Anzeige
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Schneller als das Licht

  1. #1
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    44

    Standard Schneller als das Licht

    Anzeige
    Angeregt durch die Space Night Sendung "Schneller als das Licht" hab ich mich gefragt was es in dem Bereich so neues gibt.
    Das letzte was ich so mitbekommen hab, ist die erfolgreiche Teleportation eines Teilchens durch "Negativ Geschwindigkeit".

    Weis jemand ob es da etwas neues zu berichten gibt?

  2. #2
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    14

    Standard

    Hmm

    Soweit bekannt kann nichts die Lichtgeschwindigkeit überschreiten, da nahe der Lichtgeschwindigkeit die Masse gegen unendlich geht.

    Ich habe auch gehört, dass ein paar Atome gebeamt wurden, mehr aber leider nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Königreich Bayern!!!
    Beiträge
    19

    Standard

    tja... Dem Einstein füge auch mich zwar, aber:

    Soweit bekannt kann nichts die Lichtgeschwindigkeit überschreiten
    Die Schallmauer galt auch lange als oberste Geschwindigkeitsgrenze...


    Ich bin mir sicher:

    Irgendwann (in 300 - 600 Jahren evtl.) wird es schneller als Licht gehen, ohne irgendeine Zeitverschiebung.

    Also:

    Legende: - = aktuell
    ~ = Zukunft

    - 1969 kamen wir zum Mond. Entfernung: ca. 0,3mio km

    - Die erste bemannte Marslandung wird evtl. zwischen 2015 und 2030 stattfinden: Entf. (im günstigsten Falle): 58mi. km

    - Die Voyager Sonden sind aktuell ca. 14.134.000.000 km (14,13 Mia. km) entfernt. (Stand: 12.11.2004 bei Missionsdauer: 9.930 Tage)

    ~ bemannte Missionen in aktzeptabler Zeit zu Neptun oder Pluto (fragt nicht, was Menschen dort zu suchen haben ) könnten bis 2060 oder 2080 geschafft werden

    ~ Also ich denke mal, dass bis ins Jahr 2200 die Reise zum nächsten Stern (Proxima Centauri/ Alpha Centauri) vollendet sein könnte (Ohne Tiefschlaf und so'n Zeugs)


    Vielleicht lässt sich ja auch sowas ähnliches wie aus der PC Technik in die Astronomie umrechen? (Genauer: Morre's Law)

    Alle bestimmte Zeit verdoppelt sich die Entfernung bemannter Raumschiffe


    Ich bin kein Experte in Astrophysik, aber ich halte fest an meinem Glauben fest! (Auch wenn ich solche Meilensteine erlebe, wenn ich schon 2m unterhalb der Erde den Radischen beim wachsen zuschaue )

    Beste Grüße!

    Stefan
    GSO 10" Dobson (254mm/1250mm, f4,92)

    buechl-city.de


    A.S.I.B.S

    Member of Albireo

  4. #4
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    14

    Standard

    Du hast die Massenzunahme vergessen, die beträgt bei einem sagen wir mal 40 Tonnenraumschiff, dass sich mit 270.000 km/s bewegt mehr als das Doppelte, das Raumschiff würde bei dieser Geschwindigkeit schon ganze 91766. Kg wiegen. Da spielen noch viele Fakten mehr rein, wie du schon sagtest die Zeitdehnung. Ich kann mir das mit Überschreiten der Lichtgeschwindigkeit eher durch "mogeln" vorstellen indem wir den Raum krümmen.

    So long

    Ben

  5. #5
    Roland ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Zürich - Schweiz
    Beiträge
    91

    Standard

    Hallo miteinander :-)

    Eine interessante und anspruchsvolle Diskussion führt Ihr hier bereits, und zumindest als (auch) Neuling hier wage ich mich mal gleich "mittendrin" zu stürzen. Deine, Dungeonkeeper, Theorie finde ich sehr interessant, insbesondere Deine Vorstellungen zeitlicher Art, wie sich die "bemenschte" Raumfahrt entfalten könnte.

    Eigentlich sind "spekulative" Themen weniger mein "Ding", aber da Sonden in "doch schon" 50 Jahren ja wirklich nur im "Schneckentempo" unser Sonnensystem begonnen haben zu entdecken ... Tja, und die Menschheit selber ... die hat die Raumfahrt "beinahe" - in den letzten 36 Jahren! - wieder "vergessen" ...

