Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Erde: Die Erde verglüht in 7,59 Milliarden Jahren

  1. #1

    Standard Erde: Die Erde verglüht in 7,59 Milliarden Jahren

    Anzeige
    Ein deutscher und ein britischer Wissenschaftler glauben nun das Schicksal unserer Erde exakt vorherberechnet zu haben. Nach Ansicht der Forscher wird unsere Heimat in genau 7,59 Milliarden Jahren in der Sonne verglühen. Bislang hatte es unterschiedliche Ansichten darüber gegeben, ob es der Erde gelingen würde der sich ausdehnenden Sonne zu entkommen oder nicht. (27. Februar 2008)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.548

    Standard

    Zitat Zitat von astronews.com Redaktion Beitrag anzeigen
    Ein deutscher und ein britischer Wissenschaftler glauben nun das Schicksal unserer Erde exakt vorherberechnet zu haben. Nach Ansicht der Forscher wird unsere Heimat in genau 7,59 Milliarden Jahren in der Sonne verglühen. Bislang hatte es unterschiedliche Ansichten darüber gegeben, ob es der Erde gelingen würde der sich ausdehnenden Sonne zu entkommen oder nicht. (27. Februar 2008)

    Weiterlesen...
    Hallo zusammen,

    dass die beiden das "glauben" ist ja ehrenwert, aber hier würde ich dringend zuraten, noch ein paar weitere Publikationen und mit leistungsfähigeren Rechnern erstellte Simulationen zu diesem Gebiet abzuwarten.

    Je nach numerischer Simultion wird es sogar der Venus "gelingen", der Sonne zu entkommen - meist wird bei solchen Simulationen ja auch noch auf den Sonnenwind verwiesen, der bei so grossen Zeiträumen eine Rolle spielt.

    Ausserdem besteht hier auch kein unmittelbarer Handlungsbedarf, weil es sich ja doch um "etwas" grössere Zeiträume handelt. Interessant an solchen Simulationen dürfte zum jetzigen Zeitpunkt deswegen aus akademischer Sicht vor allem der Algorithmus, die Wahl der Anfangsbedingungen sowie die Optimierung und weniger das Ergebnis sein - das ist auch der Grund, warum solche "Zwischenresultate" eben auch von grosser Wichtigkeit aus wissenschaftlicher Sicht sind !


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.589

    Standard

    Im Artikel heisst es ja, frühere Simulationen hätten die Wirkung der Gezeitenberge, welche die Erde in der Sonne verursacht, vernachlässigt... Das heisst, diese Simulation ist besser als frühere - als momentan besten Stand des Wissens akzeptiere ich dieses Ergebnis natürlich.

    Je nach numerischer Simultion wird es sogar der Venus "gelingen", der Sonne zu entkommen - meist wird bei solchen Simulationen ja auch noch auf den Sonnenwind verwiesen, der bei so grossen Zeiträumen eine Rolle spielt.
    Der Sonnenwind spielt insofern eine Rolle, weil er bei alten Sternen so stark ist, dass er beginnt, die Masse des Sterns signifikant zu verringern. Dieser Effekt wurde aber in der Simulation oben explizit auch berücksichtigt (tut man das nicht, ist ohnehin klar, dass die Sonne die Erde verschlingen wird).
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    263

    Standard

    Da es den Homo sapiens laut "Gottes"formel in maximal 7,9 Mio Jahren ohnehin nicht mehr in dieser Form geben wird, brauchen wir uns da ja nicht zu sorgen
    Trotzdem ist sehr interessant wie weit wir in die Zukunft "sehen" können.

  5. #5
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Da es den Homo sapiens laut "Gottes"formel in maximal 7,9 Mio Jahren ohnehin nicht mehr in dieser Form geben wird...
    Wie kommst Du auf diese Prognose?
    Von welchem Gott stammt die Formel?
    Wo kann man sie nachlesen?
    Orbit

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.548

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Im Artikel heisst es ja, frühere Simulationen hätten die Wirkung der Gezeitenberge, welche die Erde in der Sonne verursacht, vernachlässigt... Das heisst, diese Simulation ist besser als frühere - als momentan besten Stand des Wissens akzeptiere ich dieses Ergebnis natürlich.



    Der Sonnenwind spielt insofern eine Rolle, weil er bei alten Sternen so stark ist, dass er beginnt, die Masse des Sterns signifikant zu verringern. Dieser Effekt wurde aber in der Simulation oben explizit auch berücksichtigt (tut man das nicht, ist ohnehin klar, dass die Sonne die Erde verschlingen wird).
    Hallo Bynaus,

    natürlich. Weisst Du eigentlich, was aus dem Mars wird ? Kommt der in allen Simulationen "etwas" angesengt aber letztlich ungeschoren davon ?

    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #7
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    36

    Standard

    Wie muss ich mir das Verschieben der habitablen Zone vorstellen:

    800 Millionen- 1 Milliarde Jahren = Marsumlaufbahn? und dann Titan und Europa ?

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Weisst Du eigentlich, was aus dem Mars wird ? Kommt der in allen Simulationen "etwas" angesengt aber letztlich ungeschoren davon ?
    In 'bild der wissenschaft' 11/2007 gab's einen Bericht zu Schröder/Smith. Darin die Aussage:
    Unser äußerer Nachbarplanet Mars wird freilich erst in 7 Milliarden Jahren 100 Millionen Jahre lang erdähnliche Temperaturen bekommen. Danach wird die Hitze tödlich sein.
    Grüsse galileo2609
    Geändert von galileo2609 (27.02.2008 um 21:57 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  9. #9
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    752

    Standard

    Hallo Bynaus,

    der Unterschied ist das Sternmodell. 1.2AE statt 0.8AE maximaler Sonnenradius.

    Grüße UMa

  10. #10
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    263

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du auf diese Prognose?
    Von welchem Gott stammt die Formel?
    Wo kann man sie nachlesen?
    Orbit
    Hi,

    es ist ja nicht meine Prognose, sonder die von John Richard Gott III.
    Wer genaueres darüber wissen möchte, kann ihn ja mal nachgooglen oder auf die Seite der TUM schauen. http://www.lrt.mw.tum.de/de/interess...t_im_all.phtml
    Gruß
    CAP

Ähnliche Themen

  1. Religöse Ecke - Evolutionstheorie vs. Schöpfungstheorie
    Von Volker im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 22:20
  2. Für ein Referat: Warum kann man nicht im Weltall überleben?
    Von Nairobie im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 23:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C