Anzeige
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: Entfernung des Mondes

  1. #1
    Registriert seit
    29.11.2007
    Beiträge
    55

    Standard Entfernung des Mondes

    Anzeige
    Hallo,

    Da sich der Mond im Jahr etwa um 3,8 Zentimeter von der Erde entfernt und er früher viel näher war und sich demnach noch um einiges weiter entfernen wirt, hab ich paar Fragen.

    Entfernt er sich immer weiter oder gibt es irgentwann ein Ende?
    Enfernt er sich mit der gleichen Geschgwindigkeit oder nimmt sie langsam ab?
    Was würde das alles in ferner Zukunft für auswirkungne auf der Erde haben?

    Ist die Tatsache das er sich entfernt nich ein Indiz das er von der Erde entstanden ist also zb. durch einen Einschalg einen marsgroßen Objektes?

  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.554

    Standard

    Hallo Der Optimist,

    Zitat Zitat von Der Optimist Beitrag anzeigen
    Entfernt er sich immer weiter oder gibt es irgentwann ein Ende?
    es gibt ein Ende. Etwa doppelt so weit wie heute.



    Zitat Zitat von Der Optimist Beitrag anzeigen
    Enfernt er sich mit der gleichen Geschgwindigkeit oder nimmt sie langsam ab?
    sie nimmt ab.


    Zitat Zitat von Der Optimist Beitrag anzeigen
    Was würde das alles in ferner Zukunft für auswirkungne auf der Erde haben?
    Die Rotation der Erde synchronisiert sich mit dem Umlauf des Mondes, genau so, wie es dem Mond bezogen auf die Erde bereits widerfahren ist.



    Zitat Zitat von Der Optimist Beitrag anzeigen
    Ist die Tatsache das er sich entfernt nich ein Indiz das er von der Erde entstanden ist also zb. durch einen Einschalg einen marsgroßen Objektes?
    nein.

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Dass er sich entfernt liegt an den Gezeitenbergen der Erde, deren Gravitation den Mond beschleunigen. Die Erdrotation wird dabei entsprechend langsamer.

    Dieses Phänomen tritt bei allen Planet - Mond Systemen auf. Würde unser Mond nicht in der selben Richtung um die Erde fliegen in der sich auch die Erde um sich selbst dreht, so würde der Mond gebremst werden und sich uns annähern. Genauso würde der Mond gebremst werden, wenn er zwar in der selben Richtung kreist, aber den Planeten schneller umkreist, als dieser um sich selbst rotiert.

    Endstadium unseres Erde-Mond System wird sein, dass die Erde so weit abgebremst wird, dass ein Erdtag genauso lange dauert wie eine Mondumkreisung. Die Erde wendet dann dem Mond stets die selbe Seite zu. Der Mond selbst hat dies schon hinter sich, er ist bereits heute synchronisiert. Wenn Erde und Mond gleich schnell rotieren/umlaufen, dann spricht man von einem doppelt gebundenem System.

    Dann wird auch "Flucht" des Mondes zum Stillstand kommen. Die Auswirkungen für die Erde: Es wird bald keine totalen Sonnenfinsternisse mehr geben (also in ein paar zig millionen Jahren ) und am Ende auch keine Gezeiten mehr. Der Tag/Nacht Rhythmus wird deutlich über einen Monat (nach heutiger Definition) liegen.

    Wir werden das aber nicht mehr mitbekommen, weil lange vorher die Sonne so heiss geworden ist, dass kein flüssiges Wasser mehr auf der Erde existieren kann. Und das ist in etwa 500 millionen Jahren soweit.

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    mh, nimmt die Gravitation dann nicht ab wenn sich der Mond weiter entfernt und die Erde rotiert dann wieder schneller?

  5. #5
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.471

    Standard

    Nein, die Rotation nimmt ab, WEIL sich der Mond entfernt, oder auch umgekehrt. Oder anders gesagt: den zusätzlichen Drehimpuls, der in einer weiteren Bahn steckt, nimmt sich der Mond von der Erdrotation.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  6. #6
    Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    33

    Standard

    Hi Bynaus,
    Deine Aussage:
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Nein, die Rotation nimmt ab, WEIL sich der Mond entfernt, oder auch umgekehrt.,...
    finde ich sehr interessant.

    Gruß stGravi

  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Zitat Zitat von stGravi Beitrag anzeigen
    finde ich sehr interessant.
    Nicht besonders. Wie Bynaus schon sagte, geht es hier lediglich um die Übertragung des schnöden Drehimpuls.

    Grüsse galileo2609

  8. #8
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.471

    Standard

    Genau. Ohne die Anwesenheit des Mondes würde die Rotation der Erde nicht (so stark) abnehmen (nur aufgrund der Sonnengezeiten), doch ohne Abnahme der Rotation der Erde würde sich der Mond nicht von der Erde entfernen. Wenn z.B. die Gezeiten rein hypothetisch, aus welchen Gründen auch immer, die Rotation der Erde nicht verlangsamen könnten, würde sich der Mond auch nicht entfernen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  9. #9
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.554

    Standard

    Hallo Jerky

    Um ein Objekt von unten noch oben zu transportieren, braucht man Energie (Arbeit). Es ist dabei egal, ob es ein Eimer Wasser ist, den man die Treppe hoch schleppt, ein Stein oder eine Rakete ist, die man nach oben ‚wirft’, oder der Mond ist, der sich von der Erde entfernt.

    Bei Eimer, Stein oder Rakete ist es klar wie das funktioniert und wo die Energie herkommt.

    Beim Mond ist das nicht auf den ersten Blick sichtbar. Die für diese Hubarbeit notwendige Energie stellt die Erde selbst, durch ihre Rotationsenergie zur Verfügung.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gezeiten

    Herzliche Grüße

    MAC

  10. #10
    Registriert seit
    26.12.2006
    Beiträge
    62

    Standard

    Anzeige
    Hallo Forum
    weis man denn in etwa, wie hoch der Drehimpuls des Mondes ursprünglich war, wie schnell er rotierte? Das kann doch eigentlich nicht so viel gewesen sein, da es der Erde gelang, ihn in so kurzer Zeit zu synchronisieren. Andererseits frage ich mich, wieso sich die Erde nicht schon längst mit der Sonne synchronisiert hat?!

    Zitat Zitat von jonas Beitrag anzeigen
    Es wird bald keine totalen Sonnenfinsternisse mehr geben (also in ein paar zig millionen Jahren ) ...
    Ausreichend Zeit vorausgesetzt - wäre es dann nicht so, dass sich der Mond irgendwann am Lagrange Punkt Sonne/Erde einfindet und dort verharrt?

    Gruß AdMon

    Edit: ich hab die inneren Planeten vergessen. Welchen Einfluss üben Merkur und Venus auf die Erdrotation aus? Kann man das vernachlässigen?
    Geändert von AdMon (18.03.2008 um 11:55 Uhr) Grund: Nachtrag

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 09:46
  2. Astronomische Entfernung
    Von twr im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 22:07
  3. Gewicht auf Planeten
    Von MiniAstrophysikerin im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 09:26
  4. Bewegung des Mondes
    Von Sophie.Kecke im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 09:24
  5. Dreht sich der Mond um die eigene Achse?
    Von Raven im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 01:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C