Ich hätte so’n Fiesling auch nich‘ mit eingeladen.)



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Bitte kommt mir nicht mit auseinanderlegungen meines Textes. Sondern überlegt mal wie wir seid der Steinzeit und -eventuell noch früher- "Leben".
    Hab‘ ich getan. Hat aber zur Beantwortung der Alien-Frage nicht weiter geholfen. Deshalb ...

    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Was eigentlich hier abgeht auf unserem Planeten. Ich finde das die Regierung alles daran setzt um das zu Verhindern. Jeder Mensch strebt nach Macht. Und hat ein Mensch diese Macht gibt er sie nicht wieder her.
    (Hm, ich weiß nicht, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß Du hier beim Aufschreiben was verwechselt hast.)

    Die Regierung setzt alles daran um das zu verhindern was auf diesem Planeten abgeht? Hm, manchmal. Zugegeben etwas halbherzig.

    Allerdings beim Eindämmen des Machtstrebens jedes?? Menschen ist man doch eigentlich auch nicht ganz erfolglos geblieben. Immerhin ist Georg jetzt nur noch ‚Altpräsident‘, sogar ohne ihn zu meucheln. Jaa - ich weiß ja, hat ne Weile gedauert.



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Wieso sollte es in den Hohen Kreisen der Wirtschaft und Politik also auch Kapitalismus anders sein oder anders werden?
    Was? Die hat man auch eingeladen? Und das hat sonst keiner gemerkt?



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Wenn der Mensch die eindeutige Beweislage hat das es mehr als die Menschheit gibt, Verliert jeder Mächtige seine position.
    an wen? Warum? Glaubst Du, daß man Produktionsabläufe basisdemokratisch organisieren kann? Ich stelle mir das gerade in meinem ‚Betrieb‘ vor. Wir entscheiden alle nach Debatte und Abstimmung, wer mit welcher Therapie behandelt wird. Der Patient hat natürlich auch nur eine Stimme. Aber spätestens da geht das Gezeter dann richtig los: Welche Angehörigen dürfen mit abstimmen? Was machen wir mit Tante Ellie?

    Nochmal im Ernst: Was genau bringt Dich zu der Überzeugung, daß Aliens an der Soziologie des Menschen durch bloße Anwesenheit, etwas prinzipielles ändern könnten?



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Deswegen auch die Illusion von Kirche und Gott. Die Kirche und Gott sind nur an antriebsmittel für die heutige Bevölkerung, um sich überhaupt zu Bewegen. Gut zu sein und in den himmel zu kommen. Das ist so als wenn man einen tiger die ganze Zeit vor dem Gitter Fleisch hinhält dieser Kunststücke macht aber nur auf Hoffnung um das Fleisch zu kriegen. Der unterschied ist einfach zu Fleisch und Gott: Der Tiger wird sein Fleisch bekommen aber wir keinen Gott!!
    Ich behaupte mal: Wenn es keine Religion gäbe, würden Menschen sie erfinden. Im ersten Anlauf sogar ganz ohne Machtstreben. Im zweiten Anlauf würden natürlich einige Menschen merken, daß man sie auch zur Ausübung von Macht benutzen kann.

    Glaubst Du, daß alle Menschen die sich keiner Religion zugehörig fühlen, antriebslos sind, böse sind? Fühlst Du Liebe und Verbundenheit mit anderen Menschen nur deshalb, weil Du sonst die Hölle fürchtest, oder Dir das Paradies entgehen könnte?



    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Das heisst nicht das ich an Aliens glaube, aber ich glaube an die Falschen Spiele der höheren Mächte. Denn die haben einfach Angst ihre MAcht zu Verlieren. Politik sind nicht 10 Politiker sondern das ganze Volk. Und sollte das ganze Volk aufstehen können die nichts mehr machen. Außer Kriege zu starten und das Volk zu zerstören.
    Also wolltest Du uns nur sagen, daß Du zum Thema eigentlich nichts sagen möchtest, aber daß Du unseren Politikern jede denkbare und auch undenkbare Schandtat zutraust und das auch allen übrigen Menschen, die irgendwo einem anderen Menschen sagen können wo’s lang geht, zutraust, weil alle ihre Macht behalten wollen?


