Anzeige
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Orange leuchtende Objekte am Himmel.

  1. #1
    Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    7

    Standard Orange leuchtende Objekte am Himmel.

    Anzeige
    Hallo zusammen.
    Bin durch die gestrige Beobachtung auf meinem Balkon zu diesem Forum gestoßen, weil ich im Anschluss danach ein bißchen gegoogelt habe, um zu meiner Beobachtung etwas mehr zu erfahren.
    Bin kein Amateurastronom oder ähnliches sondern einfach nur ein Beobachter eines Phänomens geworden, der hofft durch Kenner der Szene vielleicht eine Erklärung zu finden.
    Ich wohne in Bochum und schaute vom Balkon in Richtung Westen, also grob gesehen in Richtung Essen/Düsseldorf.
    Da bei uns die Einflugschneise des Düsseldorfer Flughafens ist, kenne ich Flugzeuge also zur Genüge.
    Plötzlich erschienen gegen 22:20 Uhr am Himmel zuerst fünf hell orange leuchtende Punkte.
    Die ersten drei standen grob gesehen im Dreieck zueinander und hatten exakt die gleiche Flugbahn. Der Abstand war relativ groß, für Flugzeuge aber etwas zu nah.
    Hinter diesen kamen zwei gleichaussehende Objekte der gleichen Art, aber in einem gewissen Abstand.
    Auch diese hatten die gleiche Flugrichtung.
    Als man sozusagen meinte den Rücken dieser Objekte zu sehen, leuchteten sie immer noch orange, aber nicht mehr in der Stärke wie beim Anflug.
    Ganz langsam wurde das Leuchten immer geringer bis man sie nicht mehr erkennen konnte.
    Die Flughöhe schien konstant zu sein.
    Genauso war es mit dem sechsten und siebten Objekt.
    Diese folgten den ersten fünf aus der gleichen exakten Richtung im Abstand von jeweils etwa 20 Sekunden.
    Das erstaunliche war die Tatsache, daß diese Objekte offensichtlich eine leichte Kurve flogen und für ein Flugzeug eindeutig zu schnell waren.
    Für Sternschnuppen aber viel zu langsam.
    Meine Frage ist nun was ich und meine Tochter dort beobachtet haben.

    Gruß Roland

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Hallo maarhgziam
    Willkommen im Forum.
    Es war ja wieder mal Wochenende, und da werden in jüngster Zeit immer wieder solche Beobachtungen gemacht.
    Hier
    http://www.ausserirdische.de/showthread.php?p=1245
    wurde vor 5 Wochen darüber diskutiert. Pathfinder gibt dort eine Antwort, welche auch mir plausibel erscheint.
    Orbit

  3. #3
    Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke für die Begrüßung.
    Habe mir das Video auf youtube mal angesehen, auf denen diese Ballons losgelassen werden.
    Das waren sie nicht.
    Ein Ballon kann unmöglich so schnell fliegen, behaupte ich jetzt einfach mal.
    An Ufos glaube ich nicht und Flugzeuge können es nicht gewesen sein.
    Ich denke es war vll. ein Meteroit der in der Umlaufbahn zerstört wurde und dessen einzelne Teile beim Eintritt in die Atmosphäre eben orange leuchteten.
    Habe zwar schon alles mögliche selbst am Himmel und auf Videos im TV und Internet gesehen, aber diese Beobachtung habe ich zu ersten Mal gemacht.
    Allerdings war kein Schweif zu erkennen sondern nur die hellen Punkte.
    Seltsam ist es schon irgendwie, auch wenn ich weiss daß es eine nachvollziehbare Erklärung geben muss.

    Gruß Roland

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Hat jemand seit gestern etwas von 'Ich' gehört?
    Die haben ihn abgeholt.
    Und er hat noch gefragt "Was soll denn noch kommen?"

  5. #5
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    @Roland
    Ein Ballon kann unmöglich so schnell fliegen
    Wie schnell waren die denn?

