Anzeige
Seite 1 von 279 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2783

Thema: Gefahren durch die Experimente am CERN - LHC

  1. #1
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    108

    Standard Gefahren durch die Experimente am CERN - LHC

    Anzeige
    Hallo zusammen ,

    um weitere Aufschlüsse sammeln zu können würde ich gerne ein paar Quellen ( Links ) mit Angabe zu den möglichen Gefahren am CERN einstellen und hätte dazu gerne eure Meinungen:

    http://www.achtphasen.net/index.php/...g_an_lhc_safet

    http://www.achtphasen.net/index.php/...riment_warne_o

    http://www.wissensnavigator.ch/docum...IBLACKHOLE.pdf

    http://www.risk-evaluation-forum.org/

    http://www.unificationtheory.com/god/CONCERN.html

    http://www.lhcdefense.org/

    Bitte keine voreiligen Schlüsse ziehen sondern die Angaben in den genannten Quellen bitte erst begutachten !!!


    MFG
    Tom

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Aus dem ersten link Deiner Liste:
    4) CERN [4,5] counters that if the hoped-for miniblack holes are stable as claimed [1], equal stable particles must arise naturally by ultra-fast cosmic-ray protons colliding with planetbound protons. This is correct. However, there remains a fundamental difference: only the man-made ones are “symmetrically generated“ and hence dangerous. For they alone are slow enough with respect to the earth that one of them (at less than 11 km/sec) can take residence – in contrast to the almost-luminal speeds of their natural cousins.
    Dieser Einwand ist nicht von schlechten Eltern! Hier im Forum wurde stets darauf hingewiesen, dass die natürlichen "Beschleuniger" viel höhere Energien erreichen und unsere Erde trotzdem noch nicht von einem mini-Blackhole (mBH) verschlungen wurde.

    Nun steht dieser Einwand im Raum, dass die natürlichen mBH die Erde viel zu schnell durcheilen und danach für immer verlassen, um irgendeinen nennenswerten Einfluss auszuüben. Die in Cern erzeugten mBH wären nach diesem Einwand aber langsam und würden in der Erde verweilen.

    So etwas hatten wir hier im Forum noch nicht angedacht. Bin mal gespannt, was sich daraus entwickelt.

  3. #3
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    Ja, schaut euch die Sachen bitte unbedingt an und diskutiert diese ....
    wir sind in engem Kontakz zu Herrn Prof Dr. Rössler.

    Nicht zu vergessen sei das wenn BHs entstehen dies nicht nur eine sein wird sondern etliche. Wie gesagt werden dann eventl. diese Dinger nicht wegkommen da ihre Geschwindigkeit aufgrund der Head on Head Kollisionen zu langsam ist .
    Also nicht nur Gefahr durch eine sondern durch viele ...........


    MFG
    tom

  4. #4
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.142

    Standard Hinweis

    Liebe User,

    ich mische mich in der Regel nicht fachlich in Diskussionen in diesem Forum ein und will das auch hier nicht tun. Ich habe auch nichts dagegen, dass Ängste, die in Zusammenhang mit den Experimenten am CERN auftauchen sachlich und allgemein verständlich diskutiert werden. Das ist Aufklärung und öffentliche Beteiligung an Wissenschaft im besten Sinne.

    Ich komme aber nicht drumherum festzustellen, dass eine sehr ähnliche Diskussion bereits in anderen Foren und Blogs geführt wird - vielleicht sogar von teilweise den selben Menschen. Und leider scheint es auch hier in vielen Fällen eine gewissen Voreingenommenheit gegen alles zu geben, was Wissenschaftler schreiben, die den Experimenten nicht negativ gegenüberstehen. Deren Fachwissen wird angezweifelt oder ihnen wird Sorglosigkeit vorgeworfen, die Kenntnisse der CERN-Kritiker aber werden kaum in Frage gestellt. Eine produktive Diskussion ist daher nur sehr schwer möglich.

    Da ich heute abend zeitgleich mit der Eröffnung des Threads per Fax noch eine Pressemitteilung bekam, in der ich aufgefordert wurde, etwas gegen die Gefahren, die vom CERN ausgehen zu unternehmen, halte ich auch diesen Thread für eine Art Mobilisierungsversuch der Fraktion der CERN-Kritiker und nicht für eine wirklichen Diskussionsversuch.

    Ich lasse mich da gerne eines besseren belehren! Da ich aber weiß, wie viele ähnlich gelagerte Diskussionen in der Vergangenheit ausgegangen sind, wollte ich diese Warnung an den Anfang stellen. Vielleicht gelingt es ja dadurch, eine konstruktive Diskussion zu führen.

