Anzeige
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Europas Einstieg in die bemannte Raumfahrt

  1. #1
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    105

    Standard Europas Einstieg in die bemannte Raumfahrt

    Anzeige
    Wie Spiegel Online berichtet plant das deutsche Raumfahrtzentrum DLR und der Konzern EADS eine europäische Raumkapsel auf Basis des ATV (Automated Transfer Vehicle).

    Umgesetzt soll das Ganze bis zum Jahr 2017.

    Wie denkt ihr darüber? - Traum oder bald Wirklichkeit.

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Wäre der Mond mit dem weiterentwickelten ATV erreichbar?

  3. #3
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Die Reichweite hängt weniger von der Raumkapsel ab als von der Rakete, mit der sie in All befördert wird. Ein umgebautes ATV könnte mehr als drei Mal so schwer wie das heutige Einwegmodell sein, bis es das Gewicht der Apollo-Raumschiffe (32 Tonnen) erreichen würde. Aber man bräuchte dann eben wieder ein Riesending von Rakete wie seinerzeit die Saturn.

  4. #4
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    105

    Standard

    Orbit hat völlig recht.

    Die Ariane V ist leider zu leistungsschwach um Dutzende Tonnen in einem Mondorbit zu befördern.

    Die europäischen Kapsellösungen, sofern sie überhaupt realisiert werden und nicht wie der Hermes-Gleiter in der Konzeptphase enden, können nur den nahen Erdorbit (ISS) erreichen.

    Leider scheitern in Europa solche Projekte aber immer an dem mangelnden politischen Umsetzungswillen und der fehlenden öffentlichen Unterstützung.

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Danke für die Info.

    Ich fragte aus dem Grund, da es mir rentabler erscheint, das ATV soweit auszubauen, dass es grundsätzlich sowohl für bemannte Flüge in den nahen Erdorbit als auch für bemannte Flüge zum Mond geeignet ist. Falls das Projekt durchgeführt wird, ist es voraussichtlich zum Ende des nächsten Jahrzehnts abgeschlossen. Genau zu diesem Zeitpunkt plant die Nasa den Bau einer Mondbasis. Da ist es doch vorteilhaft für die Amerikaner, wenn die Europäer bereits eine moderne Kapsel zum Transport von Astronauten besitzen würden. Die Nasa besitzt bereits die notwendige Raketentechnologie, um den Mond mit der ATV Evolution Kapsel zu erreichen.

    Das ist doch auch eine einmalige Möglichkeit der Europäer sich an dem Mondbasisprojekt der Nasa zu beteiligen
    Geändert von Gerri (15.05.2008 um 14:57 Uhr) Grund: Rechtschreibefehler :-)

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Gerri
    Da ist die ESA wohl bereits zu spät dran. Die Amerikaner haben mit Orion ihre Mondfähre bereits. Die soll schon in 4 Jahren getestet werden, also noch bevor die unbemannte Zweiweg-Version des ATV erstmals startet.
    Ausserdem planen da ohnehin die verschiedensten Länder im Alleingang:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bemannt...ug_nach_Apollo
    Ich kann das nicht verstehen.
    Gruss Orbit

  7. #7
    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    44

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Gerri
    [...]
    Ich kann das nicht verstehen.
    Gruss Orbit

    Ich halte es für recht offensichtlich, warum der Mond jetzt wieder als Ziel auftaucht und die Nationen nicht kooperieren. Ressourcen. Dort oben gibt es Ressourcen, die in der Zukunft einmal wichtig werden, und das werden sich die Nationen sicherlich nicht teilen...

  8. #8
    fspapst Gast

    Idee

    Anzeige
    Zitat Zitat von mephal Beitrag anzeigen
    Ich halte es für recht offensichtlich, warum der Mond jetzt wieder als Ziel auftaucht und die Nationen nicht kooperieren. Ressourcen. (shnipp) ...nicht teilen...
    Hallo mephal,

    das mit den Ressourcen kann durchaus sein, wenn ich im Moment auch nicht davon aus gehe, dass es irgendwelche Ressourcen. auf dem Mond gibt, die nicht preiswerter auf der Erde erwirtschaftet werden können.

    Mir scheint eine politische Motivation viel wahrscheinlicher zu sein.
    Die Menschheit rast mit großer Geschwindigkeit auf eine Energiekrise zu. Laut eines Beitrages in D-Radio ist der OilPeak bereits 2007 überschritten. Die rasch steigenden Energiekosten (100% in den letzte 12 Monaten für Öl) werden viel Unmut in den Industrienationen produzieren.
    Mit einem nationalen Prestigeprojekt kann man politisch viel gut machen und die Fehlentscheidungen der letzten Jahre aus dem öffentlichen Interesse drängen.

    Trotzdem finde ich einen verstärkten Auftritt der Menschheit im Weltall sehr begrüßungswert für zukünftige Generationen. (Ressourcen / Tourismus / Kolonien)

    FS

Ähnliche Themen

  1. Wird es jemals interstellare Raumfahrt geben?
    Von Bynaus im Forum Interstellare Raumfahrt
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 12.11.2018, 11:49
  2. Bemannte Raumfahrt: Strahlenrisiken von Astronauten im Visier
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 19:10
  3. Raumfahrt wie und wo!
    Von sasa8830 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 17:24
  4. DLR: Tag der Luft- und Raumfahrt in Köln
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 19:41
  5. Konkurrenz und bemannte Raumfahrt
    Von ispom im Forum Interstellare Raumfahrt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 12:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C