Anzeige
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 65

Thema: Wenn morgen die Regierungen die Wahrheit verkünden würden....

  1. #11
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.507

    Standard

    Anzeige
    Hallo Farang,

    Quoten:

    Eckige Klammer auf quote]das was Du zitieren möchtest[/quote eckige Klammer zu, immer ohne Leerzeichen zwischen Klammern und quote.
    quote=Farang] zeigt den Namen des Zitierten
    quote=Farang;49345]verlinkt den Post aus dem das Zitat stammt. Die Nummer erscheint z.B., wenn Du mit dem Mauszeiger auf die Fortlaufende Postnummer (oben rechts im blauen Balken über dem Post) zeigst, unten links innerhalb der Link-Textzeile.



    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Also für uns ist es natürlich unvorstellbar das es da draußen Zivilisationen geben könnte die die weiten entfernungen überbrücken können, aber nur weil es für uns unmöglich erscheint ist es ja nicht gleichbedeutend damit das es andere Rassen sofern es sie gibt ja nicht können Ich denke da sollten wir uns einig sein.
    Du verdrehst meine Meinung durch den Filter Deiner Anschauung hindurch, etwas zu leichtfertig.

    Ich kann mir sehr viel vorstellen. Aber nach der ersten Vorstellungseuphorie fange ich damit an, mir die Tatsachen anzuschauen.

    Da wäre zunächst mal das Fermi-Paradoxon.
    Es gibt seit rund 12 Milliarden Jahren Sterne und seit gut der Hälfte dieser Zeit gibt es eine wahrscheinlich ausreichend hohe Metallizität, um komplexe Organismen überhaupt erst möglich zu machen.

    Unser Sonnensystem ist, soweit wir das überhaupt sehen können, völlig unversehrt.

    Damit steht folgendes Fest: Es hat bisher in unserer Milchstrasse keine einzige Zivilisation gegeben, die die Entfernung zwischen den Sternen überbrücken konnte, das auch getan und sich weiter vermehrt hat.

    Daraus lassen sich mehrere Schlußfolgerungen ableiten, einzeln und gemeinsam:
    Wir sind die einzigen innerhalb der bisher möglichen Reichweite, die dazu in der Lage (sein könnten)
    Wir gehören zu den ersten innerhalb der bisher möglichen Reichweite, die dazu in der Lage sein könnten.
    Die Entfernung ist für alle ein unüberwindliches Hindernis, die innerhalb der möglichen Reichweite leben.

    Es gibt noch eine Reihe weiterer denkbarer Gründe, von denen aber einige nicht unabhängig von nicht vorhersehbaren ‚kulturellen‘ Bedingungen sind.

    Mit diesen Tatsachen vor Augen den Verdacht zu hegen, daß ‚Sie‘ gerade eben angekommen sind und nichts anderes tun, als mit unsere(r)(n) Regierung(en) zu konspirieren, kommt mir schon ziemlich abgedreht vor.

    Ich würde, gerade mit Blick auf die dafür zwingend abgelaufene Vorgeschichte, als erstes meine Redundanzen erhöhen, um diese lange Reise nicht durch irgend einen blöden Zufall völlig in den Sand zu setzen, ja ich würde von vornherein schon mit ausreichender Redundanz hier ankommen oder erst gar nicht ‚persönlich‘ starten. Fünfhundert bis weit über fünftausend Jahre unterwegs zu sein, nur mit einem ‚Eidotter‘, wird, wenn sie überhaupt schon so weit sind, auch für sie kein Moment sein.

    Und auf mich aufmerksam machen, in einem System wie unserem, würde ich erst, wenn ich entdeckt bin, oder so stark, daß mich hier niemand mehr verdrängen kann.

    Wenn Du jetzt einwendest: Das seien typisch menschliche Gedanken, dann halte ich dagegen: Mit welcher rein passiven Einstellung es einer Zivilisation gelingen könnte Zivilisation zu werden und auf die Idee zu kommen, sich mit Hilfe von Technik und der Investition ungeheuer großer Ressourcen auszubreiten. Man Beachte, daß ich nicht von ‚Eroberung‘ im menschlichen Sinne spreche. Völlig friedfertige, ja zu solchen Gedanken und Gefühlen gar nicht fähige Bakterien fressen uns auf, wenn wir sie nicht mehr daran hindern können, weil wir tot oder auch nur ausreichend krank sind. Ich kann mir sehr viele andere Formen von ‚Zivilisation‘ vorstellen, aber nur wenige sind darunter, bei denen ich mir dann auch noch vorstellen kann, daß sie ernsthaft auf die Idee kämen persönlich eine solche Reise anzutreten. Es kann durchaus auch ganz und gar friedlich ablaufen. Sie lassen uns auf unserem Planeten vollkommen in Ruhe und ‚futtern‘ uns nur den Rest weg, auf den wir nicht angewiesen sind. Dann sähe unser Sonnensystem aber nicht mehr so aus, wie es jetzt aussieht.

