Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Planetenatmosphären erstmals erdgebunden nachgewiesen

  1. #1
    Michael Johne ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    531

    Standard Planetenatmosphären erstmals erdgebunden nachgewiesen

    Anzeige
    Hallo!

    Zwei wissenschaftlichen Teams ist es unabhängig voneinander erstmals gelungen, mit erdgebundenen Beobachtungen Atmophären bei den fernen Exoplaneten OGLE-TR-56 b und TrES-3 b nachzuweisen.

    Bisher wurden Entdeckungen und anschließende Untersuchungen von fernen Planetenatmosphären ausschließlich mit den Weltraumteleskopen Spitzer und Hubble nachgewiesen. Nun haben es aber gleich zwei wissenschaftliche Teams es geschafft, mit erdgebundenen Beobachtungsmitteln Planetenatmosphären nachzuweisen. 'Erdgebunden' bedeutet in diesem Fall, dass die Beobachtungsmittel direkt auf dem Erdboden sich befinden, anstatt wie die Weltraumteleskope, die um die Erde kreisen. Dies bedeutet insofern ein Fortschritt, dass es zeigt, das die Einflüsse der Störungen in der Erdatmosphäre in diesem Fall übertrumpfen konnte. [...]
    Weiter zulesen bei: Planeten.ch: Planetenatmosphären erstmals erdgebunden nachgewiesen

    MfG, Michael Johne!
    Nebenbei gesagt: Ich selbst bastle an einer Exoplaneten-Datenbank (EXO-DB2 genannt) für DOS und Windows. Mit EXO-DB2 ist man in der Lage neuentdeckte Exoplaneten in die Datenbank hinzuzufügen, zu ändern, zu löschen ect. Zudem stehen diverse grafische Module wie Sternkarte, Orbit, Masse-Vergleich, Diagramme etc zur visuellen Anzeigen bereit.
    Weitere Infos wie Download, Screenshots, Hilfe etc. gibt unter www.exodb.de.vu .

  2. #2
    fspapst Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Michael Johne Beitrag anzeigen
    Bei OGLE-TR-56 b konnte ein Albedo von mindestens 0.3 ermittelt werden und eine Atmosphärentemperatur von 2718 Kelvin.
    Eine Albedo von 0.3 findet sich im SS bei Erde, Uranus und Neptun, wobei hier nicht genau definiert ist, um welche Albedo (geometrisch-sphärisch-planetarisch) es sich handelt.
    Sollte die planetare Albedo gemeint sein, ist der Planet eher schwarz.
    Für letzteres spricht das "a very low albedo" aus dem engl. Artikel..

    Welche Gase können denn eine solch geringe Albedo bei 2718°K besitzen?
    Oder wird eine (Basalt ähnliche?) Oberfläche für möglich erachtet?
    Dann darf es aber nicht mehr hot-Jupiter heißen, sondern hot-Supererde oder so.

    Gruß
    FS

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.412

    Standard

    Anzeige
    Welche Gase können denn eine solch geringe Albedo bei 2718°K besitzen?
    Ich glaube, man denkt dabei an Alkali-Verbindungen und Siliziumoxiddämpfe.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C