    Bei einem solchen Menschenbild hätte ich ehrlich gesagt auch Angst – Angst vor den Menschen incl. mir selbst.

    Ohne jeden Zweifel: Es gibt solche Menschen. Aber es gibt ebenso ohne jeden Zweifel auch andere Menschen. Es liegt in ihrer Natur, daß Sie uns meistens nicht so sehr auffallen. Um so unfairer ist es, sie alle ‚über einen Kamm zu scheren‘.


    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (11.02.2009 um 15:59 Uhr) Grund: 'das' gegen 'hat' getauscht

  7. #27
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    21

    Standard

    @ mac:

    naja einige dinge waren bestimmt nicht so gemeint, als wie du sie gerade Zitierst.
    Ich glaube kaum das irgendwer mit "ET" kontakt hat. Doch falls es so ist, gehe ich davon aus, das wegen der Menschheitsgeschichte und unseren heutigen Problemen darüber geschwiegen würde.

    Mein Text ist sehr allgemein und auch bestimmt etwas mehrdeutig vefasst.
    Ich werde das noch mal Vernünftig erklären die Tage.

    Und ich werde es vorher in Office schreiben damit es keine Augenschmerzen gibt. Bis die Tage also, euer BigReD....

  8. #28
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Wenn es keine Religion gäbe, würden Menschen sie erfinden. Im ersten Anlauf sogar ganz ohne Machtstreben. Im zweiten Anlauf würden natürlich einige Menschen merken, daß man sie auch zur Ausübung von Macht benutzen kann.
    Menschen haben die Religionen erfunden, und auch schon im ersten Anlauf haben Einige festgestellt, dass man davon ausgezeichnet leben kann. Wenn man bedenkt, welch gigantische Konzerne aus dem echt ältesten Gewerbe entstanden sind ...

  9. #29
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.503

    Standard

    Hallo Nathan5111

    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    Menschen haben die Religionen erfunden
    was ich, wenn Du genau hinschaust, auch nicht bestritten habe.


    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    und auch schon im ersten Anlauf haben Einige festgestellt, dass man davon ausgezeichnet leben kann.
    das wiederum ist eine Auslegungsfrage. Wenn Du die selbstlose Fähigkeit zum Trösten in Deine Definition von 'ausgezeichnet leben' mit einbeziehst, gebe ich Dir Recht.



    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    Wenn man bedenkt, welch gigantische Konzerne aus dem echt ältesten Gewerbe entstanden sind ...
    das würde ich allerdings zeitlich erst nach dem 2. Anlauf einordnen. Und bei dem Gewerbe-Ranking bist Du schon widerlegt.
    http://www.3sat.de/3sat.php?http://w...514/index.html


    Herzliche Grüße

    MAC

  10. #30
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    249

    Standard Weisses Haus dementiert Anwesenheit ausserirdischer

    Anzeige
    Zwar will das Weiße Haus Existenz von Außerirdischen nicht gänzlich ausschließen, hat aber selbst keine Kenntnisse, dass diese jemals die Erde besucht haben.
    Das ist das Ergebnis von zwei Petitionen auf der Website des Weißen Hauses, in denen es aufgefordert wurde, eine außerirdische Präsenz auf der Erde offiziell zu bestätigen.
    Präsidentenberater Phil Larson schrieb in seiner Antwort auf die Petitionen , dass viele Wissenschaftler zu dem Schluss gekommen seien, unter den Billionen Sternen im Universum müsste es wahrscheinlich Planeten geben , die ähnlich wie die Erde Leben beherbergen, aber viele Experten hielten die Aussicht für äußerst gering, dass Außerirdische jemals in Kontakt mit der Erde treten könnten. "Fakt ist, dass wir keine glaubwürdigen Beweise für die Präsenz Außerirdischer hier auf der Erde haben“ formulierte Larson.
    In den Petitionen wird unter anderem behauptet, Hunderte Vertreter von Militär und Behörden hätten die Existenz von Außerirdischen auf der Erde bestätigt, das würde aber von der Regierung geheim gehalten. Immerhin 17.000 Bürger hatten die beiden Petitionen unterstützt.

    Gruß
    MT
    Geändert von Major Tom (08.11.2011 um 10:33 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C