Anzeige
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Quasare: Neuer Entfernungsrekord für Quasare

  1. #1

    Standard Quasare: Neuer Entfernungsrekord für Quasare

    Anzeige
    Astronomen haben in knapp 13 Milliarden Lichtjahren Entfernung einen Quasar, also ein aktives supermassereiches Schwarzes Loch in einer Galaxie, aufgespürt. Der neue Rekordhalter bereitet den Forschern allerdings einiges Kopfzerbrechen, da sich noch niemand schlüssig erklären kann, wieso ein so gewaltiges Schwarzes Loch nicht einmal eine Milliarde Jahre nach dem Urknall schon entstanden sein konnte. (8. Juni 2007)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    06.12.2006
    Beiträge
    58

    Standard

    Vor kurzem ein alter Stern heute ein alter Quasar - beim Stern stellte sich sehr schnell heraus, dass die "genaue" Zeitangabe von 13,4 Mrd. Jahre doch nicht ganz erst zu nehmen ist und noch gut Platz für ein paar Mrd. Jahre nach oben und unten lässt...

    Trotz aller Skepsis an der Zeitangabe habe ich auch eine immer größer werdende Skepsis bei der Altersangabe vom Universum und vor allem am Szenario, in welcher sicher Urknall und Zukunft abgespielt hat bzw. abspielen sollen.

    Nicht zuletzt hat man erst eine Theorie aufgestellt und als die Beobachtungen nicht mehr mt der Theorie übereinstimmten zwei Krücken (dunkle Energie und dunkle Materie) genommen, um diese noch ein bischen länger abzustützen.

    Ich hoffe, dass die neuen Fakten auch Anstoß geben, die Theorie zu überdenken...

    Matthy

  3. #3
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    247

    Lächeln Abwegiges zum Nachtisch!?

    Hallo

    Ich stelle mir, nach dem symetriebruch des big bounce modell´s, die entstehung einer sozusagen, kalten energieform vor, die aus fluktuationen der vakuumsenergie entstand und sich in analogie zum Vakuum zu einem `Schwarzen Loch` formiert.
    Gefolgt von einem gravitationskollaps dieses ständig mit neuen Vakuumsenergien angereicherten Schwarzen Lochs. Wobei ich eine implosion dieses gebildes als
    folge des kollaps interpretiere die dem Big Bang Szenario ähnelt.

    Neben den bei dieser implosion entstehenden energieformen, bleiben teile des Schwarzen Lochs erhalten. Diese grösseren teile des SL kanalisieren (aufrechterhalten) die emission von Vakuumsenergie in das sich entwickelnde Universum und erhöhen somit ständig die entropie von neuer energie (zb. Hawkingstrahlung).

    Durch die hohe gravitative wirkung dieser SL - Teile auf die expandierenden restenergien, oder auf die aus diesen entstehenden neuen Elemente, entstehen nun Galaxien, bzw. das gesamte Netzwerk einer Blasenartigen-Raumstruktur.
    Durch die ständige zuführung von vakuumsenergie über die im raum verteilten SL geht einerseits ein `energiedruck` von den löchern, als auch eine schwerkraftwirkung aus.
    Da alle im Raum verteilten `SL-systeme` aufeinander einwirken, könnte dies in bestimmten ringsektoren um Galaxien dazu führen, das sich Gravitation und Energiedruck aller systeme so stark gegenseitig beeinflussen, das als folge die fluchtbewegung der Materie und Energie in diesen r-sektoren `negativ´ beeinflusst wird. Materie-energie-halos könnten dort entstehen die sich aus energien der von Hawking theoretisierten Lochentropie (zb. auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigte plasmaenergien die dort zur ruhe kommen) und aus partikeln (reststäuben) des anfänglichen SL zusammensetzen (die sich dort angesammelt haben).

    Einerseits könnten diese r-sektoren zur zunahme (drift) des Raumes zwischen den Galaxien führen, da hier die lochemissionen neuer energien sozusagen in ein temporäres unterlichtschnelles endlager gelangen . Die SL partikel könnten das nur geringe emmisionsverhalten der Energie dieser Halos, als auch die beobachtete verzerrung des ankommenden lichtes umliegender systeme den doppler-effekt, eventuell erklären.

