Anzeige
Seite 1 von 28 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 278

Thema: Urknall-Sind wir alle ein Wesen?

  1. #1
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    106

    Frage Urknall-Sind wir alle ein Wesen?

    Anzeige
    Hallo zusammen! Weiß nicht, ob mir hier jemand weiter helfen kann, aber bin so verzweifelt, dass ich den Versuch wage. Beschäftige mich seit längerem mit der Urknalltheorie. Die besagt ja, dass das Universum am Anfang nur so groß wie ein Stecknadelkopf war, die gesamte Energie und Materie war in einem winzigen Punkt konzentriert,der sich aufblähte, und dann beim Urknall explodierte und in unendlich viele Teile zersprang. Jetzt stellt sich mir eine beängstigende Frage. Wenn alle Materie, aus der wir Menschen heute bestehen, mal ein einziges Teil war, das ein Wesen hatte, heißt das dann nicht, dass wir immernoch alle das selbe Wesen sind, dass nur auf verschiedene Körper aufgeteilt ist? Somit gäbe es ja nur ein Wesen und das wäre allein. Hoffe mal, dass mir hier jemand die Angst nehmen kann....Eine andere Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt, ist, ob Energie eine räumliche Ausdehnung hat, also ich meine damit, ob Energie einen Platz einnimmt. Oder können an einem Punkt unendlich viele Energiequanten auf einmal sein? Könnte es eventuell sein, dass am Anfang unendlich viele Energiequanten in dem Uratom waren? Oder haben Protonen eine räumliche Ausdehnung? Bin dankbar für jede Antwort.....
    Geändert von nuri (05.11.2007 um 08:29 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Hallo nuri
    Willkommen im Forum!
    Deine Fragen haben einen philosophischen, einen psychologischen und einen physikalischen Aspekt. Zuerst zum psychologischen, Deinem zentralen Anliegen:
    Somit gäbe es ja nur ein Wesen und das wäre allein. Hoffe mal, dass mir hier jemand die Angst nehmen kann....
    Da war kein Urteilchen, das zersplitterte. Mit der Entstehung von Raum und Zeit entstand gleichzeitig eine sehr grosse Zahl erster Teilchen, und die hatten eben auch noch in einem Stecknadelkopf Platz, so klein waren die. Bestimmt aber waren sie keine 'Wesen'. Leben ist erst viel später entstanden, und ein Lebewesen, auch wenn es noch so klein ist, besteht aus sehr vielen Teilchen.
    Ob es da wieder ein erstes Lebewesen gab, aus dem die andern sich entwickelten? Kann man das wissen? Der User Mahananda weiss bestimmt etwas dazu. Ich neige zur Ansicht, dass sich erste Lebewesen gleichzeitig an verschiedenen Orten eines Raumbereichs entwickelt haben, in dem die Bedingungen für die Entstehung von Leben gegeben waren.
    Philosophisch kann man aus der Vorstellung, dass aus einer ursprünglichen Einheit Vielheit entsteht, genau zum gegenteiligen Schluss von Dir kommen, also nicht
    Somit gäbe es ja nur ein Wesen und das wäre allein.
    sondern
    Somit gibt es viele Wesen, und die sind deshalb nicht allein.
    Dass man trotzdem allein sein kann, weisst Du auch; aber das hat dann andere Gründe.

    Zum physikalischen Aspekt, ich meine Deine Vorstellung vom Urknall, möchte ich nur sagen, dass man sich das nicht mehr als Explosion vorstellt, bei der aus einem Punkt heraus in alle Richtungen Teilchen weggeschleudert wurden.
    Am besten machst Du Dich erst selbst ein bisschen schlau. Unter dem Stichwort Urknall findest Du auch in diesem Forum viele Beiträge. Bei Wikipedia hast Du schon reingeschaut?

    Herzliche Grüsse
    Orbit

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von nuri Beitrag anzeigen
    Somit gäbe es ja nur ein Wesen und das wäre allein. Hoffe mal, dass mir hier jemand die Angst nehmen kann....
    Dein Körper hat sich auch mal aus einer Zelle Entwickelt und du bist trotzdem nicht allein auf der Welt
    „Knowledge is power.“

  4. #4
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    Ich will kein neues Thema anfangen, deshalb stelle ich die Frage hier nochmal extra: Nimmt Energie einen Raum ein? Beanspruchen sie einen gewissen Platz? Oder können auf einem Punkt unendlich viele Energiequanten sein?

