Anzeige
Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 182

Thema: Was ist wahrscheinlicher

  1. #1
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    179

    Standard Was ist wahrscheinlicher

    Anzeige
    Hallo an alle,

    ich habe mir letztens die Frage gestellt, was ist beim Erstkontakt mit Ausserirdischen wahrscheinlicher - wenn ich mal unterstelle, daß es Ausserirdische Intelligenzen in unserer Milchstrasse gibt die inerstellare Raumfahrt beherrschen.

    Würde Eurer Meinung nach der Erstkontakt ablaufen wie:

    1. bei Star Trek? Ein Ausserirdischer wird auf uns aufmerksam - warum auch immer - steigt aus und wünscht uns "Frieden und ein langes Leben" oder

    2. bei Independence Day? Die Ausserirdischen fallen wie Heuschrecken über die Erde her.

    3. sonstiges

    Ich glaube für mich, daß die 2. Möglichkeit eher zutreffen würde.
    Aber ich möchte hier evtl. gerne auch andere Gedanken und/oder Meinungen hörne/lesen, an die ich noch gar nicht gedacht habe.

    Hoffe auf viele Denkanstöße.

    So long
    Sir Atlan

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Ich tippe auf Möglichkeit 3, denn bei den anderen beiden Möglichkeiten könnte das für die Aliens böse ausgehen, da sie sich an unsere Biosphäre nicht angepasst haben. Daher wird wahrscheinlich eine Funkbrücke vom Raumschiff zur Erde und zurück aufgebaut werden, mit der insbesondere Bilder, Filmsequenzen u.a. übertragen werden, damit sich beide Seiten ein Bild von der jeweils anderen Zivilisation machen können.

    P.S.: Herzlich willkommen hier im Forum!
    Geändert von Mahananda (18.07.2008 um 12:59 Uhr) Grund: P.S. eingefügt.

  3. #3
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    416

    Standard

    Ich gehe davon aus dass diese Aliens, wenn sie auch nur halbwegs menschenähnlich denken, uns zuerst einmal Matheaufgaben schicken würden oder ähnliches. Erstens um eine allgemeine Basis der Kommunikation herzustellen, zweitens um zu prüfen ob wir eine intelligente Lebensform sind. Als nächstes kommt eine Abhandlung über das Wissen des Planeten bzw. was wir darüber wissen müssen und, darin enthalten, eine Art Plan, wie sie sich ein Treffen vorstellen und welche Umweltbedingungen sie mögen.

    Der Rest wird eine ganz normale Cocktailparty. Man tauscht Witze aus, lacht über die Funktionsweisen der jeweils anderen Geschlechts- und sonstigen Organe, trifft eine Übereinkunft über Planetenbesiedelungen und Austausch von Jungen/Larven/Eiern zur Fortbildung usw .

  4. #4
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Oder sie machen einen Riesenbogen um uns und warten lieber noch paar Millionen Jahre
    meine Signatur

  5. #5
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    179

    Standard

    Da unterstellt Ihr aber, daß die Aliens einen "positiven" Kontakt suchen.

    Dann stellt sich meiner Meinung nach die Frage, was war/ist der Grund für interstellare Reisen. Für mich ist es aber wahrscheinlicher, daß die Aliens aus der "Not" heraus, quasi gezwungen wurden interstellare Raumfahrt zu betreiben - evtl. Überbevölkerung, knappe Ressourcen oder, oder, oder. Aus dieser Überlegung stelle ich mir die Frage:
    Warum sollten Sie bei uns höflich anfragen um irgentetwas zu bekommen?
    Auch das Argument mit der ungünstigen Biosphäre sehe ich nur für einen positiven Kontakt für relevant, da eine ausbeutende Spezies sich doch nicht darum kümmern muß, wie der besuchte Planet nach ihrer Ausbeutung aussieht. Ich denke sie werden dann auch geeignete Raumanzüge o.ä. haben um sich kurzzeitig überall bewegen zu können, da sie ja im Vorfeld nie wissen können, welche Bedingungen sie vorfinden wenn sie einen geeigneten Planeten gefunden haben.

    Sie brauchen Ressourcen um "weiter zu kommen".

    Wenn sie wirklich weitergehenden Kontakt zu uns suchen, bin ich Eurer Meinung,
    aber dann sehe ich es wie pauli. Die sehen uns aus großer Ferne und denken sich eher, daß sie in ca. 1 mio. Jahren besser wiederkommen, wenn wir aus den Kinderschuhen rausgewachsen sind - meiner Meinung nach.

    Aber ich freue mich über diese Anregungen und hoffe auf weitere.

    Sir Atlan
    Geändert von Sir Atlan (18.07.2008 um 15:18 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Wurde das in diesem Unterforum nicht alles schon mehrmals durchdiskutiert?