    Hier noch ein Link auf eine ähnliche Diskussion, die sich vor allem in den Kommentaren abspielt:

    http://www.kosmologs.de/kosmo/blog/p...-ende-der-welt

    Ein Interview mit Prof. Rössler erschien im Februar bei golem.de, am Ende gibt es auch eine Reaktion von CERN dazu:

    http://www.golem.de/0802/57477.html

    Viel Spaß bei der Diskussion,
    Stefan Deiters

  5. #5
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster Beitrag anzeigen
    Ich komme aber nicht drumherum festzustellen, dass eine sehr ähnliche Diskussion bereits in anderen Foren und Blogs geführt wird - vielleicht sogar von teilweise den selben Menschen.
    Besonders aufschlussreich ist dabei z. B. die Diskussion im Forum von wissenschaft.de: 'Gefahren am CERN / LHC'

    Grüsse galileo2609

  6. #6
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    Hallo Herr Deiters ,

    das Fax erhielten Sie von meiner selbst, gerne dürfen / können Sie selbiges auch hier in die Diskussion einstellen.Selbiges Fax ging aufgrund der Dringlichkeit auch an sämtliche Pressestellen und diverse andere Stellen in ganz Europa.

    Wir haben dieses Fax nicht als " Anti Cern Fraktion " verschickt sondern vielmehr um auf noch offene Fragen aufmerksam zu machen und selbige entsprechend zu diskutieren.
    Wie bereits in der ersten Antwort nach meiner Threaderöffnung zu sehen ist gibts es tatsächlich noch einige wichtige aber nicht diskutierte / durchdachte Punkte auf welche wir aufmerksam machen wollen.

    Auch die in den von Ihnen genannten Links geführten Diskussionen usw. stammen tatsächlich teilweise von uns.

    Leider konnten wir bis heute noch keinen Antworten auf unsere Fragen erhalten auch liesen sich diese bisher nicht durch irgendwelche wissenschaftlichen fakten annulieren was doch sehr unsere Besorgnis erregt.

    Auf den letzten beiden Seiten des Fax das Sie erhielten fordern wir nach einer Konferenz in die auch Kritiker wie Prof. Rössler , Helfer , Rees usw. sowie weiter Vertreter der Öffentlichkeit mit einbezogen werden um genannte Punkte zu diskutieren. Gerne sehen wir unsere Fakten wiederlegt , nur war das leider bis dato nicht möglich........

    Glücklicherweise kamm nun endlich ein erster , kritischer Bericht zu der ganzen Sache , einzusehen unter folgendem Link :

    http://abenteuerwissen.zdf.de/ZDFde/...247310,00.html

    Dieser Bericht spiegelt beide Seiten wieder !!!

    Ich würde mich freuen Herr Deiters , würden auch Sie die von mir genannten Quellen einsehen und entsprechend kommentieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dominik Schmitt

  7. #7
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    409

    Daumen runter

    @tom.1st und allen anderen "Angsthasen" da draussen:

    So lange kein bedeutender Wissenschaftler eure Bedenken teilt, insbesondere unter deren hundertschaaren, die an den Experimenten am LHC selbst beteiligt sind, ist an euren, ich nenne sie mal "Aufklärungsversuchen", schlicht nichts dran. Pure Panikmache ist das. Aber was weiß ich schon, was eure tatsächlichen Anliegen sind. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
    Meiner Meinung nach kann es echt nicht sein dass ihr all den aufgeklärten Befürwortern und Verantwortlichen der Experimente tatsächlich zumutet bzw. zutraut, die Welt zu vernichten. Als würden die nicht wissen was sie tun. Ein Hammer dass man damit einfach so durch kommt. Grenzt an Wahnsinn und Rufmord zugleich.

    ins#1
    "In the beginning the universe was created. This made a lot of people angry and has widely been considered as a bad move."
    ©The Hitchiker's Guide to the Galaxy

  8. #8
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    Hallo INS#1 ,

    Ja tatsächlich das ist das Problem . Jeder denkt / meint " Die Wissen schon was Sie tun " , wissen diese aber wahrscheinlich nicht weil drum ist und bleibt es ein "Experiment" !!!

    Da Experiment müssen auch gegebene Kritiken und erläuterte Gefahren abgedeckt und diskutiert werden ,als gutes Beispiel dient da schon die erste Antwort oben auf meinen eröffneten Threat.....

    Ach ja , und sind Leute wie Prof. Rössler ,Helfer , Rees oder Dr. Baldev, Indien sowie Wagner wirklich so unbedeutende Leute ?

    Ich bitte jeden der unsere Sache als " Panikmache " bezeichnet vor Abgabe seiner Meinung die o.g. Quellen zu begutachten. Auch wir als " Kritiker " haben und vor Abgabe unserer Meinung Pro & Contra angeschaut und haben nicht blind unsere Meinung gebildet !!!!