    Jedenfalls halte ich die zukünftige entdeckung von schwarzen löchern, zur entstehungszeit des big bangs, bzw. in absoluter nähe zu seinem theoretisierten entstehungs-zeit-punktes für unabwendbar.

    LG
    Odin

  4. #4
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Wow!
    Und was wolltest Du uns nun mitteilen?
    Könntest Du das für mich als Laien in etwas allgemein verständlicheren Schritten entwickeln? Oder ist das so genial, dass es normal Sterbliche eh nicht begreife werden?
    Gruss Orbit

  5. #5
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    247

    Standard Hallo Orbit

    ohne Zucker!?
    Kleiner Scherz.

    Hallo ich grüße Dich Orbit.
    Uns!?

    Kurzum, ich denke, das die erste energieansammlung die zum Big Bang führte
    und durch einen Big Bounce entstand, eine Massiv kalte war, die man unter anderm auch als Schwarzes Loch bezeichnen kann.

    Denke, das man SL finden wird deren Alter das heute theoretisierte Alter des Universums erweitern werden. Wenn etwas die theoretische schallmauer
    von 14 Mrd. sprengt dann der fund eines SL.

    Noch etwas, den in Deinem Post herrauslesbaren unterton deute ich positiv.
    Wer hätte schon Lust sich mit einem Besserwisser zu unterhalten der sich für Astronomie interessiert? Beides passt nicht zueinander.
    Da bin ich genau Deiner Meinung.

    LG
    Odin

  6. #6
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.494

    Standard

    Hallo Odin³,

    Zitat Zitat von ODIN³ Beitrag anzeigen
    Denke, das man SL finden wird deren Alter das heute theoretisierte Alter des Universums erweitern werden. Wenn etwas die theoretische schallmauer
    von 14 Mrd. sprengt dann der fund eines SL.
    interessant! Ich wußte gar nicht, daß man das Alter eines SL bestimmen kann.

    Kannst Du mir eine Quelle dafür nennen?

    Herzliche Grüße

    MAC

  7. #7
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    interessant! Ich wußte gar nicht, daß man das Alter eines SL bestimmen kann.
    Das ist doch das Thema dieses threads, oder habe ich da etwas missverstanden? Bei einem nackten SL dürfte es schwer werden, aber in Form eines Quasar am Rand des sichtbaren Universum ist es etwas anderes.

    Und deswegen dürfte auch schwierig werden einen 14 Mrd. Jahre alten Quasar zu finden bzw einen, der älter ist als das Universum.

  8. #8
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    247

    Standard

    Habe es 2 mal gesendet sorry.
    Geändert von ODIN³ (12.06.2007 um 00:14 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    247

    Standard

    Hallo MAC
    etwas spitzfindig kommt mir deine frage schon vor.

    Darf ich Dich vielleicht daran erinnern das Astronews im Leitartikel von einem Quasar spricht. Die folge eines aktiven SL´s!

    Dies und andere umstände die auch auf statistische Alter gering aktiver SL schliessen lassen dürfte Deine Frage beantworten.

    Solltest du allerdings die LIG anzweifeln?

    Ich finde es etwas merkwürdig das Du hier in en passant manier versuchst
    eloquente dialoge zu führen. Gibt es denn etwas zu Gewinnen?

    LG
    ODIN

    Allerdings, betrachtet man Deine frage aus meinem Blichwinkel, könnte man versucht sein, das alter von einigen SL schon jetzt auf mehr als 14 Mrd. zu postulieren.
    Geändert von ODIN³ (12.06.2007 um 00:21 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    247

    Standard

    Anzeige
    Hallo jonas

    Danke für Dein verständniss.

    ODIN
    Geändert von ODIN³ (12.06.2007 um 00:54 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Rotverschiebung und Quasare
    Von Bernd Jaguste im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 10:25
  2. SPITZER: Quasare verstecken sich hinter Staubwolken
    Von Webmaster im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 12:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C