Anzeige
Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 158

Thema: Urknall, Raum und Zeit

  1. #21
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    814

    Standard

    Anzeige
    Dr. Oehm hat ja lange nicht mehr geantwortet, ich frage mal an allen:

    Ich habe im Grunde genommen verstanden, worauf Dr. Oehm hinaus will, es kann sein, dass ich seinen Beitrag noch nicht ganz konkret verstanden habe.

    Bedeutet das, dass wir uns auf die Kernphysik fixieren müssen?
    Natürlich führt die Gravitation (Kraft!) zur Anhäufung von Teilchen, zur Materie. Soll der Kosmos nach Dr. Oehm auch nur eine Unterordnung des Systems sein? Welchen Systems?

    Größtenteils verstehe ich den subatomaren gravitativ energetischen Zustand in Sachen Raum nicht, ich denke, das würde mir allgemein den Durchblick geben. Könnt ihr mir helfen?

  2. #22
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.326

    Standard

    Zitat Zitat von infiniti Beitrag anzeigen
    Bedeutet das, dass wir uns auf die Kernphysik fixieren müssen?
    Natürlich führt die Gravitation (Kraft!) zur Anhäufung von Teilchen, zur Materie. Soll der Kosmos nach Dr. Oehm auch nur eine Unterordnung des Systems sein? Welchen Systems?
    Der Oehmsche post ist so wirr, dass man doch nichts vernünftiges dazu sagen kann, und wenn Hilfsphilosoph und Hobbykritikerprofi mmgarbsen ihn noch so verteidigt. GdM heißt eigentlich nicht irgendwelchen Krötendreck hinauszuposaunen.
    meine Signatur

  3. #23
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    814

    Standard

    Denke ich werde ein vollständiges Kommentar zu Oehm's Beitrag abgeben, sobald ich alles, was er gesagt hat, wie seine Denkweise genauer ist, verstanden habe... Wobei ich ihn anfangs zunächst stark kritisiert habe, aber das lag schon 75% an sein Benehmen und 25% an genau der Denkweise.

    Vielleicht kann mir ja mmgarbsen bei meinem vorigen Beitrag weiterhelfen, am besten wär jetzt natürlich der Oehm höchstpersönlich

    Gruß!

  4. #24
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    1.225

    Standard

    Zitat Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
    ich habe nicht gesagt, daß alles falsch ist. Auch von den Leuten mit angeblich "kritischer Denkweise" hat mir noch keiner gesagt, was an meiner Denkweise falsch sei. Es wurde immer nur ohne Begründung herumgemeckert und -gemosert.
    Eine weitere wichtige Voraussetzung einer überzeugenden Argumentation ist das man nicht lügt.
    Da du genau weisst das einige hier dabei waren, als wir im AC-Forum deine Hypothese durchgegangen sind, wundert mich deine Lüge schon etwas. Normalerweise wenden Demagogen die List der Lüge nur an, wenn sie sicher sind, das der andere diese nicht sofort durchschauen kann. Um ein guter Demagoge zu sein mußt du deine Lügen anders plazieren.
    Und du willst doch ein raffinierter betrügerischer Demagoge sein?

    Helmut

  5. #25
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    145

    Standard

    Hallo,


    also Eingeständnisse wie diese


    Zitat Zitat von infiniti Beitrag anzeigen
    ... es kann sein, dass ich seinen Beitrag noch nicht ganz konkret verstanden habe ...
    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Der Oehmsche post ist so wirr...
    Zitat Zitat von infiniti Beitrag anzeigen
    ... sobald ich alles, was er gesagt hat, wie seine Denkweise genauer ist, verstanden habe...

    lassen die Anklage des Herrn Dr. Öhm


    Zitat Zitat von Dr. Oehm Beitrag anzeigen
    Ihr seit mindestens noch 200.000 Jahre geistig zurück geblieben

    in einem interessanten Licht erscheinen


    Grüße
    void

  6. #26
    Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    Nachtrag @ infiniti

    ist es etwa nicht plemplem, an ein mechanistisches Weltbild zu glauben, welches nur funktionieren kann, wenn angenommene, geheimnisvolle Kräfte darauf einwirken?

    Eine Mechanik, die im atomaren Bereich gar nicht zu gebrauchen ist und im galaktischen Bereich nur anwendbar ist, wenn 95 % DM +DE hinzugemogelt werden?

    Und weshalb ist es natürlich, daß Gravitation zur Anhäufung von Teilchen führt oder führt die Anhäufung von Materie zu Gravitation? Was´s das denn für ein System?

    Denk´mal darüber nach.

  7. #27
    Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    @ Aragorn

    > Eine weitere wichtige Voraussetzung einer überzeugenden Argumentation ist, daß man nicht lügt. <

    Du weißt das, handelst aber nicht danach. So dummdreist, wie Du Dich hier aufführst, kann man nicht getopt werden. Übrigens hast Du immer noch kein Beispiel für Deine infamen Unterstellungen genannt.

  8. #28
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    1.225

    Standard

    Ok, dann willst du also ein plumper Demagoge bleiben
    Lol, deine Lügen durchschaut jeder der die betreffenden Threads auf ac.relativ-kritisch.de/forum gesehen hat.

    Helmut

  9. #29
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    814

    Standard

    Ich kann weder Oehms Argumentation wirklich folgen noch behaupten, dass das Weltbild, so wie ich das ansonsten gelesen habe, tatsächlich stimmt.
    Das heißt, ich wollte nicht gegen deiner Meinung sein, mmgarbsen.
    Im Grunde tendiere ich nicht zu Dr. Oehms Meinung (wobei das schon so klang, als wolle er behaupten, es stimmt tatsächlich)!

    Jetzt haben wir es dazu gebracht, dass die kosmologische Konstante nur noch die zweitgrößte Eselei ist. Sie wurde von der dunklen Materie und Energie getoppt.


    Gruß!
    Geändert von Infinity (08.12.2008 um 16:55 Uhr)

  10. #30
    Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    261

    Standard

    Anzeige
    Hallo infiniti

    nichts für ungut. Aber wenn wir schonmal dabei sind, die Eseleien aufzuzählen, da habe ich noch einen:

    Wer kam eigentlich auf die Idee, daß fallende Gegenstände zum Mittelpunkt des Erdkörpers hingezogen werden, weil sie sonst um die Erde kreisen müßten? Betrachten wir dochmal das Sonnensystem: Planeten, Asteroiden und Kometen stürzen auch nicht zum Mittelpunkt der Sonne. Sie kreisen auch nicht um das Sonnensytem, sondern kreisen um das Zentrum des Sonnensystems.

    Mag sein, daß dies nur Kleinigkeiten sind. Aber einem unvoreigenommenen Beobachter sollten sie trotzdem nicht entgehen.

    MfG

Ähnliche Themen

  1. Gekrümmter Raum (abgetrennt aus "Warum krümmt Masse den Raum")
    Von neutrinologe im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 12:44
  2. Zeit und Raum und manches mehr
    Von aveneer im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 20:21
  3. Kosmologie: Die Zeit vor dem Urknall
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 10:29
  4. Alternative Astrophysik und Kosmologie
    Von aether im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 22:26
  5. Realitätstheorie gegen Relativitätstheorie
    Von aether im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 10:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C