Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Dunkle Materie: Lässt Dunkle Materie alte Sterne leuchten?

  1. #11
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    257

    Böse

    Anzeige
    Zitat Zitat von Orbit
    schreibt, meint er nicht etwa die Relativitätstheorie, sondern eine Art Realitätstheorie, die aber mit der Realität nix zu tun hat.
    Offen gesagt, finde ich das nicht komisch! Aveneer's Post hatte ich nicht verstanden. Und ich habe auch keine Lust seine Pseudotheorien durchzulesen.

  2. #12
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Sheela3004
    1. Habe ich mich an DrSchmurge und nicht an Dich gewendet
    2. habe ich nicht eigentlich dazu aufgefordert, das Zeug zu lesen und
    3. war es ein Spässchen zwischen mir und aveneer.
    Warum ärgerst Du Dich also?
    Orbit

  3. #13
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Ich nehme mal einige Passagen aus dem Artikel:
    Die ersten Sterne, die nach dem Urknall im Kosmos entstanden sind, waren vermutlich extrem massereich und deshalb kurzlebig.

    ... könnten jedoch einige der alten Riesen sogar heute noch strahlen.

    Solche "eingefrorenen" Sterne wären allerdings erheblich größer und kühler als normale Sterne vergleichbarer Masse.
    Mich würde mal so etwas wie Zusammensetzung und Masseverteilung innerhalb dieser 'ausgesucht theoretischen Kandidaten' interessieren, oder spielt sowas keine Rolle mehr, wenn man doch mit spekulativer 'Dunkler Materie' spekuliert?

  4. #14
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Aufhören, Becker, hören Sie doch auf, ich kann es nicht mehr hören (Zitat aus den Mitternachtsspitzen vom WDR)!!

    Alle hier sind doch keine Fachleute, wir spekulieren auf der Basis heutiger (noch nicht einmal renommierter) Wissenschaftler, die ihre Vermutungen auf die Spekulationen anderer Spezialisten setzen, um Mutmaßungen derer Vorgänger möglicherweise zu belegen.

    Der von Dir, Orbit, zuletzt angeführte 'bullet cluster', wo liegt der den, ist er nicht möglicherweise doppelt oder halb so weit entfernt, oder ist er doppelt oder halb so schwer?
    (Wer mal ein wenig mit Optik gespielt hat, weiß den Einfluss von Entfernung zu schätzen.)

    Kürzlich wurde die Masse unserer Milchstraße mal eben halbiert, ist das in die Kalibrierung eingeflossen?

    Seit bummelig 6E9 Jahren 'beschleunigt' die Expansion unseres Universums, das müsste natürlich direkt vor unserer Haustür am stärksten sichtbar sein, ist dies berücksichtigt?
    (Stichwort:Hubble-Konstante)

    Ich traue unseren Astronomen und Astrophysikern außerordentlich viel zu, aber sie liegen für mich häufig dicht am 3. Clarke'schen Gesetz.

    Keiner hat je ein Teilchen der 'dunklen Materie' gesehen, gemessen oder nachgewiesen, aber es werden Zerfallsreihen angegeben.

    Susys sollen es möglicherweise sein, also ich mag diese Strolche nicht!
    (Für Dich, Orbit, ich beziehe mich auf den Disney-Film 'Susy und Strolch'.)

    Soll erstmal reichen
    Nathan

  5. #15
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Hallo Nathan
    Ich kann zwar den Stellenwert der Arbeit dieser Schweden nicht beurteilen; aber wie auch immer der sein mag: Die tun doch nichts anderes, als das, was man eben tun muss, wenn man eine Theorie im Experiment testen will. Man muss die energetischen Bereiche abschätzen, in welchen man fündig werden könnte. Das hat man beim Higgs-Teilchen längst getan. Und dass man nun im Zusammenhang mit denkbaren Zerfallsprozessen von SUSYS eine energetische Bandbreite anzustecken versucht, kann ich verstehen.
    Gut, vielleicht geht es nun, so kurz vor dem Start in Genf, etwas hitziger zu wie in einem Wettbüro kurz vor dem Spiel: Jeder will noch schnell seinen Tipp abgeben. Aber grundsätzlich ist doch diese erhöhte Aktivität auch verständlich, und ich würde nun auf die nicht gleich das 3. Clarkgesetz beziehen, sondern das 2. Zitat aus Wikipedia:
    2. „Der einzige Weg, die Grenzen des Möglichen zu finden, ist ein klein wenig über diese hinaus in das Unmögliche vorzustoßen.“
    Deine Fragezeichen, welche Du immer wieder hinter astronomische Distanzangaben setzt, kann ich gut verstehen - es sind auch meine - aber ich würde nun nicht gleich bei jeder Beobachtung mit dem Einwand kommen, die beobachtete Wechselwirkung sei vielleicht gar keine, weil die vermeintlich wechselwirkenden Objekte sich in verschiedenen Entfernungen befänden.

    (Für Dich, Orbit, ich beziehe mich auf den Disney-Film 'Susy und Strolch'.)
    Ich habe Dich schon verstanden.

    Gruss Orbit

  6. #16
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Hallo zusammen

    scheinbar wurde parallel zu dieser Theorie noch eine andere Theorie entwickelt, in der man davon ausgeht, dass die ersten Sterne im Universum aus Dunkler Materie bestanden haben. Ausgehend davon, dass Dunkle Materie aus Neutralinos besteht, so müssten diese Sterne aufgrund Annihilation von Neutralinos in ihrem Inneren, Positronen und Neutrinos emittiert haben.
    Ich weiß nun nicht, ob beide Theorien in Zusammenhang stehen, denke allerdings nicht, da diese Theorie von einer Forschergruppe aus den USA entwickelt wurde, nämlich von Katherine Freese von der Universität Michigan und Paolo Gondolo von der Universität Utah.

  7. #17
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    257

    Standard Hallo Komet

    Anzeige
    Du hast Recht. Stefan Deiters ist auf diese Theorie schon eingegangen:



    http://www.astronews.com/news/artike...0712-002.shtml

    Die Diskussion dazu hatte aber keinen Post.

Ähnliche Themen

  1. dunkle Materie?
    Von mac im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 17:15
  2. Die Dunkle Materie
    Von Joachim Stiller Münster im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 20:37
  3. Dunkle Materie: Interview mit einem Dunkle Materie Forscher
    Von kileha im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 01:07
  4. dunkle Materie und eine mögliche Quelle!?
    Von Bernd Jaguste im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 12:31
  5. Dunkle Materie = exotisch?
    Von Atair im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 19:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C