    Also habe ich mich selber etwas mit Sonden-Missionen beschäftigt, mit der ESA und auch mit "anderen" Space Agencies als der NASA ;-)
    Bei der NASA wiederum interessieren mich sehr deren Mars-, Saturn- (in Zusammenarbeit mit der ESA), Jupiter- und insbesondere "Deep Space" Missionen. Dazu bei Gelegenheit und im richtigen Forum mehr, aber ich möchte es "langsam" angehen. Ebenso ein "Steckenpferd": Mars-Missionen, bemenscht, und dieses sog. "Space Race"

    O.e. dient eigentlich dazu, auch etwas über mich zu erzählen ...

    Konkreter, wieder zum Thema: Habt Ihr gewusst, WIE konkret resp. überraschend "ernst" die NASA - offen gesagt nicht meine "Lieblings Raumfahrtagentur" - das Thema "Überlicht" angeht!? Als Beispiel das

    NASA - GLENN RESEARCH CENTER
    Unter dem Stichwort Warp Drive (richtig, wirklich aus Star Trek resp. "Enterprise") wird tatsächlich u.a. DIESES Thema behandelt. Sogar relativ ausführlich
    Interessanter sogar noch, weitere Hyperlinks (habe selbst noch nicht alle durchgesehen), wie:
    tachyons
    wormholes
    spacetime warping
    Special Relativity
    Light Speed Barrier [graphic]
    Worm Hole transportation
    Alcubierre’s "Warp Drive"
    Why is interstellar travel so tough?
    From Inspirations to Inventions
    Ideas based on what we know
    Ideas based on what we’d like to achieve
    Some Emerging Possibilities
    Links to Related NASA Activities
    So, can we do it?
    Frequently Asked Questions

    Quelle: NASA Glenn Research Center -http://www.nasa.gov/centers/glenn/research/warp/warpstat.html

    Vielleicht sind wird ja bei Proxima Centauri - oder viiiieeel interessanter: Epsilon Eridani - schon SEHR viel früher angelangt:
    Es gäbe da noch "etwas" mehr, weil ja nicht nur die NASA und nicht nur dieses eine Institut, schon gar nicht ...aber vorerst ja mal ein "Einstand" :-)

    Schöne Grüsse, übrigens aus der Schweiz,

    Roland

  6. #6
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    14

    Standard

    Du hast zwar recht, dass die Schallmauer auch früher eine "Grenze" darstellte, aber nicht eine Grenze im Sinne der Lichtgeschwindigkeit ; Bei der Schallgeschwindigkeit ging es einfach nur darum, dass man sie TEchnsich noch nicht erreichen konnte. Bei der Lichtgeschwindgkeit liegt es nicht NUR daran, dass wir sie nicht erreichen können ; das habe ich oben ja alles schon erwähnt.

    So long

    Ben

  7. #7
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.371

    Standard

    Vielleicht sind wird ja bei Proxima Centauri - oder viiiieeel interessanter: Epsilon Eridani
    Oder noch viiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeelll interessanter : Tau Ceti. Oder Alpha Centauri A und B, das liegt etwas näher. Oder Delta Pavonis...

    Die einzige Chance, die ich derzeit für Überlichtgeschwindigkeit sehe, ist jene, die auch in der bereits zitierten Telepolis-Ausgabe angegeben wurde: der Heim'sche Feldantrieb, auch wenn das ganze zur Zeit sehr spekulativ ist. Auf jeden Fall besser als Warpantriebe, die die Energie einer ganzen Galaxie brauchen, um eine kleine Spritztour zum nächsten Stern zu machen...

    Grüsse, ebenfalls aus der Schweiz
    Bynaus
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  8. #8
    Roland ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Zürich - Schweiz
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus
    Oder noch viiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeelll interessanter : Tau Ceti. Oder Alpha Centauri A und B, das liegt etwas näher. Oder Delta Pavonis...

    Die einzige Chance, die ich derzeit für Überlichtgeschwindigkeit sehe, ist jene, die auch in der bereits zitierten Telepolis-Ausgabe angegeben wurde: der Heim'sche Feldantrieb, auch wenn das ganze zur Zeit sehr spekulativ ist. Auf jeden Fall besser als Warpantriebe, die die Energie einer ganzen Galaxie brauchen, um eine kleine Spritztour zum nächsten Stern zu machen...