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Ich bin der Meinung wir können nicht einfach so sagen das die Chance das es da draußen intelligentes Leben gibt so gering ist. denn mit unseren (nicht)wissen können wir sowas nicht als Fakt dahinstellen.
    Bis zum Beweis des Gegenteils ist diese Meinung ziemlich gleich schlecht begründet wie ihr Gegenteil.


    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Aber wenn wir erfahren sollten das es andere hochentwickelte Zivilisationen da draußen gibt und diese auch Kontakt mit uns aufnehmen das sich vieles für die Menschheit verändern würde. Wie würden wahrscheinlich über Dinge erfahren die wir schon immer wissen wollten.
    Dazuzulernen kann nur gut sein.


    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Wäre da nur einmal als Beispiel das enstehen des Lebens auf unseren Planeten genannt . nehmen wir einfach mal an das anderes rauskommen würde als wir z.b mit der Evolutionstheorie momentan annehmen. Dann hätte wir doch eine eventuelle Situation wo uns der Kontakt zu anderen Zivilisationen eher schaden als nützen könnte.
    Mehr Information schadet nur dann, wenn man sie missbraucht.

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Das war nur mal als Beispiel gedacht , da ein Kontakt zu anderen Zivilisationen nicht umbedingt positiv sein muß denn wir könnten sachen erfahren die uns massiv schocken könnten.
    zum Beispiel?


    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Auch wenn z.b die Mehrheit daran glaubt das dort draußen anderes intelligentes Leben exisitert bedeutet das nicht das die Mehrheit auch wirklich bereit für ein Kontakt wäre.
    wann oder wodurch wäre man denn bereit für einen Kontakt?


    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Außerdem würde sich meiner Meinung auch die Problematik stellen wie es hier auf der Erde regierungsmäßig weiter geht , im grunde müßte dann über eine Weltregierung nachgedacht werden, alleine da sehe ich schon massive Probleme.
    Die Idee ist nicht neu. Und ich sage dazu: Gott möge uns davor schützen.

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Ich zweifele stark das die Menschheit als Gesammtheit wirklich schon bereit für einen Kontakt wäre.
    Ich auch, aber wie ich sehe, aus ganz anderen Gründen. Ich bin immer noch sehr zuversichtlich, daß wir sie finden, bevor sie uns finden.

    Herzliche Grüße

    MAC

  2. #12
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.789

  3. #13
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Gar nicht schlecht.
    Danke Specht.

  4. #14
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.507

    Standard

    Hallo Frank,

    in der Tat!
    wir wären dann also sowas wie unsere eigenen Außerirdischen - als ...der schrecklichste der Schrecken ...

    Herzliche Grüße

    MAC

    PS. Die Fassbinderverfilmung finde ich heute noch gut.

  5. #15
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Naja ,aber wir müßten uns ja schon mal die Frage stellen was das für die Menschheit im gesammten bedeuten könnte.
    Mich würde interessieren, was für Auswirkungen das auf die Ethik hätte, vor allem in Bezug auf Tierrechte etc.

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Das war nur mal als Beispiel gedacht , da ein Kontakt zu anderen Zivilisationen nicht umbedingt positiv sein muß denn wir könnten sachen erfahren die uns massiv schocken könnten.
    Dafür braucht es ehrlich gesagt, keine Lebensform außerhalb der Erde, das schaffen wir schon selbst. Und das will was heißen!

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Würden wir das überhaupt verkraften können?
    Ich würde mich in meinen Ansichten bestätigt fühlen.

    Aber ich halte persönlich nichts von irgendwelchen Verschwörungstheorien über die Regierung, die Außerirdische in geheimen Laboratorien versteckt.
    Welche Indizien sprechen denn dafür? Einzelne Fakten, die Menschen nicht verstehen/akzeptieren können und daher in einen Zusammenhang bringen, der nicht existiert?

