Anzeige
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 178

Thema: GEO600: Indizien für ein holographisches Universum?

  1. #1

    Standard GEO600: Indizien für ein holographisches Universum?

    Anzeige
    Am deutsch-britischen Gravitationswellendetektor GEO600 bei Hannover wollen sich Wissenschaftler nun einem eigentümlichen Störsignal widmen, dessen Ursache bislang ungeklärt ist. Der amerikanische Physiker Craig Hogan hält dieses Signal für ein Indiz dafür, dass wir in einem holographischen Universum leben. Weitere Experimente sollen nun Klarheit bringen. (5. Februar 2009)

    Weiterlesen...

  2. #2
    fspapst Gast

    Standard

    Sehr interessant!

    Ich muss aber zugeben, dass ich die Erklärung des holographischen Universums nicht verstanden habe. Mal schauen ob ich da ein paar (für mich) verständliche Links zu finde.

    Gruß
    FS

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo zusammen,

    lange her das ich hier was etwas ins Forum geschrieben habe, aber bei dem Thema muss mir mal jemand helfen.

    Kann jemand in einfachen Worten erklären was das bedeuten würde wenn es zutreffen sollte? Mir ist bewusst was ein Hologramm ist (dreidimensionale Aufnahme eines Gegenstandes). Wenn Craig Hogan recht haben und das Universum tatsächlich holographisch sein sollte, würde das doch bedeuten, dass alles um uns herum und wir selber ebenfalls, mehr oder weniger nur eine "Illusion" sind?! Oder hat der Begriff holographisch in diesem Zusammenhang eine andere Bedeutung die mir nicht bekannt ist?

    Viele Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Ich versteh es bis jetzt auch nicht; aber schaut mal hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Anti-de-Sitter-Raum
    und hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Holografisches_Prinzip

  5. #5
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    Ein Hologramm hat, soviel ich weiß, unter anderem die Eigenschaft, dass jeder Teil davon die Informationen über das Ganze beinhaltet.
    Aus einem teilweise kaputten Hologramm, oder einem mit einer Schere herausgeschnittenen Teil, lässt sich das ursprüngliche Bild wieder erzeugen, kleiner zwar und nicht so scharf, aber die Information ist da.
    Extrapoliere ich dies auf unser Universum, dann müsste jeder Teil des Universums die Informationen über unser gesamtes Universum beinhalten - ob nun den aktuellen Ist-Zustand oder "nur" Informationen über die Gesetzmäßigkeiten und alle möglichen Elementarteilchen, Quarks, etc., das lasse ich mal dahingestellt.
    Wenn ich diesen Gedanken weiterspinnte, dann komme ich zur Vorstellung, dass jeder "abgetrennte" Teil unseres Universums, bspw. schwarze Löcher oder evtl. im Rahmen der Expansion sich bildende "Inseln", Informationen über unser Universum beinhalten. Daraus folgernd zum Schluss wieder die "alte" Vorstellung, dass Universen Tochteruniversen bilden können: Wenn es einmal ein funktionierendes Universum gab, das sich ausbreitet und irgendwann isolierte Bereiche ausbildet, dann kommen daraus immer weitere Universen Zustande.

    ... und hoffentlich war das jetzt nicht "Gegen den Mainstream" ...

  6. #6
    fspapst Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gernot Beitrag anzeigen
    Ein Hologramm hat, soviel ich weiß, unter anderem die Eigenschaft, dass jeder Teil davon die Informationen über das Ganze beinhaltet.
    Aus einem teilweise kaputten Hologramm, oder einem mit einer Schere herausgeschnittenen Teil, lässt sich das ursprüngliche Bild wieder erzeugen, kleiner zwar und nicht so scharf, aber die Information ist da.
    Ein kleiner Schnippsel des Hologramms beinhaltet einen kleineren Ausschnitt auf das abgebildete Objekt. Die meisten Informationen (Helligkeit, Farbe, Entfernung [Winkel]) sind also noch da, wenn auch nur noch aus einem kleineren Blickwinkel. Das ganze ist dann also nicht mehr da, da es nun (mehr) von den Objekten verdeckte Bereiche gibt.