    Grüsse, ebenfalls aus der Schweiz
    Bynaus
    Hallo Bynaus :-)

    Ja, ja das schöne Hinwil, Bezirkshauptort, Endpunkt von S14 oder war's die S9, KEZO, nun SEHR grosses Industriequartier, gäll Habe ein paar Jährchen dort gewohnt und komme aus dem "Oberland", wenn auch "Stadtzürcher" und sogar noch "stolz" darauf :-)

    Epsilon Eridani ist mit "Bedacht" gewählt: Gerade "nur" ca. 10,5 Lichtjahre von der Erde entfernt - stöhn Aber: Gleich mehrere planetare Begleiter, und mit einer "hohen Wahrscheinlicheit" könnte einer davon eine "Wasserwelt" (wortwörtlich) sein. Gemäss Cristiano Cosmovici vom Institut für kosmische und planetare Wissenschaften in Rom soll dieser für (sehr viel) Wasser "typische Mikrowellenstrahlung" festgestellt haben, übrigens auch bei Lalande 21185, sogar NUR 8 Lichtjahre von Sol entfernt
    Quellen wären http://www.extrasolar-planets.com und genauso interessant, aber viel illustrativer http://www.solstation.com/stars/eps-erid.htm. War ursprünglich ein Ableger einer "SciFi" Fansite, aber was daraus geworden ist, kann nur als wahre Fundgrube bezeichnet werden :-)

    Aber sonst hast Du Recht, obwohl Proxima Centauri - eine "Schutthalde", wie die "Zwillinge" übrigens - müsste der nächste Nachbar sein (3.8 LJ).
    Weiter wären in etwa: Alpha Centauri, Barnard's Stern, Lalande 21185, Luyten 726-8 AB, Ross 154, Sirius 2, SO025300.5+165258 (?), Wolf 359, alle innerhalb von 10 Lichtjahren.

    Die Angaben stammen im wesentlichen aus den zwei o.e. Quellen, zusammengeklaubt, die Forschung von Prof. Cosmovici hatte ich noch in Notizen.

    Habe übrigens schon bemerkt, dass noch jemand aus dem schönen Kanton Zürich im Forum aktiv ist, schön :-)

    Herzlich, "wir" sollen ja sonst nicht so sein,

    Roland
    Geändert von Roland (04.02.2005 um 00:56 Uhr)

  9. #9
    Roland ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Zürich - Schweiz
    Beiträge
    91

    Standard

    Hallo :-)

    Entschuldigt bitte, habe schnell ein Mail beantwortet - aus dem Forum sogar - und irrtümlich den Artikel von vorhin ein zweites Mal gepostet (Backtaste).
    Leider konnte ich ihn nicht löschen, daher dieser "Platzhalter" - tschuldigung

    Ich wünsche zumindest auf diesem Weg eine gute Nacht,

    Roland
    Geändert von Roland (04.02.2005 um 00:54 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    03.02.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    44

    Standard

    Anzeige
    Also ich sehe auch keine möglichkeit normale materie auf überlichtgeschwindigkein zu bringen, einfach deswegen, wie hier schon erwähnt, die masse dann gegen unendlich geht, man müsste erst eine völlig neue art von materie entdecken oder entwickeln.

    ABER, überlichtgechwindigkeit ist möglich in gewissen ausnahmefällen, stichwort TUNNELN, ein effekt bei dem z.B microwellen ein vielfaches der lichtgeschw. erreichen!

    Dann kann man, wie hier auch schon erwähnt, durch raumkrümmund schneller als das licht sein.

    Desweiteren hat man rausgefunden das sich ein teilchen, wenn man es laut Quantenphysik verdoppelt, genauso verhält wie sein zwillingsbruder, und das unabhängig davon wie weit die beiden teilchen von einander entfernt sind, das heist, das sich die beinden teilchen irgendwie "absprechen" und das schneller als das licht, ja sogar schneller als die zeit! denn das teilchen weis schon wie sich sein zwillingsteilchen verhält, ohne das zeit überhaupt vergangen ist. wie sich die teilchen untereinander absprechen ist leider noch ein grosses geheimnis, ich find das echt total geil

Ähnliche Themen

  1. krümmt ein schwarzes Loch den Raum oder das Licht?
    Von Ionit im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 18:19
  2. das Dunkle Licht endteckt
    Von Joe im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 19:11
  3. Licht und schwares Loch
    Von TinyTiger im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 04:58
  4. Geht es nicht doch schneller als Licht?
    Von Joe im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 22.12.2005, 19:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C