Anzeige
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Thema: Hallo, ich bin die Neue

  1. #51
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.510

    Standard

    Anzeige
    Hallo Aurora,

    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    Stonehenge, New Grange, Goseck uva. sind astronomisch ausgerichtet und wurden errichtet bevor die Schrift entwickelt wurde, zumindest in der Gegend, wo die Dinger stehen. ...
    Stimmt! Das relativiert meine Plausibilitätsüberlegungen sehr deutlich. Zumal sie in Gegenden stehen, die weitaus ungünstigere Lebensbedingungen boten, als der Mittelmeerraum.

    Ja, da werden wir uns wohl in Geduld fassen müssen und abwarten, ob die Buddler was finden.

    Herzliche Grüße

    MAC

  2. #52
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.510

    Standard

    Hallo Sternchen,

    Jonas hatte Dir auf Deine Frage
    Zitat Zitat von sternchen Beitrag anzeigen
    Eine Frage hätte ich. Ich weiß allerdings nicht, wo ich die platzieren soll. Und zwar habe ich gelesen, dass "Alle Kohlensäure erneuert sich in etwa 300 Jahren und aller Sauerstoff in 2.160 Jahren. Der Kohlensäurekreislauf steht zum Sauerstoffkreislauf im Verhältnis eins zu sieben, und dieser entspricht einem Zwölftel des Kreislaufs vom Frühlingspunkt im Weltenjahr."
    Ich hätte so gerne gewußt ob das stimmt oder nicht.
    ja bereits geantwortet. Ich habe mir dazu etwas zusammengesucht und mit den mir zugänglichen Daten mal ein wenig rumgerechnet:

    Wie Du sicher weist, sind alle Elemente (Sauerstoff, Kohlenstoff, Eisen, Uran, …) außer den beiden leichtesten, Wasserstoff und Helium durch längst vergangene Sonnen ‚erbrütet’ und durch Supernova-‚Explosionen’ (bei denen auch die schwereren Elemente entstanden) ins Weltall verteilt worden. Viele davon waren nicht stabil und sind mehr oder minder schnell nach ihrer Entstehung zu stabilen Isotopen zerfallen. Einige wenige (die mit den besonders langen Halbwertzeiten) tun das auch heute noch (z.B. Kalium40). Die Atome unseres Sonnensystems, unserer Erde, unseres Körpers, unserer Luft, des Wassers, alle die eben hier sind, bestehen seit der Zeit ihrer ‚Geburt’ in vergangenen Sternen, oder seit dem sie durch radioaktiven Zerfall einen stabilen Zustand erreicht haben, völlig unverändert fort. Es gibt da keine ‚Erneuerung’, und ob ein bestimmtes Nickel60 Atom seit 12 Milliarden Jahren existiert oder vorhin aus einem Kobalt60 Atom durch dessen radioaktiven Zerfall entstanden ist, kann man ihm mit nichts in der Welt mehr ansehen.



    Die beiden Quellen
    http://www.biologie.uni-hamburg.de/b...54d.htm#oxygen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus
    die ich mir näher angesehen habe, sind sich leider nicht sehr einig.

    Die erste Quelle bestätigt Deine Zahlen (300 Jahre und 2000 Jahre), mit der Wiki-Quelle komme ich aber zu völlig anderen Zahlen. Leider werden weder die 300 noch die 2000 Jahre bei der ersten Quelle hergeleitet, so dass man nicht wirklich vergleichen kann.


    Hier meine Rechnung mit der Wiki-Quelle:
    Der Kohlenstoff unserer Erde, 7,5E16 Tonnen, ist zu einem großen Anteil sehr langfristig im ‚Gestein’ unserer Erde gebunden. Nur 0,2% davon, nehmen an den verschiedenen ‚kurzfristigeren’ Kreisläufen der Biosphäre teil.

    803E9 Tonnen sind in den Lebewesen gebunden und 800E9 in der Atmosphäre. 38000E9 Tonnen in den Weltmeeren. 80E9 Tonnen werden jährlich durch Lebewesen gebunden. Es wird aber mehr umgesetzt, (ca. 220E9 Tonnen z.B. durch die Atmung dieser Lebewesen). Das bedeutet, dass innerhalb von weit weniger als 10 Jahren soviel Kohlenstoff umgesetzt wird, wie in der der Atmosphäre vorhanden und etwa die gleiche Menge aus den verschiedenen ‚Quellen’ nachgeliefert wird. (sonst würde sich der CO2 Gehalt schnell ändern)

    11E9 von diesen 80E9 Tonnen sinken in den Ozeanen pro Jahr auf den tiefen Meeresboden. (Skelette der Lebewesen).
    Zusätzlich zu den 80E9 Tonnen sinken 33E9 Tonnen durch reinen Wassertransport in die Tiefe.

    Es gibt weiterhin mehrere Kreisläufe, die auf sehr viel längeren Zeitskalen stattfinden.

    Das einzige Zahlenpaar in diesem Wust, dass in die Nähe der 300 Jahre kommt, ist die Menge des im Wasser gelösten Kohlenstoffes 38000E9 Tonnen und der Gesamtumsatz aller Wasserlebewesen 103E9 Tonnen/Jahr.


    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #53
    Registriert seit
    22.08.2006
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    1.384

    Ausrufezeichen Kreationisten machen mobil!!