    Zitat Zitat von Gernot Beitrag anzeigen
    und hoffentlich war das jetzt nicht "Gegen den Mainstream" ...
    passt schon, denke ich mal.
    Ist ein schwieriges Thema für mich, daher ist auch deine Interpretation in meinen Augen kein GdM.

    Ich vermute, dass man unter holographisches Universum weniger meint, dass alle Informationen in jedem Punkt des Universums enthalten sind, obwohl mir diese Vorstellung wirklich gefällt.

    Gruß
    FS

  7. #7
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Ein kleiner Schnippsel des Hologramms beinhaltet einen kleineren Ausschnitt auf das abgebildete Objekt. Die meisten Informationen (Helligkeit, Farbe, Entfernung [Winkel]) sind also noch da, wenn auch nur noch aus einem kleineren Blickwinkel. Das ganze ist dann also nicht mehr da, da es nun (mehr) von den Objekten verdeckte Bereiche gibt.
    Auch diese Antwort könnte von 'achtphasen' sein. Dort hat man nämlich nicht begriffen, dass man von einem kleinen Ausschnitt im Wesentlichen aufs Ganze schliessen kann, weil beispielsweise überall die gleichen Naturgesetze gelten.
    Und weil die dort so denken, meinen sie, das astronomische Argument in der Sicherheitsstudie des CERN sei erst glaubhaft, wenn sämtliche Neutronensterne und weissen Zwerge im Universum untersucht seien; denn bei jedem könnte es wieder neue Überraschungen geben.
    Orbit

  8. #8
    fspapst Gast

    Standard

    Hallo Orbit,
    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Auch diese Antwort könnte von 'achtphasen' sein.
    ich weiß immer noch nicht wer/was 'achtphasen' ist!
    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Dort hat man nämlich nicht begriffen, dass man von einem kleinen Ausschnitt im Wesentlichen aufs Ganze schliessen kann, weil beispielsweise überall die gleichen Naturgesetze gelten.
    Also glauben 'achtphasen' nicht an die naturwissenschaftlichen Regeln? Das ist doch ZENSIERT und hat hier nix zu suchen weil GdM.
    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Und weil die dort so denken, meinen sie, das astronomische Argument in der Sicherheitsstudie des CERN sei erst glaubhaft, wenn sämtliche Neutronensterne und weissen Zwerge im Universum untersucht seien; denn bei jedem könnte es wieder neue Überraschungen geben.
    Ach so ... diese 'achtphasen'
    Die glauben doch, dass CERN die Welt irgendwie per SL vernichten wird oder so was und lassen sich durch kein Argument von dieser fixen Idee abbringen....

    Ich sollte deine Antworten an mich in diesem Licht als Beleidigung auffassen!

    In diesem Sinn bitte ich dich, meine Antworten nochmal zu studieren und im Kontext des Threads zu erkennen, dass ich nichts anderes gesagt habe wie du, nur genauer und präzieser und zusätzlich auch noch als passende Antwort zum beantworteten post zB. hier von Gernot.

    höllenhundisch bellende Grüße
    FS

  9. #9
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    Nun was bedeutet dieses dann genau?


    Das die Welt wie wir sie kennen vielleicht nicht real ist ? Das wir vielleicht wirklich in so eine art Matrix verweilen?


    Denn genau das stelle ich mir unter einem holo universum vor etwas holographisch dargestellt aber nicht real existierend
    Was kann man sich darunter nun genaustens vorstellen?

  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Nun was bedeutet dieses dann genau?

    Das die Welt wie wir sie kennen vielleicht nicht real ist ?
    Nein.
    Denn genau das stelle ich mir unter einem holo universum vor etwas holographisch dargestellt aber nicht real existierend
    Das wäre dann eben ein real existierendes Hologramm.
    Orbit

Ähnliche Themen

  1. Ist das Universum doch statisch?
    Von Pilgrim-Max im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 03:55
  2. Kosmogonie und Kosmologie - Religion und Wissenschaft
    Von archaeus im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 00:47
  3. Das Universum
    Von DerPatrick im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 18:52
  4. Schwarze Löcher und Galaxienkollision
    Von sabinem im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 21:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C