Anzeige
Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 250

Thema: Wahrscheinlichkeit und Einzigartigkeit von Leben

  1. #21
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Anzeige
    Hast du einen Link/Quelle?
    Besorg dir mal das Buch von Hansjürg Geiger: "Auf der Suche nach Leben im Weltall - Wie Leben entsteht und wo man es finden kann". (Kosmos-Verlag, 2005) Dort, auf Seite 198f. steht, dass durch Michael Engel und Bart Nagy im Jahr 1982 im Murchison-Meteoriten ein leichtes Übergewicht der linkshändigen Form gefunden wurde. 1997 konnte durch John Cronin und Sandra Pizzarello an Aminosäuren, die nicht in Lebewesen vorkommen, ein Überschuss der linkshändigen Form von bis zu 10% gemessen werden. Eine Arbeitsgruppe um James Hough berechnete, dass bei UV-Strahlung die rechtshändige Form bevorzugt zerstört wird. Der erwartete Überschuss beträgt maximal 10% und deckt sich somit mit dem Befund von Cronin und Pizzarello.

    Die Quellen:

    Engel, M.H., Nagy, B.: Distribution and enantiomeric composition of amino acids in the Murchison meteorite. Nature, 296, 1982, p. 837ff.

    Cronin, J.R., Pizzarello, S.: Enantiomeric excesses in meteoritic amino acids. Science, 275, 1997, p. 951ff.

    Bailey, J. et al.: Circular polarization in star-formation regions: Implications for biomolecular homochirality. Science, 281, 1988, p. 672ff.

    Viele Grüße!

  2. #22
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.135

    Standard

    Die Beiträge ab #22 wurden in den Bereich "Gegen den Mainstream" verschoben (siehe: http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=3014).

    Ich darf daran erinnern, dass Diskussionen über alternative Theorien ausschließlich im Bereich "Gegen den Mainstream" diskutiert werden dürfen. Ein Verstoß gegen diese Regel kann zu einer zeitweiligen Sperre des jeweiligen Users oder einer kompletten Sperrung führen.

    Ich bitte um Beachtung,
    S. D.
    Geändert von Webmaster (03.12.2008 um 18:17 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    20.09.2007
    Beiträge
    48

    Standard

    Angeregt durch diesen Thread hier lese ich aktuell "Im Anfang war der Wasserstoff" von 'Hoimar von Ditfurth'.

    Dort wird auch, wie schon "Schmidts Katze" meinte, der Sauerstoff als begrenzender Faktor für die Entstehung weiteren Lebens aufgeführt. (Es wird dort nicht explizit ausgeschlossen, dass Leben mehrfach entstanden ist.)

    Zitat Zitat von Schmidts Katze Beitrag anzeigen
    ... Es frisst die Ursuppe auf, setzt Sauerstoff frei, und verhindert so, daß sich ein zweites Mal Leben bildet.
    ...
    Nicht ganz so wie bei "Schmidts Katze" aber später dann ähnlich in der Konsequenz.

    Zusammengefasst :
    "Da bei Vorhanden sein von Sauerstoff keine Überdauern von komplizierten Molekülen, Aminosäuren und Polypeptide, Nukleinsäuren und Porphyrine möglich ist, entsteht in der späteren Entwicklungsgeschichte der Erde / heute kein neues Leben mehr. "

    Nun hatte ich nebenbei eine Doku im TV gesehen (habe leider keinen Titel), wo in einem Nebensatz jemand erwähnt wurde, der in Sümpfen und Mooren nach der Entstehung von Leben zu unserer Zeit sucht. (Da dort auch häufig partiell Luftabschluss herrscht)

    Die von Mehanda favorisierte Möglichkeit der Entstehung im Watt würde heute nicht mehr möglich sein. (da direkte Kontakt mit Umgebungsluft und damit Sauerstoff). (Dann auch keine direkte Entstehung in der Atmosphäre - in Wolken etc. mehr)

    Jetzt werden ja auch noch folgende andere Möglichkeiten diskutiert:
    1. Entstehung des Lebens in Gasblasen im Eis. (Eis dient anfangs als Art "Hülle")
    2. Entstehung von Leben an schwarzen Rauchern. (Da sollte doch eigentlich auch nicht so viel Sauerstoff sein)

    In beiden Fällen wäre doch ein Abschluss vor Sauerstoff gegeben.