    MfG
    D.Schmitt

  9. #9
    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    397

    Standard

    Ich bitte jeden der unsere Sache als " Panikmache " bezeichnet vor Abgabe seiner Meinung die o.g. Quellen zu begutachten. Auch wir als " Kritiker " haben und vor Abgabe unserer Meinung Pro & Contra angeschaut und haben nicht blind unsere Meinung gebildet !!!!
    Das hatten all die "EDV-Spezialisten" beim 2K-Problem auch. Es gab sogar hoch bezahlte Programmierer (also Leute vom Fach!)) die alles verkauft haben, um sich Dosenfutter und ein Haus in im „nichts“ zu kaufen. Damit sie demt haben um den Untergang der Zivilisation zu entkommen.

    Und was ist passiert?

    miniSL gibt es ganz einfach nicht. Es gibt keine zusätzlich aufgerollten mini-Raumdimensionen. Und schon könnt ihr eure ganzen Probleme vergessen. Die Frage was wäre wenn ist unnötig. Es ist eine theoretische Überlegung – erfunden im Kopf eines Theoretikers.

    Also ruhig bleiben und Tee trinken. Oder rumschreien und Bier trinken – aber dann bitte nur wegen der EM.

    Die Natur ist stabiler als ihr immer denkt. Eine ganze Erde verschwinden zu lassen, wird nicht durch Menschenhand passieren. Da kann man rechnen wie man möchte.
    Ich denke die Physik ist Zeitlos

  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Mit diesem Statement
    Ich kann allerdings beweisen, dass die von einem schwarzen Loch geschluckten Objekte zwar sehr wohl ihre Masse und ihren Drehimpuls behalten, ihre Energie aber verlieren.
    Stellt sich Rössler gegen Hawking, gibt aber zu, dass er der einzige weltweit ist, der das beweisen können will, beweisen also, dass Hawking mit seiner nach ihm benannten Strahlung im Unrecht sei.
    Hier wird er noch deutlicher:
    Golem.de: So funktioniert ein schwarzes Loch prinzipiell? Es frisst Atome?
    Rössler: Ja, es kann nur fressen, es kann nicht abnehmen
    Und die einzige Chance, dass wir von solchen Mini-SL verschont blieben, wäre ihre Fluchtgeschwindigkeit. Aber eben:
    Rössler: Die Gefahr ist, dass sich ein kleines schwarzes Loch bildet und dann eben nicht zerstrahlt. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar recht hoch, dass es wegfliegt, aber es gibt eine ganz kleine Wahrscheinlichkeit, dass es nicht wegfliegt. Man will davon eine Million pro Jahr produzieren. Das sind genug, um zu sagen, dass davon eins ganz sicher nicht zerstrahlen wird.
    Und nach 50 Monaten wäre die Erde ein SL.
    Klar ist das für mich als Laien, der all die Berechnungen nicht verstehen kann und jene von Rössler sowieso nicht kennt, eine Glaubensfrage, wer nun Recht hat. Und da glaube ich halt eher dem Argument von M. Mangano vom CERN, der von ganz andern Zeiträumen
    Michelangelo Mangano (CERN): Doch würden sie selbst nach 5 Milliarden Jahren - die Zeit, bis die Sonne erlischt - nur ein paar Kilogramm wiegen.
    und Auswirkungen spricht:
    Zudem lässt sich beobachten, dass jeder Neutronenstern, den wir im Universum entdeckt haben, schon von einer großen Zahl solcher kosmischen Strahlen bombardiert wurde und demnach voll mit schwarzen Löchern sein könnte. Neutronensterne haben allerdings eine viel höhere Dichte. Die Materie dort ist 10.000 Millarden Mal dichter als in der Erde, weshalb ein schwarzes Loch – wenn es tatsächlich Schaden verursachen würde – einen solchen Stern 10 Milliarden Mal schneller "fressen" und quasi sofort zerstören würde. Wir wissen aber von Neutronensternen, die 100 Millionen Jahre alt sind.
    Schliesslich muss man anmerken, dass Rössler Biochemiker und Chaosforscher ist und nicht Physik-Theoretiker. Und wenn er sich bei dieser Aussage
    Die Erkenntnis, dass die Lorentztransformation den Raum nicht nur kontrahieren kann wie von Lorentz beschrieben, sondern auch vergrößern wie von uns hier gefunden
    auf Max Abraham beruft, der seinerzeit nur schwer von der SRT zu überzeugen war; aber offenbar nie von der ART und der zeitlebens eine völlig falsche, klassische Vorstellung vom Elektron hatte und ein Anhänger der Äther-Theorie blieb, ist das auch nicht gerade ein Umstand, der seine Glaubwürdigkeit steigern würde.
    Mit freundlichen Grüßen Orbit

Ähnliche Themen

  1. Zwei Experimente
    Von DrShmurge im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 12:37
  2. Projekt CERN -Schwarze Löcher von Menschenhand
    Von explorer im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 03:44
  3. Bauteile CERN??
    Von Ionit im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 14:10
  4. Foton-M3: Europäische Experimente im Erdorbit
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 00:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C