Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Außerirdisches Leben schon gefunden?

  1. #1
    fspapst Gast

    Ausrufezeichen Außerirdisches Leben schon gefunden?

    Anzeige
    Diesen Artikelausschnitt habe ich soeben gefunden.
    ... Verschiedene Quellen in den USA berichten über die mögliche Entdeckung von Bakterien durch die Sonde Phoenix in der Nähe des Mars-Nordpol. Dies käme dem erstmaligen Nachweis von außerirdischem Leben gleich, einer zweiten Evolution, direkt auf unserem Nachbarplaneten - eine Entdeckung, die konservativ-religiösen Kreisen um Präsident Bush aus ideologischen Gründen nicht willkommen sein kann. Ob und was das Phoenix-Team davon veröffentlichen wird, will die Nasa noch diesen Monat entscheiden.
    Hier der Link: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/826699/

    Ist das eine Ente oder gibt es weitere Hinweise in seriösen Veröffentlichungen? Das wäre ja eine dicke Sensation.

    Gruß
    FS

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.861

    Standard

    Zitat Zitat von fspapst Beitrag anzeigen
    Diesen Artikelausschnitt habe ich soeben gefunden.
    Hier der Link: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/826699/

    Ist das eine Ente oder gibt es weitere Hinweise in seriösen Veröffentlichungen? Das wäre ja eine dicke Sensation.

    Gruß
    FS
    Hallo fspapst,

    ich habe nun nicht lange recherchiert, aber hier ist ein Artikel, in dem vermutet wird, dass Bakterien von der Erde mitgenommen wurden:

    http://diepresse.com/home/techscienc...89895/index.do

    Für eine seriöse Fachantwort wird man natürlich andere Quellen heranziehen müssen !


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    fspapst Gast

    Lächeln

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ich habe nun nicht lange recherchiert, aber hier ist ein Artikel, in dem vermutet wird, dass Bakterien von der Erde mitgenommen wurden:
    http://diepresse.com/home/techscienc...89895/index.do
    Für eine seriöse Fachantwort wird man natürlich andere Quellen heranziehen müssen !
    Hallo Ralf,


    solche PanSpermie-Theorien gibt es schon viele, meist nur von Außen zur Erde.
    Dabei kann das doch auch von der Erde zum Mars geschehen sein, wie die in deinem Link, mal als sehr realistische und warscheinliche Aussage.

    Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen veröffendlicht wird oder ob es mal wieder eine Ente war und nur "Verunreinigungen".

    Gruß
    FS
    Geändert von fspapst (05.08.2008 um 13:25 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.861

    Standard

    Zitat Zitat von fspapst Beitrag anzeigen
    Dabei kann das doch auch von der Erde zum Mars geschehen sein, wie die in deinem Link, mal als sehr realistische und warscheinliche Aussage.
    Hallo fspapst,

    ich persönlich glaube nicht, dass das stimmt: Es dürfte auch der NASA bewusst sein, dass auf der Suche nach ausserirdischem Leben der Mars nach wie vor eine erstklassige Adresse ist und da kann ich nicht glauben, dass man da fahrlässig ein paar Bakterien mitnimmt und dem Mars "versehentlich" kontaminiert. Vielleicht möchte man aber die öffentlich Meinung beeinflussen und ein paar weitere Gelder vom Staatsbudget zugesprochen bekommen, damit man weitere Sonden zum Mars schicken kann.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #5
    fspapst Gast

    Lächeln

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Es dürfte auch der NASA bewusst sein, dass auf der Suche nach ausserirdischem Leben der Mars nach wie vor eine erstklassige Adresse ist und da kann ich nicht glauben, dass man da fahrlässig ein paar Bakterien mitnimmt und dem Mars "versehentlich" kontaminiert.
    Nun, in dem Artikel deinem Link folgend, wird schon berichtet, dass aus "Geldmangel" nicht ganz so effektive gesäubert bzw. geplant wurde. (Schmiermittel kann in den Ofen gelangen / Bacillus pumilus könnte überlebt haben).
    Das kann ich mir schon sehr gut Vorstellen.
    Es gibt ja auch bei der NASA genug Wissenschaftler, die - lieber jetzt als später - gezielt Bakterien auf dem Mars aussetzen wollen. (Als erstes Besiedlungsprojekt der Menschheit mit netten kleinen Bakterien, die eventuell die Lufthülle aufarbeiten könnten.)

    Gruß
    FS

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.861

    Standard

    Zitat Zitat von fspapst Beitrag anzeigen
    Nun, in dem Artikel deinem Link folgend, wird schon berichtet, dass aus "Geldmangel" nicht ganz so effektive gesäubert bzw. geplant wurde. (Schmiermittel kann in den Ofen gelangen / Bacillus pumilus könnte überlebt haben).
    Das kann ich mir schon sehr gut Vorstellen.
    Hallo fspapst,

    das ist Effekthascherei, die ich nicht glaube. Vorwürfe an die NASA zu richten ist bei gewissen Medien durchaus "chic". Im Übrigen ist es nicht so schrecklich teuer, eine Raumsonde steril zu machen.

    Zitat Zitat von fspapst Beitrag anzeigen
    Es gibt ja auch bei der NASA genug Wissenschaftler, die - lieber jetzt als später - gezielt Bakterien auf dem Mars aussetzen wollen. (Als erstes Besiedlungsprojekt der Menschheit mit netten kleinen Bakterien, die eventuell die Lufthülle aufarbeiten könnten.)
    Gewiss, aber sowas würde sorgfältig geplant werden und nicht "aus Versehen" passieren.