    Sir Atlan
    Schau Dir mal die 10 archivierten Themen in diesem Unterforum an.
    Gruss Orbit

  7. #7
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    179

    Standard

    Hallo Orbit,

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Wurde das in diesem Unterforum nicht alles schon mehrmals durchdiskutiert?

    Sir Atlan
    Schau Dir mal die 10 archivierten Themen in diesem Unterforum an.
    Gruss Orbit
    Ich habe mir die Themen im Unterforum angesehen. Nicht jeden Treat im Detail, aber etwas überflogen.
    Hier wird primär darüber spekuliert, wie der Erstkontakt aussehen könnte. Welche Fragen werden gestellt, welche Gesten...usw. Hier wird aber - mehr oder weniger - nur mein Punkt 1 diskutiert. Mir fehlt hier ein bischen die Variante zu Punkt 2.

    Ich wollte gerne mal rausbekommen, wie der allgemeine Tenor hier zu meiner Eingangsfrage ist. Nette Aliens oder "Heuschrecken"?

    Ich werde das Wochenende nutzen um mir dieses Unterforum genauer ansehen.

    Gruß

    Sir Atlan

  8. #8
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Sie brauchen Ressourcen um "weiter zu kommen".
    Was hat die Erde, was andere Planeten, Monde, Planetoiden, Kometen etc. nicht haben? Doch wohl nur Biomasse. Und die eignet sich schlecht als Treibstoff. Falls sie es auf Erdöl abgesehen haben sollten - das ist auf Titan billiger und leichter zugänglich zu bekommen. Sie müssten nur die Seen abpumpen, denn die bestehen aus Methan und Ethan. Aber wer interstellare Reisen unternehmen kann, setzt nicht auf Erdöl. Also: Welcher ernstzunehmende Grund sollte bestehen, uns zu unterjochen bzw. auszurotten? Wäre es nicht klüger, unsere Kultur zu erforschen, um evtl. neue Lösungsansätze, Herangehensweisen usw. für wissenschaftliche Probleme in Erfahrung zu bringen, die sie ggf. für ihre eigenen noch ungelösten Fragen methodisch verwerten können? Schließlich trifft man nicht alle paar Sterne mal eine Hochtechnologie-Zivilisation an. Als Forschungsobjekt sind wir allemal noch geeignet genug. Es wäre widersinnig, uns zu vernichten, da wir - in Ermangelung der Fähigkeit zu interstellaren Reisen - für die Anderen keine Konkurrenz darstellen. Ob uns die Aliens einen Blick hinter ihre Kulissen werfen lassen, steht freilich auf einem ganz anderen Blatt...

    Viele Grüße!

  9. #9
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Bairischer Wald
    Beiträge
    23

    Standard

    Es könnte durchaus bereits unser Vorhandensein ausreichen, um feindselig zu sein. Wenn man davon ausgeht, daß diese Zivilisation noch keinen Kontakt zu Leben (egal welcher Art) gehabt hat, könnte sich dies darauf auswirken, zu glauben, sie wären ganz allein, ergo nur Sie seien von (ihrem) Gott geschaffen worden.

    Ein anderer Grund könnte sein, mögliche zukünftige "Rivalen" auszuschalten.

    Es ist auch möglich, daß diese Zivilisation Anspruch auf alle Körper der Galaxie oder des ganzen Alls erhebt, ähnlich wie es die Menschheit mit den Körpern des Sonnensystems macht und eventuell auch mit extrasolaren Körpern (Neue Erde etc. pp.) machen würde. Da wäre eine Vernichtung für sie vielleicht schon dadurch legitimiert, daß wir nicht länger auf "ihrem Besitz" fuhrwerken.
    Zitat Zitat von "Tatjana Krieger" (X3 - Die Hüter der Tore, Kap. 9, S. 84 - Helge T. Kautz)
    Für jedes scheinbare Zeichen, jedes vergebliche Wunder gibt es eine einfache, rationale Erklärung, die ohne das Übernatürliche auskommt. Vielleicht keine so schöne, poetische, wie sie der Wunderglauben bietet. Vielleicht eine, die anzunehmen weniger befriedigend ist. Aber nicht der Glaube an das Übernatürliche hat die Menschheit zu den Sternen gebracht. Sondern das unerschütterliche Vertrauen in die Prinzipien der Ratio.

  10. #10
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Anzeige
    Um interstellare Reisen machen zu können bedarf es eines langen Entwicklungsprozesses, der vermutlich auch die Abkopplung von Allmachtsanspruch, Aberglaube und anderer Irrationalismen enthält. Mit dem Blick und dem langsamen Vorantasten in den Weltraum lernt man denke ich auch eine gewisse Demut, die die Eroberer aus der Vergangenheit nicht hatten.
    meine Signatur

Ähnliche Themen

  1. Mars: Früherer Marsozean wird wahrscheinlicher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 14:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C