    Wird sich aktuell noch irgendwo auf der Erde Leben bilden oder ist das total ausgeschlossen?
    Geändert von Conz (17.12.2008 um 18:05 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.229

    Standard

    Zitat Zitat von Conz Beitrag anzeigen
    Angeregt durch diesen Thread hier lese ich aktuell "Im Anfang war der Wasserstoff" von 'Hoimar von Ditfurth'.
    'Brandneuer Stoff', von 1972, den habe ich damals auch verschlungen.
    Frage an Mahananda: Ist das alles noch aktuell?

  5. #25
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Kurze Frage, kurze Antwort: Nein, denn die Nischen sind besetzt.

    Viele Grüße, Frohe Festtage und ein gesundes neues Jahr an alle!

    Ich bin erst ab Januar wieder hier. Bis dahin ...

  6. #26
    fspapst Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Viele Grüße, Frohe Festtage und ein gesundes neues Jahr an alle!
    Viel Weihnachtliche Freuden wünsche ich dir.

    Gruß
    FS

  7. #27
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.229

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Viele Grüße, Frohe Festtage und ein gesundes neues Jahr an alle!
    Unter Freunden pflege ich zu sagen "Du mich auch!", aber da ich nicht weiß, wie das unbekannterweise ankommt, bedanke ich mich und wünsche Dir das Gleiche.

  8. #28
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Kurze Frage, kurze Antwort: Nein, denn die Nischen sind besetzt.
    Es frisst die Ursuppe auf?
    Kann man das so sagen?

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Viele Grüße, Frohe Festtage und ein gesundes neues Jahr an alle!
    Ich bin erst ab Januar wieder hier. Bis dahin ...
    Ja, auch so.
    Vielleicht weiss es ja jemand anderes.

  9. #29
    fspapst Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Schmidts Katze Beitrag anzeigen
    Es frisst die Ursuppe auf?
    Kann man das so sagen?
    Ist nicht gerade elegant und erschöpfend gesagt, aber es trifft es soweit.

    Zuerst werden die verfügbaren Ressourcen umgesetzt (Ursuppe) bis diese Ressource aufgebraucht ist, dann kommen die nächsten Ressource dran, vermutlich schon verschiedene, da die Evolution möglichst viele Varianten ausprobiert. Das kommt dann schon etwas Evolutionsdruck zustande auf die Weise: Wer die Ressource schneller abbaut bzw. schneller Wächst, der macht das Rennen.

    Später wird dann der O2 die vorhandenen Arten stark reduzieren, bis O2 Verbraucher wieder neue Ressourcen frei machen. Dass ist dann eine stabile Ökologie in dem Sinne, dass die Ressourcen gegenseitig erzeugt werden und nicht nur aus dem Großen Topf geschöpft wird, der irgendwann leer ist.

    Gruß
    FS

  10. #30
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von fspapst Beitrag anzeigen
    Ist nicht gerade elegant und erschöpfend gesagt,
    Ist ja auch Biologie, und nicht Physik ^^.

    Grüße
    SK

Ähnliche Themen

  1. Astrobiologie: Intelligentes Leben äußerst selten?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astrobiologie
    Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 12:13
  2. Leben und Dunkle Materie
    Von albert im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 21:25
  3. Was haltet ihr von Astrobiologie/Exobiologie?
    Von MiniAstrophysikerin im Forum Astrobiologie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 06:02
  4. Leben auf Mars und Titan
    Von Robitobi im Forum Astrobiologie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 13:54
  5. Sammlung von Gründen für Leben auf einem Planeten
    Von Hagelnacht im Forum Astrobiologie
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 02:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C