Anzeige
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: Sind wir hörbar?

  1. #21
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Anzeige
    Jedenfalls werden wir, ohne zu lauschen, nie etwas hören. Und wenn wir nicht senden, werden andere uns nicht hören, selbst wenn sie lauschen.

    Grüsse galileo2609

  2. #22
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    39

    Standard Michamedia

    "Der wichtigste Parameter, beim finden von ETI´s, bzw. mit ihnen in Kontakt zu treten, ist die 4. Dimension."


    Ich galube nicht das die Dimension "Zeit" uns beim Kontakt mit Außerirdischen
    behilflich sein wird.

    Ich denke, nur derjenige ,der den Sinn und das Wesen einer etwaigen
    5. Dimension beherrscht ,ist in der Lage überlichtschnell zu reisen und zu kommunizieren........

  3. #23
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    564

    Standard

    Zitat Zitat von Robitobi Beitrag anzeigen
    Ich galube nicht das die Dimension "Zeit" uns beim Kontakt mit Außerirdischen
    behilflich sein wird.
    Ich sagte ja auch nicht das die Zeit hilfreich ist, ich meinte ehr das sie uns drann hindert, wie man eigentlich meinem Post entnehmen kann, wegen hohen Zeitdiferenzen.

    Und genau das ist das Problem, beim lauschen und rufen.

    gruß Micha
    Angst vor schwarzen Löchern am CERN (LHC)?
    Guckst Du: LHC / CERN - FAQ

  4. #24
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.521

    Standard

    Hallo Micha,

    RobiTobi's Beitrag spricht auf so vielen Ebenen für sich selbst, ja sogar für das Thema, und auch noch das eigentliche Problem, daß ich gerade aufgegeben hab', ihn zu kommentieren.

    Herzliche Grüße

    MAC

  5. #25
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    244

    Standard

    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    Jedenfalls werden wir, ohne zu lauschen, nie etwas hören. Und wenn wir nicht senden, werden andere uns nicht hören, selbst wenn sie lauschen.
    Hi Galileo:

    Wunderbar ausgedrückt: So ist es.

    Aber auch wenn: Eben die Zeit ist der unüberbrückbare Hacken, wie hier ja ausführlich beschrieben wird.
    Na ja, ab der 5. Dimension wird es vielleicht interessant und vielleicht sind einige UFO-Sichtungen über die 5. oder noch höhere Dimension zu erklären...

    In meinem Kopf geistert immer noch die Möglichkeit, ohne Zeitverlust zu kommunizieren: Mit Gedanken. Immerhin können wir uns ja problemlos vorstellen auf dem Mars zu sein, ohne Zeitverlust

    Hm, da bleibe ich mal dran: Gedankenverbindung !

    albert

  6. #26
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    albert
    Immerhin können wir uns ja problemlos vorstellen auf dem Mars zu sein, ohne Zeitverlust
    Bist Du ganz sicher, dass Du dann in Deiner Vorstellung auf der aktuellsten Version des Mars sitzt? :-)))

    Bleib dran, vielleicht findet Du's heraus.
    Orbit

  7. #27
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    564

    Standard

    Zitat Zitat von albert Beitrag anzeigen
    Na ja, ab der 5. Dimension wird es vielleicht interessant und vielleicht sind einige UFO-Sichtungen über die 5. oder noch höhere Dimension zu erklären...
    Welche Sichtungen sind den eindeutig extraterrestischer Herkunft?
    Oder welche "Beweise" gibt es, welche man nicht wiederlegen kann, das wir besuch von Ausserhalb hatten?
    Welche Vermutungen stützen überhaupt eine Annahme, etc...?

    Eine schöne Geschichte höhrte ich von meiner Frau und ihrem Vater damals, vor ca. 17 Jahren schwebte ein großes UFO vor ihrem Fenster im Dachgeschoss, sie haben es mir gut beschrieben, bis Februrar diesen Jahres wußte ich nicht was ich davon halten sollte.
    Im Ferurar 2007 sponserten wir ein Berechnungsprogramm für einen Modellflug Club (nicht von mir geschrieben), wir wurden eingeladen und da sahen wir einige Gemeinschaftsprojekte im Eigenbau, u.a. ein Fluggerät welches eines der größten ist und ca. 17 Jahre alt, das UFO was meine Frau sah.
    Damals war eine Veranstaltung und ein Fest in der Stadt, so das sie dieses Modell ausnahmsweise gegen Mitternacht in der Stadt fliegen lassen durften, sattt auf dem Modellflugplatz/Feld.
    Stand sogar in der städtischen Zeitung, davor und danach (habe im Stadtarchiv geschaut), aber wer die Zeitung nur anders nutzt als sie zu lesen, naja ^^

    So ist das eben mit vielen, wenn nicht gar allen Sichtungen, es ist was irdisches.

    gruß Micha
    Angst vor schwarzen Löchern am CERN (LHC)?
    Guckst Du: LHC / CERN - FAQ

  8. #28
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    39

    Standard

    70 Trilliarden Himmelskörper erfassbar
    Es gibt mehr Sterne im All als Sand am Meer


    Ein Astronom hat herausgefunden, dass es mehr Sterne im All gibt als
    Sydney (rpo). "Weißt Du wieviel Sternlein stehen"... - der Frage haben sich auch Forscher gewidmet. Ein australischer Astronom hat herausgefunden, dass es mehr Sterne im All gibt als Sand am Meer, nämlich 70 Trilliarden.

    Allein die erfassbare Sternenzahl betrage 70 Tausend Millionen Millionen Millionen, berichtete der australische Astronom Simon Driver am Mittwoch auf der Konferenz der Internationalen Astronomischen Union (IAU) in Sydney. Das sind 70 Trilliarden oder ausgeschrieben eine 7 mit 22 Nullen.

    Diese Zahl umfasst laut Driver jedoch nur diejenigen Sterne, die derzeit mit modernsten Teleskopen generell zu erspähen sind. Die wirkliche Zahl der Sterne im Kosmos könne noch sehr viel größer sein. "Manche glauben, sie ist unendlich", sagte Driver.

    Ein Teil der Sterne habe wahrscheinlich belebte Planeten, meint der Forscher. "Aber sie sind sehr, sehr weit weg. Die Frage ist nicht, ob anderes Leben existiert, sondern ob wir jemals in der Lage sein werden, mit diesem in Kontakt zu treten angesichts der großen Distanz."

    Der Astronom von der Australian National University und Kollegen hatten mit sehr guten Teleskopen die Leuchtkraft der Galaxien in einem Himmlesausschnitt gemessen und daraus die gesamte Sternenzahl berechnet.

    Von den dunkelsten Punkten der Erde aus kann ein Mensch ohne Hilfsmittel nach IAU-Angaben etwa 5000 Sterne am Himmel erkennen, in beleuchteten Straßen seien es nur 100.

  9. #29
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Robitobi

    Deine ausschweifende Beschreibung von 7E22 ist beeindruckend.
    Hoffentlich stellst Du Dir aber bei
    Die wirkliche Zahl der Sterne im Kosmos könne noch sehr viel größer sein. "Manche glauben, sie ist unendlich", sagte Driver.
    nichts Falsches vor.

    Orbit

  10. #30
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.406

    Standard

    Anzeige
    Ein Teil der Sterne habe wahrscheinlich belebte Planeten, meint der Forscher. "Aber sie sind sehr, sehr weit weg. Die Frage ist nicht, ob anderes Leben existiert, sondern ob wir jemals in der Lage sein werden, mit diesem in Kontakt zu treten angesichts der großen Distanz."
    Das sollte sich mal jeder hinter die Ohren schreiben...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C