    Viele Grüße

  6. #16
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    179

    Standard

    Hallo Farang,

    auch von meiner Seite, willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von Farang Beitrag anzeigen
    Was würde das für uns außer der Tatsache bedeuten das wir nicht alleine sind?

    Was das für die Menschheit schlagartig bedeuten?
    Zu dem Thema "Erstkontakt", habe ich mal eine ähnliche Frage hier im Forum gestellt.
    http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=2644

    Hier kannst Du auch nachlesen, wie die allgemeine Sichtweise hier im Forum zum Erstkontakt aussieht.

    Gruß
    Sir Atlan

  7. #17
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo, erstmal danke ich euch alle für die herzliche Aufnahme.
    Finde dieses Forum und die Astornews Seite schon sehr gut und wirklich informativ.

    Werde später mehr schreiben. Möchte aber erstmal sagen das nicht der Verdacht erweckt werden soll das ich ein absoluter Anhänger von Verschwörungstheorien bin. Ich habe halt das Denkmuster das was dran sein kann oder aber auch nicht .
    Wenn Leute wie Ed Mitchel sagen " ja wir haben Kontakt " ist das natürlich kein Beweis aber meiner Meinung nach schon ein Indiz das mehr daran sein könnte .
    Genauso sehe ich die vielen überprüften Zeugen und deren Aussagen wie z.b beim Disclouse Projekt
    Es könnte also sein oder nicht .Die Wahrheit wissen wir alle nicht ob oder ob da im Hintergrund ein falsches spiel gespielt wird. Sollte uns da die Beweiskraft nun einmal fehlt aber nicht wirklich weiter interessieren.. wir wissen es halt nicht von daher sind Diskussionen darüber einfach sinnlos und ich glaube hier in dem Forum auch nicht wirklich angebracht.


    Aber interessant ist die Frage allemale was wäre wenn bei m Erstkontakt.
    Eines steht ja völlig fest , es würde sich vieles für die Menschheit ändern und sollte wahrscheinlich auch besonders was der Umgang mit uns und andere Leben auf der Erde angeht.


    Die hier von Usern angedeuteten Auswirkungen der Ethik und auch was hochentwickeltes Leben von außen überhaupt hier will ist auch sehr interessant.



    So muß jetzt leider wieder gehen bin gerade knapp mit der Zeit werde später aber wieder vorbei schauen und dann versuchen auf einiges einzugehen

    lg
    Farang
    Geändert von Farang (06.02.2009 um 16:25 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    21

    Standard

    Ich habe da einen anderen Blickwinkel:

    Seid der Menschheitsgeschichte, streben menschen nach macht.
    Ständig wurde ein Kaiser oder ein König angebetet.
    Die Menschen brauchen ein Ziel. Warum gibt es Gettos und Grupierungen?
    Warum müssen wir über die Macht heraus Kriege führen? Warum gibt es die religion und der Wunsch nach Gott?

    Wenn wir uns mal überlegen was die ganzen Jahrhunderte so abging, kann ich mir vorstellen, das wenn wir keinen Gott erreichen, nach einem Höheren Wesen suchen um ein Ziel zu haben.

    Sollte es sich rausstellen das es andere Lebensformen gibt würde sich mit Sicherheit das ganze Leben auf der Erde ändern.
    Da aber höhere Mächte ihre "Macht" nicht Verlieren wollen, werden diese alles daran tun um eventuelle Nachrichten zu Blockieren.

    Denn der Kapitalismus würde sich mit einem Schlag ändern.
    Bitte kommt mir nicht mit auseinanderlegungen meines Textes. Sondern überlegt mal wie wir seid der Steinzeit und -eventuell noch früher- "Leben".

    Was eigentlich hier abgeht auf unserem Planeten. Ich finde das die Regierung alles daran setzt um das zu Verhindern. Jeder Mensch strebt nach Macht. Und hat ein Mensch diese Macht gibt er sie nicht wieder her.

    Wieso sollte es in den Hohen Kreisen der Wirtschaft und Politik also auch Kapitalismus anders sein oder anders werden?
    Wenn der Mensch die eindeutige Beweislage hat das es mehr als die Menschheit gibt, Verliert jeder Mächtige seine position.