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.626

    Standard

    Hallo nuri,

    Du stellst eine Frage, die zumindest wir Menschen uns (in etwas anderer Form) stellen, seit es schriftliche Aufzeichnungen gibt und wahrscheinlich noch viel länger. Woher kommen wir, wohin gehen wir?

    Man könnte das Universum auch wie ein Lebewesen auffassen. Das sind aber Gedanken, die mit den ‚Werkzeugen’ der Physik nur sehr unbefriedigend oder gar nicht behandelt werden können.

    Du schreibst von Deiner Angst. Nun weis ich leider nicht, wie alt Du bist. Aber als ich das erste mal in meinem Leben solche Ängste hatte, war ich noch sehr jung, vielleicht sechs oder sieben Jahre alt. Deshalb nehme ich an, dass Du vielleicht noch irgendwo auf dem Weg zum Erwachsenen bist? Dieser Weg ist auch nicht automatisch damit abgeschlossen, daß man 18 Jahre alt ist.

    Vor was genau fürchtest Du Dich? Ist es die Einsamkeit? Ist es Deine Einsamkeit, oder Dein Mitleid mit einem einsamen ‚Lebewesen’? Nun, Du bist nicht allein. Und wenn das ganze Universum ein Lebewesen ist, heißt dass ja noch lange nicht, dass es sich einsam ‚fühlen’ muß. Es gibt auch unter den Lebewesen der Erde zahlreiche Arten, die nach unseren menschlichen Maßstäben einsam leben, ohne darunter zu leiden.

    Ich will hier nicht weiter ins ‚Blaue’ hinein ‚phantasieren’, denn es sind bisher fast nur meine Assoziationen, die Du mit Deinem Post bei mir auslöst. Wichtig wäre für mich zu wissen, wie alt Du etwa bist, und schon mal eine Rückmeldung, ob ich überhaupt in der richtigen Richtung denke, oder Du was ganz anderes meinst.

    Herzliche Grüße

    MAC

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Oder können auf einem Punkt unendlich viele Energiequanten sein?
    Sind die Träger der Energie Bosonen, wie zum Beispiel das Photon, dann ja.
    Sind es aber Fermionen, wie Quarks, Protonen, Neutronen, Elektronen, also die Teilchen, aus welchen Materie besteht, dann nein.

    Gruss Orbit

  7. #7
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    @orbit: Danke schonmal für die schnelle Antwort.
    Also nehmen Photonen keinen Platz ein? Verstehe ich das richtig?

  8. #8
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    So stellt man sich das jedenfalls vor, würde ich sagen. Die Energie der Photonen ist durch ihre Wellenlänge definiert. Je kürzer, desto höher die Energie. Bei der Wellenlänge Null, in einem geometrischen Punkt also, würde die Energie unendlich. Warum 'würde'? Weil die Quantentheorie sagt, dass die kürzest mögliche Wellenlänge eine Plancklänge sei. Die ist zwar sehr klein, aber eben nicht Null. Diese kürzesten elektromagnetischen Wellen könnten sich aber in beliebiger Anzahl am selben Ort überlagern, was dann wieder auf unendliche Energie am selben Ort hinausläuft.

    Gruss Orbit
    Geändert von Orbit (05.11.2007 um 10:58 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    106

    Standard

    Also kann es sein, dass in einem Punkt unendlich viele Photonen existieren? Nehmen die sich nicht gegenseitig den Platz weg?

  10. #10
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Lies nochmals meinen letzten Beitrag. Ich habe ihn ergänzt, und die Ergänzung enthält die Antwort auf Deine jetzige Frage.

Ähnliche Themen

  1. Urknall - Denkansatz
    Von Smileyx85 im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 186
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 20:55
  2. riesiges Schwarzes Loch nach Urknall?
    Von spacejunge im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 16:17
  3. Der Urknall und die Wahrnehmung
    Von Schwarzer Engel im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 13:56
  4. Kosmologie: Die Zeit vor dem Urknall
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 10:29
  5. Urknall, Abkühlung und Galaxienentstehung
    Von Hagelnacht im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 09:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C