    Ich bedauere, diesen Link genannt zu haben, denn nachdem ich mir das ganze nochmal in Ruhe überlegt habe, halte ich diesen Link für Unsinn.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #7
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Ralf
    und da kann ich nicht glauben, dass man da fahrlässig ein paar Bakterien mitnimmt und dem Mars "versehentlich" kontaminiert.
    Wieso nicht? Wie schwierig es ist, das zu verhindern, wurde hier auch schon mal von Joachim beschrieben. Und angesichts der übrigen Phönix-Pannen erhält so eine Bacillus pumilus-Geschichte schon Auftrieb.
    Allerdings, fspapst, würde ich jetzt nicht gleich einen auf Verschwörungstheorie machen. Von denen gibt's doch sonst schon genug in diesem besonders schwarzen Sommerloch.
    Orbit
    Geändert von Orbit (05.08.2008 um 15:26 Uhr)

  8. #8
    fspapst Gast

    Daumen hoch

    Hallo Ralf,
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ...das ist Effekthascherei, die ich nicht glaube. Vorwürfe an die NASA zu richten ist bei gewissen Medien durchaus "chic". Im Übrigen ist es nicht so schrecklich teuer, eine Raumsonde steril zu machen.
    Ich mache da keine Vorwürfe (gegen wen auch immer), sondern schreibe nur meine Meinung, die durchaus kritisch zu einigen NASA-Projekten steht. (Besonders Phönix)
    Hier ein weiterer Link:
    der auch auf die möglichen Kontaminierungen ein geht.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Ich bedauere, diesen Link genannt zu haben, denn nachdem ich mir das ganze nochmal in Ruhe überlegt habe, halte ich diesen Link für Unsinn.
    Ich halte die Informationen zwar auch für übertrieben dargestellt, aber trotzdem für angebracht und auf keinen Fall für Unsinn. Sterilisation geht nur soweit, wie die einzelnen Teile der Raumsonde das aushalten.
    Die Sonde wird sicherlich nicht in allen Teilen, kurz vor dem Start auf über 400°C erhitzt worden sein und in ein chemisches Bad getränkt worden sein, sondern nur Teile, die dann in Reinräumen zusammengebaut wurden. Warscheinlich wird anschließend nochmal eine chem. Reinigung durchgeführt, und ggf. eine lokale, termische Behandlung von robusten Teilen der Sonde. LINK

    Aber schon in Schmiermitteln können Bakterien äußerst gut leben. Allerdings glaube ich nicht daran, dass aus Kostengründen in der Phönix das billige Schmieöl aus dem Supermakt verwendet wurde.
    Reißerisch aber nicht unwissenschaftlich: LINK


    Ich kann mich noch an eine Disskussion in einer Fachzeitschrift (eventuell SuW) aus den späten 70ern erinnern, da ging es um die Vikingsonden. Man hat im nachhinein herausgefunden, dass die Vikingsonden den Mars mit Mikroben verunreinigt haben sollen, weil die vorgenommene Sterilisation zwar aufwändig durchgeführt, aber fehlerhaft geplant wurde.
    Eine Kontamination mit irdischem Leben wurde zwar auch damals als unwarscheinlich eingeschätzt, aber mit einem großen Restrisiko von (soweit ich mich erinnere) 1:10.000 bewertet wurde.

    Da aber unser Planetennachbar allen anschein doch recht giftig (Peroxyde) ist, wird es wohl nich so schlimm sein.


    Gruß
    FS
    Geändert von fspapst (05.08.2008 um 16:04 Uhr) Grund: weiterer Link eingefügt

  9. #9
    fspapst Gast

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Allerdings, fspapst, würde ich jetzt nicht gleich einen auf Verschwörungstheorie machen.
    Hallo Orbit,

    nein, du hast recht und meine Wortwahl hat so eine Verschwörungstheorie-Melodie benutzt.
    Das liegt nicht in meinem Interesse! (Sommerloch hin oder her)

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Im Übrigen ist es nicht so schrecklich teuer, eine Raumsonde steril zu machen.
    Hallo Ralf,

    steril ist relativ!
    wirklich steril ist vermutlich unbezahlbar, also...


    Gruß
    FS

    PS: Was hat ein Sommerloch mit einem Schwarzebn Loch gemeinsam? -
    Was da reinfällt macht gewaltige Lichterscheinungen und verschwindet trotzdem auf nimmer wieder sehen.
    Geändert von fspapst (05.08.2008 um 16:12 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.861

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von fspapst Beitrag anzeigen
    steril ist relativ!
    wirklich steril ist vermutlich unbezahlbar, also...
    Hallo fspapst,

    ja, habe ich offenbar unterschätzt ...


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Forschungsallianz: Wo könnte es Leben geben?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 02:07
  2. Leben und Dunkle Materie
    Von albert im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 21:25
  3. Astrobiologie: Anorganisches Leben im interstellaren Staub?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astrobiologie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 12:11
  4. Leben auf Mars und Titan
    Von Robitobi im Forum Astrobiologie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 13:54
  5. Sammlung von Gründen für Leben auf einem Planeten
    Von Hagelnacht im Forum Astrobiologie
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 02:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C