Anzeige
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 107 von 107

Thema: Projekt CERN -Schwarze Löcher von Menschenhand

  1. #101
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    462

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von bastl73 Beitrag anzeigen
    So sehe ich die ganze Sache:
    Dann tust Du den meisten hier wohl leid, weil Deine Brille da wohl restlos hinüber ist.
    Tu uns bitte den kleinen Gefallen und poste, bis Du einen anfänglichen Blassen von dem hast, was sich Physik nennt, nicht weiter solch geballten Unsinn oder wenn, dann nur unter "Gegen den Mainstream".

  2. #102
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Moin, bastl73 (Sebastian?), und willkommen bei astronews!

    Ich mach mir zwar wegen des LHC auch keine Sorgen, aber was spricht deiner Meinung nach gegen ein "black hole electron"?
    Die Dichte - ich würde es deshalb auch als Gedankenspiel von 1919 belassen.
    Villeicht zur Verdeutlichung meiner Teorie: (hier und unten)
    - Ein Neutronen kann Elektronen und Teilladungen an seinen "Orbit" zwingen, bis dieser "voll" ist, was genau mit einem Elektron der Fall ist und wir dann als Proton bezeichnen; denn Ladung will sich ausdehnen und Masse (Gravitation) will sich möglichst auf engstem Raum zusammenballen. Ladung läßt sich lustigerweise jedoch von Gravitation anziehen (Beugung des Lichts, Elektronenstrahl an Massen). So kann nur so viel Ladung in einem Atomkern gebunden werden, wie die Abstoßung von Protonen ihre Gravitation zu einem benachbarten Neutron ausgleicht; sonst zerfällt der Atomkern. Protonen stoßen sich genseitig ab, da sich die Ladung in den äußeren Orbits abstoßen und die Gravitation ja keine Ladung mehr anziehen kann, genau wie zu anderen Ladungen, sonst könnten wir Protonen mit Elektronenbeschuß neutralisieren.
    Was nun die größe eines Neutrons definiert ist mir auch noch unklar.
    Unter dieser Sichtweise hat das Elektron im Orbit des Neutrons (das Proton) durchaus einen Spinn, sogar bestimmt und man kann mit diesem nach meiner definition auch einwandfrei rechnen, wenn man noch ein Zusammenspiel vielleicht zu den Quarks herführen könnte, gäbe diese Rechnerei auch noch einen Sinn.
    Nun gehe ich davon aus, daß Protonen im Kern nicht ortsgebunden sind, also die Ladung im Kern von Neutron zu Neutron fluktuiert (springt) und somit Gravitationswellen produziert, die nach außen für Spinns der Elektronen verantwortlich ist und somit auch für die Atombindungen.
    Für SL sehe ich das dann so, das es eine kritische ladungsdichte für ein bestimmtes SL gibt, egal wie groß. Ist diese Ladungsdichte erreicht macht es kawwwummmm (Urknall). Ich schätze, daß diese kritische Ladungsdichte exakt bei meinem beschriebenen Verhältniß von 1:1 von Elektronen und Neutronen besteht, jedoch mindesten 2 von jedem; egal was wir sonst noch über diese Zwei und deren Bestandteile herausfinden werden. Und zwar 1:1 da aus diesem Verhältniss meinem Wissenstand nach Wasserstoff entsteht (Das Hauptelement nach dem Zerfall eines SL).

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Oder anders gefragt: Was ist ein "reines" SL?
    Eines z.B. ohne Akkretionsscheibe?
    Ja, durchaus und absolut unsichtbar. Ich nehme auch an, daß die kinetische Energie die ein SL mit aufnimmt (Strahlung, ->Wärme) wieder abgeben muss, da diese in solch einem Gebilde keinen Platz hat -> Abstrahlung senkrecht zur Akkretionsscheibe.
    Unter einem reinen SL stelle ich mir einen Massen-Haufen (vereinfacht gesagt Neutronenhaufen) vor, der keine Ladung beinhaltet; also keinen Lichtstrahl (Photon) abbekommen hatt und auch noch keine andere ladungsbehaftete Materie (Atome) "geschluckt" hat. Ich stelle mir vor, daß reine Masse (SL) durch Aufnahme von Ladungen Protonen bildet, die die Masse wie ein Schwamm aufquellen lässt. Mit zunehmender Ladungsaufnahme beginnt dann die Atomisierung (Überladung), die weiter früher oder später zur Plasmarisierung führt, wie bei den Z-Boson im CERN.
    Nimmt man ein relativ kleines SL und läßt sich Zeit mit der "Überladung", stehen die Changsen sehr gut, beim Zerfall höherwertige Atome zu bilden; bis hin zu 50% Massenverhältnis einer Atomsorte. (Die Energiepreise sind höher als der Platinpreis!!!)

