Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Galaxien: Magellansche Wolken auf Kollisionskurs?

  1. #1

    Standard Galaxien: Magellansche Wolken auf Kollisionskurs?

    Anzeige
    Australische Astronomen haben eventuell Hinweise auf das Schicksal der Magellanschen Wolken gefunden: Die beiden Galaxien, die lange Zeit als Begleiter der Milchstraße angesehen wurden, könnten in einiger Zeit mit der Milchstraße verschmelzen. Entscheides Indiz ist eine fingerartige Wasserstoffwolke, die von den Magellanschen Wolken ausgeht und direkt bis in die Scheibe der Milchstraße reicht. (5. Februar 2008)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.627

    Standard

    Hallo,

    In diesem Artikel (schon in seiner Quelle, die leider nicht der Originalarbeit entspricht) gibt es für mich einige heftige Ungereimtheiten.

    Es ist klar, daß man (noch) nicht genau sagen kann, ob die MLC’s im Orbit der Milchstrasse sind oder auf Stipvisite. (zu große Unsicherheit bei der Masse der Milchstrasse?) Wie man aber davon ausgehen kann, daß Gas aus den MLC’s (nur?) durch die Gravitation der Milchstraße, schneller abgezogen werden kann, als die Sterne der MLC’s, ist mir ganz und gar nicht klar. Das käme ja einer unmittelbaren widerlegung des Äquivalenzprinzips gleich. Bevor ich das glaube, stelle ich mir in meiner Laienphantasie doch eher vor, daß so was nur durch Gravitation + weiterer Kräfte geschehen kann, die bevorzugt auf das Gas wirken, vorausgesetzt es stimmt, daß das Gas vorauseilt. Das hab’ ich auch schon umgekehrt gelesen.
    Zitat Zitat von Astronews
    Die Astronomen hoffen nun, dass sie mit Hilfe des Magellanschen Stroms - einer Art Wasserstoffspur, die die Wolken hinterlassen haben
    aus http://www.astronews.com/news/artike...0701-011.shtml

    Damit ist aber auch eine Aussage darüber, wo die MLC’s die Milchstrasse passieren werden, nicht mehr trivial.

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.627

    Standard

    Anzeige
    Bei der Suche nach Klärung, will es sich trotzdem nicht wirklich fügen. Bei Wiki finde ich, daß sich die MLC’s auf die Milchstrasse zu bewegen, wenn auch radial von uns weg, wie ich hier finde. Das ist OK. Wie aber die Möglichkeit in Erwägung gezogen werden kann, daß sie nur auf Stipvisite bei uns vorbei kommen, angesichts des Magellanschen Stroms, ist mir wieder nicht klar. Also doch vorauseilend? Wie sollte das gehen? Und wo käme dann der nacheilende Teil her?

    verwirrte Grüße

    MAC

Ähnliche Themen

  1. Astrobiologie: Experten fordern Suche nach bizarrem Leben
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astrobiologie
    Antworten: 377
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 16:07
  2. Magellansche Wolken: Besucher und keine Begleiter der Milchstraße
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 22:03
  3. GALEX: Wie Galaxien altern
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 09:14
  4. Galaxien: Helle Galaxien im jungen Universum
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 21:00
  5. Unzählige Galaxien im jungen Universum - AstroNews vom 27.09.05
    Von Bernd Jaguste im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 18:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C