    Hallo MAC & Aurora,

    zu der Aussage von Aurora, die sich auch in MAC's großem Posting widerspiegelt, ...
    Zitat Zitat von Aurora
    Wenn es allerdings um die Entwicklung des Menschen ansich geht, ist abgesehen von Krationisten/ID-Anhängern oder eingen Voung Earth-Vertretern niemand ernsthaft der Meinung, die Menschheit sei 6000 Jahre alt, Experten schon gar nicht, von einem geschichtlichen Spielraum von 1000 bis 1500 Jahren kann also keine Rede sein.
    ... möchte ich nur mal so nebenbei hinzufügen, dass in den USA mittlerweile 57% (!) der gesamten Bevölkerung an den Unfug der Kreationisten glauben, dass die Welt vom lieben Gott vor rund 6000 Jahren erschaffen wurde! Aus diesem Grunde wurde ja dort auch erst vor kurzem ein Erlebnispark geschaffen, in welchen Frühmenschen und Saurier nebeneinanderher durch tropische Landschaften Marke "Garten Eden" wandeln. Ebenso muss dieser Schwachsinn auch seit neuestem an amerikanischen Schulen so gelehrt werden! Da kann der Papst sagen, was er will, je mehr Menschen bibeltreu verblödet werden, um so besser ist es doch für die katholische Kirche ...

    Zu den ägyptischen und sonstigen Pyramiden werde ich mich hier nicht äußern, denn das haben wir ja nun wirklich schon weit mehr als zur Genüge im Pyramiden-Thread getan.

    Antireligiöse Grüße von
    Toni
    Alle Vermehrung unseres Wissens endet nicht mit einem Schlusspunkt, sondern mit vielen weiteren Fragezeichen.
    Hermann Hesse

  4. #54
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    227

    Standard

    ... möchte ich nur mal so nebenbei hinzufügen, dass in den USA mittlerweile 57% (!) der gesamten Bevölkerung an den Unfug der Kreationisten glauben, dass die Welt vom lieben Gott vor rund 6000 Jahren erschaffen wurde! [...] Ebenso muss dieser Schwachsinn auch seit neuestem an amerikanischen Schulen so gelehrt werden!
    Naja über den Bildungsstand/Allgemeinbildung von Normalami wollen wir mal nicht reden. Ich hab die Reaktion auf meine Erklärung wo ich denn herkomme, immer noch im Ohr: Ah Deutschland - das liegt am anderen Ende der Welt. Die hatten also auch schon mal gehört, dass es so ein Land gibt.
    Bildungswesen ist in den USA Sache der einzelnen Bundesstaaten und die entscheiden was gelehrt wird und was nicht. Es ist nicht ganz richtig, dass keationistische Ideen in amerikanischen Schulen gelehrt werden müssen. In einigen Bundesstaaten haben die Krationisten durchgesetzt, dass ihre Ideen gleichberechtigt neben der Evolutionstheorie gelehrt werden, in anderen haben Eltern per Gerichtsbeschluss eine derartigen Vorstoß der Kreationisten abgeschmettert. In Texas z.B gibt es nur eine Schulpflicht bis zum 7. Schuljahr, alles darüber kostet Geld, richtig Geld und das können sich nicht viele leisten, es sei denn sie verschulden sich bis über beide Ohren. Wen wundert es also, wenn solche Typen in den USA glückliche Urständ feiern.

    Tjaaa und Europa ist vor derlei Auswüchsen auch nicht gefeit, wenn man an Die Idee der italienischen Bildungsministerin denkt, die vor nicht allzu langer zeit die Evolutionstheorie aus italienischen (Grund)Schulen verbannen wollte, mit der Begründung, die Schüler seien nicht reif, das zu verstehen.
    Gruß Aurora
    Geändert von Aurora (05.06.2007 um 10:46 Uhr)

  5. #55
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    ich meine auch:
    wer selber im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen.
    in der DDR gab es Astronomie als Pflichtfach in den Realschulen,
    heute nicht mehr, dafür Religionsunterricht.

    mehr als die Hälfte der Bundesbürger glauben an Horoskope, keine Zeitung oder Zeitschrift ohne Astrologieecke,
    aber nicht einfach nur so zum Amusement, die heutigen Astrologiecomputerprogramme täuschen dem unbedarften seriösität und Wissenschaftlichkeit vor,
    in den Buchhandlungen findet man oft Astronomiebücher unter der Abteilung „Astrologie“, weil sich eine Astronomieabteilung nicht rechnet….

    also: spottet nicht so über die Amis,
    das mag ja heute chic sein in einer Zeit, wo der Antiamerikanismus zum guten Ton gehört,
    aber es ist nicht fair…..

    amerikafreundliche Grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

  6. #56
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    227

    Standard

    Anzeige
    Hi Ispom,

    also: spottet nicht so über die Amis,
    das mag ja heute chic sein in einer Zeit, wo der Antiamerikanismus zum guten Ton gehört,
    aber es ist nicht fair…..
    Spott? Antiamerikanismus?
    Ich hab die Amerikaner als sehr nette, freundliche Leute kennen gelernt, mich recht viel mit ihnen unterhalten, viele Tipps bekommen, die in keinem Reiseführer stehen. Nur das Bildungssystem unterscheidet sich halt gewaltig vom deutschen. Hat ne ganze Weile gedauert, bis wir das auseinander klamüsert und erklärt hatten, was inetwa welcher Bildungseinrichtung entspricht und dabei kam halt heraus (Beispiel), dass (weiterführende) Bildung in den Staaten sehr teuer ist. Wer es irgendwie ermöglichen kann, zahlt den Preis.

    Gruß Aurora

Ähnliche Themen

  1. EXTRASOLARE PLANETEN: Neue Planeten, neue Überraschungen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 19:25
  2. Zwei neue Monde von Pluto entdeckt
    Von galileo2609 im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 14:04
  3. Neue Braune Zwerge entdeckt: G124-62 & LHS 55166
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 10:52
  4. RSS-Feed für Foren / Neue Foren-Themen auf Ihrer Webseite
    Von Webmaster im Forum Ankündigungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2005, 09:52
  5. Neue Foren / Vielen Dank
    Von Webmaster im Forum Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 16:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C