Vorweg: Ich bin (interessierter) Laie und kenne mich nicht aus,
aber mir stellt sich eine
Frage:
Waere es, im Zeitalter schneller Internetanbindungen, nicht moeglich die Teleskope von vielen Amateurastronomen zu einem riesigen Teleskop zusammenzuschalten? So etwas wie SETI im visuellen Bereich?
Bei den "Grossen" macht man das doch auch?
Fuer die Zeitsynchronisation der Aufnahmen gibt es, zumindest bei uns, Funkuhren. (Oder liesse sich das GPS dafuer nutzen?)
Ich kenne mich mit den technischen Details dieser Zusammenschaltungen nicht aus. Daher kann ich die Schwierigkeiten nicht einschaetzen.
Was sagt ihr dazu?
Vielen Dank

Heiner