Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Frühjahrsbeobachtungen

  1. #21
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Salzgitter, 20 km von Braunschweig entfernt
    Beiträge
    167

    Standard

    Anzeige
    Nacht auch!

    Nein, nein, ganz so ist das nicht, Du hast Udo un mir nicht ganz zugelesen: das Auge ist für diese Wellenlänge definitiv empfindlich, es ist ganz normales Rot (bei 656 nm), das Auge ist für rot und blau nur nicht soooo empfindlich wie für grün, wenn es dunkel ist (wie in Udos zitat: 'das nachtsehende Auge'). Wenn du Augen mit ein paar Metern Durchmesser hättest, dann könntest Du dieses Bild so ähnlich sehen. 'So ähnlich', weil ich das Bild zufälligerweise kenne (als Astrofotograf, und der Urheber ist so eine Art Astrophotografen-Guru) und ich glaube, dass es ein LRGB ist, bei dem der Luminanzkanal (L), ein ausschießliches H-alpha Bild ist. Erklärung: Dieser Mensch hat 4 s/w-Aufnahmen gemacht, 3 mit einem roten, einem grünen und einem blauen Farbfilter (R, G und B). Normalerweise reicht das aus, um daraus ein tolles Farbbild zu basteln, aber wenn man noch eine s/w-Aufnahme (L) mit hoher Auflösung macht, dann kann man die anderen (R, G und B) mit geringere Auflösung (und somit Aufwand) machen und erhält ein mindestens genau so gutes Bild. Es ist nicht unüblich als solchen Luminanzkanal (L) nicht ein normales s/w-Bild zu verwenden, sondern ein weiteres Bild mit Filter, hier ein H-alpha Filter. Das führt dann dazu, dass die H-alpha-Licht aussendenden Regionen hervorgehoben werden. Das ganze neblige Zeug zwischen den Hauptnebeln geht auf dessen Kappe, auf einem normalen Foto müsste es zwar prinzipiell auch vorhanden sein, es ist aber viel zu schwach um es zu sehen. Es wäre so, als würdest Du ein Bild von einem stark beleuchteten Haus machen und versuchen in den dunklen Schatte etwas zu erkennen. Anderer Vergleich: Es ist etwa so, als würdest Du die Sonne aufnehmen (durch's Teleskop mit Filter), dann bekommst Du einen Kreis, und dann die Korona bei einer Sonnenfinsternis und würdest sie Zusammenschneiden. Beide Bilder (hypothetische Sonne und 'Orion Deepfield' sind also nicht 100 % ig natürlich aber prinzipiell nicht dierekt manipuliert.
    Nochmal zu der Sichtbarkeit von Licht: Chemische Filme haben eine eingeschränkte Lichtempfindlichkeit, sie nehmen weniger Wellenlängen wahr, als das menschliche Auge. In der Tat sind die meisten Filme für Wellenlängen ab 600 nm nicht mehr zu gebrauchen (das liegt übrigens daran, dass rotes Licht eine zu niedrige Energie besitzt, um die Chemie des Filmes in Gang zu bringen), sie sind also Blind für die helle H-alpha Linie (656 nm). Das Auge schafft noch mindestens 700 nm, in Ausnahmefällen wohl auch 800 nm, kommt auf die Gene drauf an und ist bei jedem unterschiedlich. CCD-Kameras haben allerdings einen weiteren Empfindlichkeitsbereich, der noch IR und UV teilweise einschließt - das ist aber meist eher ein Nachteil.
    Und zu den Farben: Das ist eine Richtige Wissenschaft damit kann man ganze Festplattenberge füllen . Jedenfalls gibt es für den Menschen keine 'neuen' Farben. Der Mensch hat vier verschiedene Sinneszellen im Auge welche für s/w, die sind am aller empfindlichsten, welche für rot, grün (das sind die empfindlichsten Farbzellen, siehe oben) und blau. Fast genauso wie bei der LRGB-Aufnahmetechnik funktioniert das. Die Farben ergeben sich aus den Mischungen dieser Sinneszellen. Werden rot und grün gleichzeitig angesprochen so sehen wir gelb, rot und blau gibt magenta (= purpur) und blau und grün ergibt cyan (= türkis) - natürlich kommt es auch auf die Anregungsstärke an. So ist es im Grunde, das Gehirn spielt da aber auch eine ganz wichtige Rolle: wäre die Sonne plötzlich viel blauer, dann würden wir uns schnell daran gewöhnen und alles sähe wieder normal aus. So in etwa. Das ist sehr kompliziert.
    Hoffe Du verstehst mein Gelaber und dass es Dich auch ein wenig interessiert oder weiterhilft.

    Ich nehme jetzt mein H-alpha Bild aus dem Entwicklungstank , viele Grüße und bis demnächt...
    Hector42

  2. #22
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    103

    Standard

    Na lassen wir das lieber, daß merke ich mir sowieso nicht. Sowas läßt sich in echt besser bereden als nur über ein Forum. Wichtig ist nicht warum das Auto fährt, sondern das es fährt!

    Nacht auch
    Hippolyte
    Geändert von Hippolyte (21.04.2005 um 06:59 Uhr)
    ...und am Grunde stiller Wasser ruht oft ein dicker Fisch.
    Lächelnd, wohlwissend das er zu tief schwimmt und zu weise ist
    um je ein Opfer der Fischer zu werden.

  3. #23
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Salzgitter, 20 km von Braunschweig entfernt
    Beiträge
    167

    Standard

    Hi Hippolyte!

    Oh nein, ich glaube da habe ich jemanden erschlagen , naja, bei meiner Art bleibt das wohl nicht aus.
    Also da bin ich ganz anders drauf: für mich ist es fast wichtiger zu fragen warum dass Auto fährt...nein, ich glaube es ist für mich sogar wichtiger.
    Aslo zumindest hier war gestern gutes Wetter, hast Du Dich schonmal ein bisschen draußen umgeschaut?

    Viele Grüße,
    Hector42

  4. #24
    Registriert seit
    27.03.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    137

    Standard Beobachtungstipps im Mai

    Anzeige
    Meteore
    Hinweise für den visuellen Beobachter:
    Mai 2005
    Nachdem das Frühjahr mit den ersten interessanten Strömen aufwartete. werden wir zumindest für die erste Maihälfte noch mit einem bekannten Strom zu tun haben, der die kürzer werdenden Nächte für Beobachtungen lohnenswert macht.
    Quelle:
    http://www.astronomie.de/fachbereich...5/hinweise.htm
    Astronomie und Raumfahrt das andere Hobby

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C