    Deswegen auch die Illusion von Kirche und Gott. Die Kirche und Gott sind nur an antriebsmittel für die heutige Bevölkerung, um sich überhaupt zu Bewegen. Gut zu sein und in den himmel zu kommen. Das ist so als wenn man einen tiger die ganze Zeit vor dem Gitter Fleisch hinhält dieser Kunststücke macht aber nur auf Hoffnung um das Fleisch zu kriegen. Der unterschied ist einfach zu Fleisch und Gott: Der Tiger wird sein Fleisch bekommen aber wir keinen Gott!!

    Das heisst nicht das ich an Aliens glaube, aber ich glaube an die Falschen Spiele der höheren Mächte. Denn die haben einfach Angst ihre MAcht zu Verlieren. Politik sind nicht 10 Politiker sondern das ganze Volk. Und sollte das ganze Volk aufstehen können die nichts mehr machen. Außer Kriege zu starten und das Volk zu zerstören.

    --Denkt mal drüber nach--

  9. #19
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    --Denkt mal drüber nach--
    Ich mag über solches Zeug aus der Mottenkiste einfältiger Verschwörungstheorie nicht nachdenken; aber ich hab hier mal Deinen Text korrigiert:
    Zitat Zitat von BigReD Beitrag anzeigen
    Ich habe da einen anderen Blickwinkel:

    Seid der Menschheitsgeschichte, streben menschen nach macht.
    Ständig wurde ein Kaiser oder ein König angebetet.
    Die Menschen brauchen ein Ziel. Warum gibt es Gettos und Grupierungen?
    Warum müssen wir über die Macht heraus Kriege führen? Warum gibt es die religion und der Wunsch nach Gott?

    Wenn wir uns mal überlegen, was die ganzen Jahrhunderte so abging, kann ich mir vorstellen, das wenn wir keinen Gott erreichen, nach einem Höheren Wesen suchen, um ein Ziel zu haben.

    Sollte es sich rausstellen, das es andere Lebensformen gibt, würde sich mit Sicherheit das ganze Leben auf der Erde ändern.
    Da aber höhere Mächte ihre "Macht" nicht Verlieren wollen, werden diese alles daran tun, um eventuelle Nachrichten zu Blockieren.

    Denn der Kapitalismus würde sich mit einem Schlag ändern.
    Bitte kommt mir nicht mit auseinanderlegungen meines Textes. Sondern überlegt mal, wie wir seid der Steinzeit und -eventuell noch früher- "Leben".

    Was eigentlich hier abgeht auf unserem Planeten. Ich finde, das die Regierung alles daran setzt, um das zu Verhindern. Jeder Mensch strebt nach Macht. Und hat ein Mensch diese Macht, gibt er sie nicht wieder her.

    Wieso sollte es in den Hohen Kreisen der Wirtschaft und Politik also auch Kapitalismus anders sein oder anders werden?
    Wenn der Mensch die eindeutige Beweislage hat, das es mehr als die Menschheit gibt, Verliert jeder Mächtige seine position.

    Deswegen auch die Illusion von Kirche und Gott. Die Kirche und Gott sind nur an antriebsmittel für die heutige Bevölkerung, um sich überhaupt zu Bewegen. Gut zu sein und in den himmel zu kommen. Das ist so, als wenn man einen tiger die ganze Zeit vor dem Gitter Fleisch hinhält, dieser Kunststücke macht; aber nur auf Hoffnung um das Fleisch zu kriegen. Der unterschied ist einfach zu Fleisch und Gott: Der Tiger wird sein Fleisch bekommen, aber wir keinen Gott!!

    Das heisst nicht, das ich an Aliens glaube, aber ich glaube an die Falschen Spiele der höheren Mächte. Denn die haben einfach Angst ihre MAcht zu Verlieren. Politik sind nicht 10 Politiker sondern das ganze Volk. Und sollte das ganze Volk aufstehen können die nichts mehr machen, außer Kriege zu starten und das Volk zu zerstören.
    Rechtschreib- und Grammatikfehler sind fett markiert, Stilfehler unterstrichen.

  10. #20
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    21

    Standard

    Anzeige
    Trotzdem werden die Leute meinen Text lesen, denn es geht nicht um einen Aufsatz sondern um den Inhalt

    Da nützt auch Diskriminierung nichts

    Ich habe übrigens auch Office 2007, aber ist ja egal. Du hast grad dein wahres Gesicht gezeigt, danke Orbit
    Geändert von BigReD (10.02.2009 um 17:52 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C