Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Sonne: Neuer Aktivitätszyklus der Sonne hat begonnen

  1. #1

    Standard Sonne: Neuer Aktivitätszyklus der Sonne hat begonnen

    Anzeige
    etzt sind sich die Sonnenforscher sicher: Ein neuer Aktivitätszyklus der Sonne hat begonnen. Untrügliches Zeichen dafür war der erste Sonnenfleck des neuen Zyklus, der am vergangenen Donnerstag auf der nördlichen Hemisphäre unseres Zentralgestirns auftauchte. In den kommenden Jahren wird die Sonne nun aktiver werden, was zum vermehrten Auftreten von Sonnenstürmen führen wird, die auch elektrische Anlagen auf der Erde gefährden können. (8. Januar 2008)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von astronews.com Redaktion Beitrag anzeigen
    Jetzt sind sich die Sonnenforscher sicher: Ein neuer Aktivitätszyklus der Sonne hat begonnen. Untrügliches Zeichen dafür war der erste Sonnenfleck des neuen Zyklus, der am vergangenen Donnerstag auf der nördlichen Hemisphäre unseres Zentralgestirns auftauchte. In den kommenden Jahren wird die Sonne nun aktiver werden, was zum vermehrten Auftreten von Sonnenstürmen führen wird, die auch elektrische Anlagen auf der Erde gefährden können. (8. Januar 2008)

    Weiterlesen...
    Mich interessiert es, inwieweit die Sonnenflecken das Klima auf der Erde beeinflussen. Sonnenflecken sind ja dunkel, somit kommt doch "weniger" Licht zur Erde. Bedeutet das Gleichzeitig auch, daß weniger Wärme zur Erde transportiert wird? Aber es heißt auch Sie wird aktiver. ??? Heißt es dann, daß evtl. mehr Wärme abgestrahlt wird + mehr Sonnenflecken? Wie hängt sowas zusammen?



    Liebe Grüße Timo

  3. #3
    Registriert seit
    29.11.2007
    Beiträge
    55

    Standard

    Mich würde das auch mal interesieren!

    Aber mit aktiver meinen die warscheinlich weil die mehr hochenergetische Strahlung abgibt. Aber nciht mehr Energie in form von Wärme...?..denke ich mal so...

    Auserdem sind die Flecken nur etwas kühler, die sthen nur im Kontrast zur etwas heißeren/helleren Umgebung, die strahlen auch, nur etwas dunkler.

  4. #4
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Schaut hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenflecken
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hale-Zyklus
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenaktivit%C3%A4t

    [quoteUm jedoch den neuen Zyklus wirklich zu etablieren und damit von einer wachsenden Wahrscheinlichkeit für einen heftigen 24. Sonnenzyklus zu sprechen, müssten nach Ansicht der Wissenschaftler noch mehr Sonnenflecken des neuen Zyklus erscheinen. ] [/quote]
    Warum 24?
    Orbit

  5. #5
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    1.217

    Standard

    Hallo,

    nachfolgend habe ich versucht den Einfluß der Sonnenflecken auf die Strahlungsenergie abzuschätzen.

    Ein Sonnenfleck mit der Größe der Erde hat eine Fläche von ca. A_E = Pi*r_Erde^2 = Pi * 6000km^2 = 120 Mio Quadratkilometern.
    Die Oberfläche der Sonne beträgt ca. A_S = 4*Pi*r_Sonne^2 = 4 * Pi * 700000km^2 = 6,2 Billionen Quadratkilometer.
    Die für die Erde strahlungsrelevante Fläche der Sonne beträgt A = Pi*r_Sonne^2 = 700000km^2 * Pi = 1,6 Billionen Quadratkilometer.

    Der erdgroße Sonnenfleck bedeckt damit 1/14000 der strahlungsrelevanten Sonnenoberfläche (A/A_E = 120 Mio/1,6 Bio).

    -> maximal werden ca. 0,4 Prozent der Sonnenoberfläche von Sonnenflecken belegt.

    Die Strahlungsleistung (Stefan Boltzmanngesetz) ist P = omega*epsilon*A*(T1^4-T2^4)

    T1 = absolute Temperatur des strahlenden Körpers
    T2 = absolute Temperatur der Umgebung

    da T1 >> T2 vereinfacht sich dies zu: P ~ T1^4

    Ist der Sonnenfleck bsw. um 2000 Kelvin kühler als die ca. 5500 Kelvin heiße Sonnenoberfläche, dann sinkt die Strahlungsleistung (im Vergleich zu einem gleich großen Teil der Sonnenoberfläche) auf etwa 16 Prozent.

    Die für die Erde relevante Strahlungsleistung der Sonne dürfte sich durch den erdgroßen und 2000 Kelvin kühleren Sonnenfleck um ca.1/16000 reduzieren.
    In Fleckenhochzeiten (0,4 % der Sonne bedeckt) reduziert sich die Sonnenenergie maximal um etwa 0,3 Prozent.

    Das ist wesentlich weniger, im Vergleich:


    * zur Änderung der Strahlungsenergie pro Fläche durch die Jahreszeiten (diese ist proportional zum Sinus des Einfallswinkels der Sonnenstrahlung -> Stand der Sonne über dem Horizont in Deutschland: im Winter ca. 19° und im Sommer ca. 64° -> die Strahlungsenergie pro Fläche ist im Sommer knapp 3 mal so groß wie im Winter)

    * zur Änderung der Strahlungsenergie durch die nicht exakt kreisförmige Sonnenbahn (Perihel: 147,1 Mio km bis Aphel: 152,1 Mio km) -> Änderung der Strahlungsleistung ca. 7 %

    Gruß Helmut
    Geändert von Aragorn (10.01.2008 um 12:40 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für die ausführliche Antwort. Kurz gesagt, es macht nix aus.

    Aber finde es schon beeindruckend wie unvorstellbat riesig die Sonne ist, und wir nur ein "Sandkorn" sind.

  7. #7
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Naja, sooo riesig ist die Sonne auch wieder nicht. Wenn die Erde ein Sandkorn mit einem halben Millimeter Durchmesser ist, dann ist die Sonne im Verhältnis auch "nur" von der Grösse eines Tischtennisballs in fünf Meter Entfernung.

  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.174

    Standard

    etwas OT:
    Was ist eigentlich das bisher bekannte größte Einzelobjekt und wie groß ist es im Verhältnis zur Sonne?
    meine Signatur

  9. #9
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Hi Pauli: guggst Du hier

  10. #10
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    409

    Standard

    Anzeige
    oder so: Some Stars and Planets in Scale (animiert)
    "In the beginning the universe was created. This made a lot of people angry and has widely been considered as a bad move."
    ©The Hitchiker's Guide to the Galaxy

Ähnliche Themen

  1. Die Pioneer-Anomalie und die Ausdehnung der AE, ein Zusammenhang?
    Von stGravi im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 17:19
  2. Bahnradius der Sonne?!?!
    Von sonicdarula im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 18:53
  3. Wo bleibt das Material, das in ein Schwarzes Loch fällt?
    Von MiniAstrophysikerin im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 18:33
  4. zog gestern ein planet an der sonne vorbei?
    Von Blubby1983 im Forum Beobachtungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 11:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C