Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: War das All mal warm?

  1. #1
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    4

    Standard War das All mal warm?

    Anzeige
    Hallo ihr da draußen! Ich hab mal zwei Fragen an euch.Das Universum war bei der Entstehung unglaublich heiß und kühlte dann ab.Dann muß es doch teoretisch mal "angenehm" warm gewesen sein,oder?Das zb.Wasser flüssig war.
    Ich weiß jetzt nicht genau die Temperatur im All,sie liegt bei -270 oder so.Kühlt sich das All noch weiter ab? Wenn nicht,warum nicht? Ich hab irgendwo mal gehört das sich das Universum nicht weiter abkühlt.Warum kann es zum Beispiel nicht 1000 grad minus geben?
    Danke für eure Antworten! Wüstensand

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.248

    Standard

    Hier einsteigen und weiterlesen.

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Warum kann es zum Beispiel nicht 1000 grad minus geben?
    Der Wikipedia Artikel Absoluter Nullpunkt erklärt es meines erachtens besser.

    Kurz gesagt: Der absolute Nullpunkt ist die Temperatur, bei der das Volumen eines ideales Gases auf Null schrumpfen würde (wenn es nicht vorher flüssig oder gefrieren würde). Oder anders erklärt: es ist die Temperatur, bei der die Brownsche Molekularbewegung zum Stillstand kommen würde.

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Das Universum war bei der Entstehung unglaublich heiß und kühlte dann ab.Dann muß es doch teoretisch mal "angenehm" warm gewesen sein,oder?Das zb.Wasser flüssig war.
    Zu Deiner ersten Frage: Ja, das Universum muss mal diese Temperaturbereiche durchlaufen haben. Zu dem Zeitpunkt gab es aber noch kein Wasser, denn es war noch kein Sauerstoff vorhanden. Es gab nur ca. 75% Wasserstoff, 25% Helium und ein bisschen Lithium, eben das, was während des Urknalls entstanden war.

    Alle schwereren Elemente (so auch Sauerstoff) mussten erst in Sternen erbrütet werden. Und damit eine Gaswolke (aus dem Wasserstoff/Helium/Lithium Gemisch) zu einem Stern kollabieren kann, musste sie erst sehr kalt werden (Jeans-Kriterium). Das Universum konnte also während seiner Abkühlung nie von einen allumfassenden Wassernebel angefüllt gewesen sein.

  5. #5
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    wüstensand
    Dann muß es doch teoretisch mal "angenehm" warm gewesen sein,oder?
    Das muss nach meiner Rechnung so zwischen 8 und 14 Millionen Jahren nach dem Urknall gewesen sein, also bereits sehr früh. Aber eben - wie Jonas bereits gesagt hat - Wasser gab's damals wohl noch nicht.
    Kühlt sich das All noch weiter ab?
    Ja, aber wie Du den Links von Nathan und Jonas entnehmen kannst, nähert sich die Temperatur lediglich asymptotisch dem absoluten Nullpunkt, den sie wohl nie ganz erreichen wird.
    Orbit

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    19

    Standard

    Man kann das Abkühlen des Weltalls auch super an der im All vorhandenen Mikrowellenstrahlung erkennen, die als Überbleibsel des Urknalls angesehen wird und mittlerweile nur noch eine Temperatur von ca. 2,73 K aufweist....also ist es schon ganz schön abgekühlt. Warum sollte diese Abkühlung nicht weiter voranschreiten?
    Alles ist möglich im Universum, wenn es nur genügend unvernünftig zu sein scheint.

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.248

    Standard

    Jetzt, wo Du es sagst, ...

  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    4

    Standard

    Vielen Dank für eure Antworten.Die haben mir sehr geholfen.Auch wenn ich jetzt vieleicht nerve,eine Frage hätte ich noch.Was ist eigentlich die Kälte im All.Auf der Erde überträgt sie ein Element wie Luft oder Wasser.Was ist es im All?
    Danke nochmal.

  9. #9
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Auf der Erde überträgt sie ein Element wie Luft oder Wasser.Was ist es im All?
    Strahlung. Wärme überträgt sich durch das Anstossen der Teilchen untereinander und auch durch Wärmestrahlung. Selbst verflucht kalte Körper wie Steine senden noch Wärmestrahlung aus, die durch Wärmebildkameras in gute Nachtsichtaufnahmen übertragen werden können.

  10. #10
    fspapst Gast

    Blinzeln

    Anzeige
    @ Elyssa
    Zitat Zitat von Elyssa Beitrag anzeigen
    Es gibt nur 2 Sorten von Menschen: Gläubige und Wissenschaftler.
    Was ist mit den gläubigen Wissenschaftlern? Die gibt es doch auch! (Einstein)(Newton)

    Die Wissenschaftsgläubigen sind hier im Forum übrigens zu vermuteten 100% vertreten. (Mich eingeschlossen)

    Beachte: Glaube / Glauben

    Gruß
    FS

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C