  3. #103
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Villeicht zur Verdeutlichung meiner Teorie:
    bastl73
    Vergiss Deinen selbst ge-bstl-ten Teilchensalat!
    Du hast irgendwo irgendwelche Wörter gelesen, die Du nicht verstehst, verknüpfst sie nun zu einem zusammenhanglosen Geschnorre und nennst das Ganze 'Theorie'.
    Wenn Dich Teilchenphysik wirklich interessiert, dann beginn von vorne. Kauf Dir ein gutes Physikbuch und beginn darin zu lesen. Auch Wikipedia vermittelt brauchbares Grundlagenwissen. Wenn Du konkrete Fragen hast, dann kannst Du sie auch hier stellen; aber verschon uns mit Deinen Bastleien.
    Orbit

  4. #104
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Dann wäre ein Neutronenstern ein SL. Dem ist aber nicht so.
    Das wüde ich aber als fast reines SL bezeichnen. Außerdem wird da ja später beim Zerfall mal so eines wie du meinst draus.

    Quatsch. Ladungen vergrössern keine Massen.
    Wieso ist ein Proton viel größer als ein Neutron und besitz nahezu die selbe Masse, wobei doch jede Masse aus den gleichen Bauteilen bestehen soll - muss?

    Die Neutronen, die wir kennen, sind vor allem Bestandteile der Atome und verhalten sich im Kern relativ ruhig.
    Hat man von den Elektronen nach Bohr auch deacht. Und alles schön flach wie die Erde.

    Dann wären die meisten Atome schwarze Löcher.
    Ziehe die Ladung raus -> und schon hast du eins !

    Negative Beschleunigung. Was soll das?
    Abbremsen! Zusammenstoß! Protonen prallen aufeinander und werden somit negativ beschleunigt und zwar so arg, daß die Massen stoppen oder seitlich wegfliegen, auseinanderbersten die Ladungen jedoch eine andere Richtung einschlagen. Kurzum alles auseinanderspritzt. So die Praxis im CERN: trennen und analysieren.
    Was ich jedoch behaupte ist, daß dort wo man die Teile (Protonen) herholt, SL entstehen.
    Für diesen Nachweis bräuchte man jedoch ein Gravitationsmesser, der die Gravitation eines Neutrons anzeigen kann.
    Du kanns keine Neutronen sammeln und dann sagen, guck mal da ich hab ein SL.
    Neutronen gehen überall hindurch, wie Luft durch ein Maschendrahtzaun.
    Wenn da eins in der Luft steht und du danach schlägst geht das glatt durch deine Hand durch ohne zu zucken. - Ohhh.

  5. #105
    Registriert seit
    29.04.2006
    Beiträge
    127

    Standard

    @bastl73

    also du solltest dir mal die tipps der anderen teilnehmer genau anschauen ... im übrigen verwechselst du wohl neutronen mit neutrinos

    warum funktioniert die neutronenbombe denn so gut?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neutron...Neutronenwaffe

    oder warum wird wasser als moderator bei vielen reaktortypen eingesetzt (der mensch besteht bekanntlich zu einem großen teil aus wasser) oder warum sitzen die dinger so fest im atomkern wenn sie doch so beweglich sind?

    sollte es kein versehen sein, dann mach dich doch mal über den wirkungsquerschnitt von neutronen schlau und überhaupt erstmal was denn baryonen und leptonen sind

    mfg lierob

  6. #106
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Zu Neutronenstern und SL:
    Außerdem wird da ja später beim Zerfall mal so eines wie du meinst draus.
    Nur ab einer bestimmten Masse. Schau im Wiki unter Chandrasekhar-Grenze.
    Wieso ist ein Proton viel größer als ein Neutron
    Ist es aber nicht.
    Hat man von den Elektronen nach Bohr auch deacht.
    Nein, hat man nicht, im Gegenteil: Man hat den Elektronen ganz bestimmte Geschwindigkeiten zugeordnet, was man heute nicht mehr tut.
    Ziehe die Ladung raus -> und schon hast du eins !
    Quatsch.
    Abbremsen! Zusammenstoß!
    Aha.
    die Massen stoppen oder seitlich wegfliegen, auseinanderbersten die Ladungen jedoch eine andere Richtung einschlagen.
    Nein. Ladung ist immer an Masse gebunden.
    Was ich jedoch behaupte ist, daß dort wo man die Teile (Protonen) herholt, SL entstehen.
    Diese Behauptung ist halt falsch.
    Du kanns keine Neutronen sammeln und dann sagen, guck mal da ich hab ein SL. Neutronen gehen überall hindurch
    Könnte es sein, dass Du Neutronen mit Neutrinos verwechselst?
    Zu beiden findest Du übrigens etwas im Wiki.

    Gruss Orbit
    Geändert von Orbit (14.06.2008 um 03:42 Uhr)

  7. #107
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.790

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von bastl73 Beitrag anzeigen
    Ein Neutronen kann Elektronen und Teilladungen an seinen "Orbit" zwingen
    Zitat Zitat von bastl73 Beitrag anzeigen
    das Elektron im Orbit des Neutrons
    Bist du dir da ganz sicher?
    Geändert von FrankSpecht (14.06.2008 um 03:52 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

Ähnliche Themen

  1. Menschen die in Schwarze Löcher fallen
    Von SRMeister im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 23:17
  2. Schwarze Löcher: Schwergewichtiges Paar in M33
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 20:50
  3. Dunkle Materie und Schwarze Löcher
    Von Arathas im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 00:35
  4. Schwarze Löcher: Wichtige Rolle bei Verteilung von Elementen?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 13:30
  5. Schnelle Sterne durch Schwarze Löcher?
    Von Klaus im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C