    @Nathan
    Die haben ihn abgeholt.
    Das ist doch reines Wunschdenken! :-))))))))))

  6. #6
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Das ist doch reines Wunschdenken! :-))))))))))
    Nö, bei unserem norddeutsch-feuchten Wetter (Heute nicht!!!) braucht der Mensch mal was 'Trockenes'.

  7. #7
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Hallo maarhgziam

    Ich habe schon mal einen Meteroritenschauer gesehen, der in der Atmosphäre verglüht ist.
    Scheinbar war die Flugrichtung dieser Lichter von dir weg gerichtet. Lt. anderem Forum flogen sie von West nach Ost und gingen dann plötzlich aus, was tatsächlich auf Meteorite schließen lässt. Allerdings fliegen die keinen Bogen und schon gar nicht hintereinander. Durch die Bremswirkung in niedrigeren Schichten der Atmosphäre können Meteorite tatsächlich enorm gebremst werden, wodurch sie langsamer sind als sogenannte Sternschnuppen, die wesenlich weiter oben verglühen.
    Die ersten Lichter erloschen also und nach 20 Sekunden kamen die nächsten gleich positionierten Lichter?

  8. #8
    Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    @komet007
    Die Objekte flogen praktisch von links nach rechts über den Sternenhimmel.
    Meiner Ansicht nach in sehr großer Höhe, man musste schon richtig nach oben schauen.
    Obwohl sie von links kamen und nicht von vorne, waren sie viel heller als ein Flugzeugscheinwerfer, den man von vorne sieht.
    Die Geschwindigkeit für diese Höhe muss sehr hoch gewesen sein, denn sie bewegten sich viel schneller als ein Flugzeug in dieser Höhe.
    Drei Flugzeuge in dieser Höhe in einer Dreiecksformation gibt es nicht.

    Wie vorher schon gesagt, sehr hell in orangener Farbe.
    Nachdem die ersten fünf weg waren folgte jeweils ein anderes Objekt aus der identischen Richtung im Abstand von ca. 20 Sek. und flog in die gleiche wie die anderen, um dann auch zu erlöschen.
    Die Farbe hab ich vorher noch nie zuvor gesehen.

    Gruß

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.2005
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.472

    Standard

    Hallo maarhgziam

    Bisher konnte ich zweimal dieses Phänomen beobachten. Wenn ein Meteorit in die Atmosphäre eindringt, so zerplatzt er aufgrund der enormen Reibungstemperatur in mehrere Teile. Die wenigsten dringen bis auch den Erdboden durch, verglühen also meist in den oberen Schichten. Bei uns in Bayern ging vor einigen Jahren allerdings mal ein Eisenmeteorit runter, der es bis zum Boden schaffte und da auch gefunden wurde. Zufälligerweise fuhren wir gerade mit dem Auto in die entsprechende Richtung. Zuerst waren wir uns nicht einig was wir gesehen haben, für mich sah es tatsächlich aus wie ein Feuerwerk. Als wir allerdings am nächsten Tag in der Zeitung davon erfuhren, war alles klar.
    Einen anderen Meteorit sah ich auch nochmal aus dem Auto. Dieser kam auch sehr weit durch die Atmosphäre, verglühte dann aber bevor er den Boden erreichte. Dabei handelte es sich auch um ca. sechs orange-glühende sehr helle Bruchstücke.

    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Das muss ja ein wahres UFO-Wochenende gewesen sein:
    http://www.cenap.de/
    Aber trotz Deiner Skepsis, maarhgziam, musst Du zur Kenntnis nehmen, dass sogar der UFO-Spezialist WW an Erklärungen glaubt, die meiner nicht unähnlich sind.
    Orbit

Ähnliche Themen

  1. Dunkle Materie: Energie strahlende Objekte mit Eigenrotation?[Teil2]
    Von hobergner im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 01:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C